Edie

Nach dem Tod ihres kontrollsüchtigen Ehemanns, den sie bis zum Schluss aufopferungsvoll gepflegt hat, möchte ihre Tochter (Wendy Morgan) die 84-jährige Edie (Sheila Hancock) am liebsten ins Altersheim abschieben. Doch die denkt gar nicht daran, es ruhiger angehen zu lassen. Vielmehr entscheidet sie sich, einen lange gehegten Traum zu erfüllen und den Suilven, einen ikonischen Berg in den schottischen Highlands zu ersteigen. Sie engagiert Jonny (Kevin Guthrie), um ihr die richtige Ausrüstung zu besorgen und sie auf die anstrengende Besteigung vorzubereiten. Während sie sich gegenseitig immer besser kennenlernen, offenbaren sie sich immer mehr Details ihrer beider Leben. 

Weiterlesen

Weitere Beiträge in dieser Kategorie

Edinburgh International Film Festvial 2017 – Teil 1

Das Edinburgh International Film Festival mit den Filmen MODERN LIFE IS RUBBISH, THAT GOOD NIGHT und THE PUGILIST.  Weiterlesen

EIFF 2017 – Das schottische Film Festival in seiner 71. Ausgabe

In knapp vier Wochen ist es bereits wieder soweit: Im schottischen Edinburgh startet am 21. Juni das International Film Festival in seine 71. Ausgabe. Bereits jetzt klingen die noch spärlich angekündigten Filme danach, dass es erneut ein wunderbares Festival wird.  Weiterlesen

EIFF 2016 – Tag 13

Das war es. Aus. Ende. Vorbei. Das Edinburgh International Film Festival verabschiedet sich, aber das nicht ohne einen kräftigen Knall. Zwei Filme gab es heute noch zu sehen und zwar die Highlights SHADOW WORLD und LITTLE SISTER. Das wirklich Ende des Festivals bietet dann der Abschlussfilm WHISKY GALORE.  Weiterlesen

EIFF 2016 – Tag 12

Der zwölfte und vorletzte Tag des Festivals entpuppt sich als absolutes Festival-Highlight. Nicht (nur) in filmischer Hinsicht, denn mit TIGER RAID gab es nur einen einzigen Film für mich, sondern auf menschlicher Ebene. Ich hatte heute tatsächlich das Glück, den von mir unfassbar verehrten Kevin Smith (Clerks, Mallrats, Chasing Amy, Dogma, Tusk, Yoga Hosers) zum Interview zu treffen. Weiterlesen

EIFF 2016 – Tag 11

Der drittletzte Tag des Festivals beginnt gleich mit zwei Enttäuschungen: THE CHILDHOOD OF A LEADER, von dem ich mir einiges erhofft hatte, enttäuscht und BRAKES ist sogar so schlecht, dass ich zum ersten Mal während des Festivals vorzeitig den Kinosaal verlasse. Nach einer Pause folgten am Abend dann noch JET TRASH und ITHACA, das Regiedebut von Meg Ryan. Zu guter Letzt reiche ich noch NEITHER WOLF NOR DOG nach, der hier heute seine Weltpremiere gefeiert hat. Weiterlesen

EIFF 2016 – Tag 10

Langsam aber sicher nähern wir uns dem Ende des Festivals. Immerhin entpuppten sich heute überraschenderweise drei der gesichteten Filme als echte Highlights. Neben dem eher belanglosen LITTLE MEN gab es THE CARER, THE LIBRARY SUICIDES und River zu sehen. Außerdem reiche ich noch meine Kurzkritik zu A REYKJAVÍC PORNO nach, der heute Premiere gefeiert hat.

Weiterlesen

EIFF 2016 – Tag 9

Der neunte Tag beginnt mit einem kleinen Glücksfall. Frühes Aufstehen und rechtzeitiges Erscheinen am Delegate’s Desk sichert mir tatsächlich das letzte Ticket des In-Person-Events am Abend mit Kevin Smith. Wie inspirierend diese Veranstaltung werden wird, ist mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Doch vorher gab es noch die folgenden drei Filme: THE WHITE KING, MY FERAL HEART und NEITHER WOLF NOR DOG. Zu letzterem gibt es erst am Freitag eine Meinung nach der Premiere. Außerdem darf ich heute aber auch endlich über die Filme AWAY, KIDS IN LOVE und PALE STAR sprechen.  Weiterlesen

EIFF 2016 – Tag 8

Neben den Filmen MY NAME IS EMILY aus Irland, MR. RIGHT aus den USA und A REYKJAVÍC PORNO aus Island stand für mich heute noch ein weiteres Hightlight auf dem Plan: CHICKEN. Mein absoluter Lieblingsfilm des letztjährigen Edinburgh International Film Festival wurde außerhalb des Festivals im Rahmen des „Discover Tuesday“ in allen Picturehouse-Kinos in den UK gezeigt, darunter auch das Cameo hier in Edinburgh. Weiterlesen

EIFF 2016 – Tag 7

Kaum zu glauben, aber inzwischen ist bereits die Hälfte des Festivals vorbei. Grund genug für drei Weitere Filme, ich heute sichten durfte: PALE STAR, FAMILIES (BELLE FAMILLES) und CHEER UP. Aufgrund eines Embargos darf ich meine Kritik zu PALE STAR aber erst am kommenden Mittwoch veröffentlichen. Dafür gibt es heute aber endlich meine Meinung zum Horrorfilm FIRST BORN, der am Sonntag Premiere gefeiert hat.  Weiterlesen