Pig (EIFF 2021)

FSK noch unbekannt OT: Pig (Großbritannien / USA 2021)
Länge: 92 Minuten
Genre: Thriller / Drama
Regie: Michael Sarnoski
Drehbuch: Vanessa Block, Michael Sarnoski
Darsteller: Nicolas Cage, Alex Wolff, Nina Belforte, Darlene Young, Ben Giladi, Adam Paulsen, Vanessa Block, Thomas Benski, David Carrico, Gretchen Corbett, Adam Arkin
Verleih: Leonine Distribution GmbH

Man könnte diesen Film leicht übersehen, aber tatsächlich legt Nicolas Cage als Trüffeljäger in PIG endlich einmal wieder eine überragende Performance hin. Der Film eröffnet zugleich das Edinburgh International Film Festival, das in diesem Jahr endlich wieder seine Tore aufmacht, wenn auch nur virtuell für mich. 

Bei seiner Rollenauswahl war Cage in den letzten Jahren offensichtlich nicht allzu wählerisch. Neben ein paar recht gelungenen Werken wie „Mandy“ war ansonsten relativ viel Bockmist dabei. Kein Wunder also, dass viele ihn bereits abgeschrieben haben. Das war aber vielleicht ein wenig zu vorschnell, denn wie er seine Rolle hier mit Leben füllt, ist wahrlich sensationell.

Rob (Nicolas Cage) lebt zurückgezogen in einer einsamen Hütte in den Wäldern Oregons. Zusammen mit seinem Schwein sucht er nach Trüffeln und tauscht diese gegen Lebensmittel und andere Dinge mit dem Trüffelhändler Amir (Alex Wolff). Als jedoch maskierte Männer in sein Zuhause eindringen und das Schwein entführen, sinnt Rob auf Rache. Zusammen mit Amir macht er sich auf nach Portland, um einen Rachefeldzug zu starten und das Schwein zurückzuholen. Dazu muss er sich jedoch den Dämonen seiner Vergangenheit stellen… 

Was sich ein wenig anhört wie eine Mischung aus „John Wick“ und „Into the Wild“, entpuppt sich im weiteren Verlauf als etwas komplett anderes. Regisseur Michael Sarnoski hat ein wunderbares Händchen dafür, die typischen Zutaten eines Rache-Thrillers auseinanderzunehmen und zu etwas völlig Neuem wieder zusammenzusetzen. Während John Wick seine Unstimmigkeiten in erster Linie durch Gewalt löst, verlässt sich Rob hier vollends auf seine Worte. Dazu lässt Nicolas Cage die Verletzlichkeit seiner Figur immer wieder durchblicken. Langsam entfaltet sich die Vorgeschichte zu einem großen Ganzen, und am Ende ist klar, dass Sarnoski hier ein mehr als gelungenes Regiedebüt vorgelegt hat. Dies wird mit Sicherheit nicht sein letzter Film gewesen sein. Und Nicolas Cage? Der ist wieder in seinem Element, als hätte er nie einen schlechten Film gedreht.

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Weitere Beiträge in dieser Kategorie

The Bee Gees: How Can You Mend A Broken Heart

Viele Pop- und Rock-Gruppen werden über Nacht berühmt und halten über Jahre ihr Top-Level, bis die Mitglieder das Ende der Band verkünden – bekannte Beispiele sind die „Beatles“ und „ABBA“. Wie der Zufall es will, dauerten beide Karrieren jeweils genau acht Jahre (1962-1970, beziehungsweise 1974-1982). Andere, wie die „Rolling Stones“, sind gefühlt immer schon da, […] Weiterlesen

