Ode to Joy (EIFF 2019)

Charlie (Martin Freeman) leidet an Kataplexie, einem Symptom der Narkolepsie, was dazu führt, dass er das Bewusstsein verliert, wenn er starke Emotionen wahrnimmt, wie z.B. Traurigkeit, Wut und ja: Glück. Daher hat er sein Leben erfolgreich um diese Empfindungen herum gebaut, doch als er Francesca (Morena Baccarin) kennenlernt, ändert sich alles. Charlie glaubt, dass er sich nicht in der Nähe von Francesca aufhalten kann, da sie ihn glücklich macht. Und so verkuppelt er sie mit seinem Bruder und beginnt selbst eine Beziehung mit der etwas sonderbaren Bethany (Melissa Rauch)…  Weiterlesen

Weitere Beiträge in dieser Kategorie

EIFF 2016 – Tag 5

Endlich scheint die Sonne in Edinburgh. Zeit, ein paar Filme auszulassen und die Stadt zu genießen. Schließlich soll es ab morgen bis zum Rest des Festivals wieder regnen. Ein Film pro Tag muss es dann aber doch sein und so habe ich mir die Netflix-Produktion THE FUNDAMENTALS OF CARING angeschaut.  Weiterlesen

EIFF 2016 – Tag 4

Endlich! Am vierten Tag war es soweit. Ich habe meinen (bisherigen) Favoriten gefunden. MOON DOGS heißt er und hat mich von der ersten bis zur letzten Minute mitgerissen. Außerdem gab es THE LOVE WITCH und THE OLIVE TREE zu sehen, sowie FIRST BORN. Für letzteren gilt jedoch noch ein Embargo bis zur Premiere. Allerdings darf ich dafür jetzt nach der Premiere meine Kurzkritik zu STARFISH nachschieben.  Weiterlesen

EIFF 2016 – Tag 3

Es regnet noch immer in Edinburgh. Das ist nicht weiter schlimm, wenn man sowieso den ganzen Tag in den Kinosälen der Stadt verbringt. Dann sollten aber zumindest die Filme stimmen. Heute gab es vier weitere Filme, womit die aktuelle Zählung auf 13 steht. Zu FAST CONVOI, ADULT LIFE SKILLS und MACBETH UNHINGED darf ich mich bereits äußern, aber die Kritik zum Abschlussfilm WHISKY GALORE folgt erst zum Ende des Festivals.  Weiterlesen

EIFF 2016 – Opening Gala

Nachdem die Pressevorführungen bereits seit zwei Tagen laufen, wurde mit TOMMY’S HONOUR jetzt auch offiziell das 70th Edinburgh International Film Festival eröffnet. Im fast ausverkauften Festival Theater stellte der Regisseur Jason Connery gemeinsam mit einem Großteil seines Casts den Eröffnungsfilm vor.   Weiterlesen

EIFF 2016 – Tag 2

Gleich am zweiten Tag zeigt sich das Edinburgh International Film Festival von seiner besten Seite. Nicht in Bezug auf das Wetter, denn es regnet bereits den ganzen Tag, aber in Bezug auf die Filme. Vier Filme, die sich allesamt als Glücksgriffe entpuppen: SLASH, FINDING DORY, THE CORRESPONDENCE und AWAY, wobei ich beim letzten noch die Füße bis zur Premiere am 22.06. stillhalten muss.  Weiterlesen

EIFF 2016 – Tag 1

Kaum zu glauben, dass bereits wieder ein Jahr vergangen ist. Aber wenn die guten Filme rufen, mache ich mich auf den Weg ins wunderschöne Edinburgh zum dortigen internationalen Filmfestival. Das findet 2016 tatsächlich bereits zum 70. Mal statt und wartet erneut mit jeder Menge vielversprechender Filme auf. Mein erster Tag hier in Schottland beginnt zwar mit insgesamt vier Filmen, über zwei davon darf ich aber bis zur entsprechenden Premiere am Donnerstag, 16.06.2016 (STARFISH) bzw. Mittwoch, 22.06.2016 (KIDS IN LOVE) noch nichts sagen. Die Bewertungen folgen dann an den jeweiligen Tagen. Dafür aber über MOTHER und THE HOMECOMING.
Weiterlesen

Edinburgh International Film Festival 2015 – Abschlussbericht

Zwei Wochen in einer der schönsten Städte Europas und trotzdem verbringt man die meiste Zeit des Tages in dunklen Sälen? Da kann die Rede natürlich nur vom schottischen Edinburgh sein und dessen wunderbarem Festival. In diesem Jahr habe ich zum allerersten Mal am Edinburgh International Film Festival teilgenommen und wie soll ich es anders ausdrücken: Ich bin (immer noch) schwer geflasht.  45 Filme habe ich in insgesamt 13 Tagen sehen können und darunter waren erstaunlich wenig Fehlgriffe. Das spricht in erster Linie für die ausgezeichnete Programmgestaltung der Veranstalter, die ein schier unglaublich gutes Händchen für gute Filme zu haben scheinen. Selten habe ich auf einem Festival eine solch geballte Menge erstklassiger Filmkunst erleben dürfen.  Weiterlesen

Edinburgh International Film Festival 2015 – Day 12

Langsam aber sicher nähert sich dieses wunderbare Festival seinem Ende zu. Die Auswahl der Filme reduziert sich mehr und mehr und so bleibt dann endlich auch mal ein wenig Zeit, diese wunderbare Stadt zu erkunden, einen exquisiten Whisky zu probieren und die Fotoausrüstung hervorzukramen. Trotzdem blieb natürlich noch Zeit für weitere drei Filme, die zumindest das gestrige Desaster ein wenig vergessen lassen.  Weiterlesen

Edinburgh International Film Festival 2015 – Day 11

Langsam aber sicher nähert sich das Edinburgh International Film Festival 2015 dem Ende zu. Das macht sich zum einen in der langsam beginnenden Filmmüdigkeit bemerkbar, aber auch in der abnehmenden Zahl der noch zu sehen Filme. Die Anzahl der parallel stattfinden Pressevorführungen am Vormittag reduzieren sich auf 2 (anstatt bis zu 5), zumal es sich überwiegend um Wiederholungen handelt. Also nimmt man halt, was man bekommen kann – und kann dabei das Pech haben, dass man drei Mal hintereinander daneben greift. Und das, obwohl sich alle Filme durchaus interessant anhörten… Weiterlesen

Edinburgh International Film Festival 2015 – Day 10

Eigentlich stand dieser 10. Tag des Edinburgh International Film Festival unter einem ziemlich guten Stern. Mit YOU’RE UGLY TOO gab es den vielleicht besten Film des Festivals zu sehen und mit dem kurzfristig in mein persönliches Programm aufgenommenen Film THE PYRAMID TEXTS eine wahrliche Überraschung. Weiterlesen