Mirakel

Möglicherweise geht dieser Film in die Geschichte ein! Wann erlebt es ein Kinozuschauer schon mal, dass die entscheidenden Pointe nur ein paar Sekunden (!) dauert? Wer in diesem Moment kurz die Augen geschlossen hatte, verpasst den Höhepunkt! Hier in MIRAKEL hat der rumänische Regisseur Bogdan George Apetri viel gewagt – und alles gewonnen! Der nur scheinbar konventionelle Thriller über eine brutale Vergewaltigung ist so ganz anders als die übliche „Tatort“-Ware in der ARD. Dieses verblüffende Aha-Erlebnis wünsche ich jedem Filmfan! 

Cristiana (Ioana Bugarin), eine 19-jährige Novizin, steigt außerhalb ihrer Klostermauern in ein Taxi, um in der nahegelegenen Stadt einen Arzt aufzusuchen. Da sie dem Taxifahrer, dem Bruder einer befreundeten Nonne, nicht die ganze Wahrheit gesagt hatte, benutzt sie bei der Rückfahrt ein anderes Taxi. Doch dessen Fahrer vergewaltigt sie und lässt sie mit eingeschlagenem Kopf halbtot im Wald zurück. Da er seinen Zielort beim Fahrtantritt über Funk angeben musste, ist der vermutliche Täter schnell gefasst. Aber wie will der leitende Kommissar ihn überführen – Cristiana ist im Krankenhaus nicht ansprechbar.

Der Rest ist mühsame Ermittlungsarbeit mit verblüffender Pointe (siehe oben!). Bis zum Schluss darf sich der Zuschauer nicht sicher sein – nach dem Motto: Glaube nicht alles, was du siehst! Mit MIRAKEL hat ein grandioser Regisseur mit perfektem Drehbuch den klassischen Ermittler-Film quasi neu erfunden. Ein Fest fürs Kino!

Clip 1 (Cineuropa)

Clip 2 (Cineuropa)

Im Rahmen der Berichterstattung
FSK noch unbekannt

Originaltitel

Miracol (Rumänien / Tschechische Republik / Lettland 2021)

Länge

118 Minuten

Genre

Thriller

Regie

Bogdan George Apetri

Drehbuch

Bogdan George Apetri

Darsteller

Ioana Bugarin, Emanuel Pârvu, Cezar Antal, Ovidiu Crisan, Valeriu Andriuță, Valentin Popescu

Weitere Beiträge in dieser Kategorie

FFHH | 2021 | Kritik
overview

Große Freiheit

 Österreich / Deutschland 2021 |  116 Minuten |  Drama
FFHH | 2021 | Kritik
overview

Niemand ist bei den Kälbern

 Deutschland 2021 |  116 Minuten |  Drama
FFHH | 2021 | Kritik
overview

France

 Frankreich 2021 |  133 Minuten |  Drama
FFHH | 2021 | Kritik
overview

Lingui

 Frankreich / Deutschland / Belgien / Tschad 2021 |  87 Minuten |  Drama
FFHH | 2021 | Kritik
overview

La Civil

 Belgien / Mexiko / Rumänien 2021 |  145 Minuten |  Polit-Thriller
FFHH | 2021 | Kritik
overview

Die Geschichte meiner Frau

 Ungarn / Frankreich / Italien / Deutschland 2021 |  169 Minuten |  Drama
FFHH | 2021 | Kritik
overview

Wo in Paris die Sonne aufgeht

 Frankreich 2021 |  106 Minuten |  Drama
FFHH | 2021 | Kritik
overview

A Tale of Love and Desire

 Frankreich 2021 |  103 Minuten |  Drama
FFHH | 2021 | Kritik
overview

Die Rache ist mein, alle anderen zahlen bar

 Indonesien / Deutschland 2021 |  114 Minuten |  Drama / Komödie / Martial Arts
FFHH | 2021 | Kritik
overview

Belfast

 Großbritannien 2021 |  98 Minuten |  Drama / Biographie
FFHH | 2021 | Kritik
overview

Murina

 Kroatien / Brasilien / Slowenien / USA 2021 |  92 Minuten |  Drama
FFHH | 2021 | Kritik
overview

Memoria

 Kolumbien / Thailand / Großbritannien / Mexiko / Frankreich / Deutschland / Katar 2021 |  136 Minuten |  Drama