Feedback – Sende oder stirb

Der kontroverse Late Night-Talker Jarvis Dolan („Atomic Blonde“-Star Eddie Marsan) erlebt die schrecklichste Nacht seines Lebens, als Maskierte sein Radiostudio stürmen. Den Eindringlingen ausgeliefert, muss er seine Live-Sendung nach ihren Anweisungen zu Ende bringen. Die Lage verkompliziert sich zusätzlich, als sein alter Weggefährte Andrew Wilde (Paul Anderson, „The Revenant“) ahnungslos ins Studio platzt. Jedes falsche […] Weiterlesen

Mandy

Shadow Mountains, 1983: Der friedliebende Einzelgänger Red Miller (Nicolas Cage) kocht vor Wut und Trauer. Hilflos musste er mitansehen, wie seine große Liebe Mandy verbrannt wurde. Jeremiah Sand, der charismatische Führer der religiösen Sekte „Children of the New Dawn“, hatte sie sich geschnappt und eiskalt in Flammen gesteckt – nur weil Mandy ihm nicht gefügig […] Weiterlesen

Cold Skin – Insel der Kreaturen

Wetteroffizier Friend (David Oakes) wird bei Leuchtturmwärter Gruner (Ray Stevenson) auf einer einsamen Insel abgesetzt. Noch ahnt er nicht, welches fantastische Grauen ihn dort erwartet. Bereits in der ersten Nacht ereignet sich ein brutaler Angriff geheimnisvoller Wesen aus dem Meer. Scheinbar verschweigt Gruner etwas. Ein dunkles Geheimnis, das mit den nächtlichen Überfällen dieser amphibischen Kreaturen […] Weiterlesen

Dead In a Week (Or Your Money Back)

Nach mehreren misslungenen Selbstmordversuchen entscheidet sich der 27-jährige William Morrison (Aneurin Barnard) dazu, die Aufgabe an Leslie O’Neill (Tom Wilkinson) outzusourcen, einem Auftragskiller, der kurz vor dem Ruhestand steht. Doch als der Vertrag unterschrieben ist – mit Geld-zurück-Garantie, falls der Tod nicht binnen einer Woche eintritt – findet William in Ellie Adams (Freya Mavor) endlich […] Weiterlesen

Coco – Lebendiger als das Leben

Der Teenager Miguel Rivera hat sich selbst das Gitarre spielen beigebracht und eifert als Sänger seinem Idol Ernesto de la Cruz – dem größten Star, den Mexiko je hervorgebracht hat. Doch bei Miguel zu Hause ist Musik strengstens verboten, und das schon seit Generationen. Vor vielen Jahren steckten seine Ururgroßmutter und sein Ururgroßvater in einer […] Weiterlesen

Paddington 2

Der liebenswerte Bär Paddington (Stimme: Elias M’Barek) mit Schlapphut und Dufflecoat hat nicht nur bei Familie Brown ein Zuhause gefunden, er ist auch in der Nachbarschaft ein geschätztes Mitglied: Höflich, zuvorkommend und immer fröhlich – außerdem lieben alle seine Marmeladenbrote, ohne die er nie das Haus verlässt. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy ansteht, […] Weiterlesen

Berlin Falling

Als Frank (Ken Duken) auf dem Weg nach Berlin an einer Tankstelle Andreas (Tom Wlaschiha) in sein Auto steigen lässt, kann er nicht ahnen, dass dies verheerende Konsequenzen haben wird. Eine Bombe muss nach Berlin, ein Auftrag muss erfüllt werden, ein Kind ist in Lebensgefahr! Ein intensiver Roadtrip beginnt, in dessen Verlauf mehrfach die Perspektive […] Weiterlesen

Einfach das Ende der Welt

Nach über zwölf Jahren kehrt Louis (Gaspard Ulliel) erstmals nach Hause zurück und versetzt damit seine Familie in helle Aufregung. Doch die anfängliche Freude über die Heimkehr des verlorenen Sohnes und Bruders schlägt schnell um: Alte Wunden brechen auf und bald finden sich alle zurück in alten Mustern, vollkommen unfähig, miteinander zu sprechen. Wird es […] Weiterlesen