Playmobil – Der Film

Kinostart: 29.08.2019

ab0 OT: Playmobil - The Movie (Frankreich / USA / Deutschland / Großbritannien 2019)
Länge: 100 Minuten
Genre: Animation
Regie: Lino DiSalvo
Drehbuch: Lino DiSalvo, Blaise Hemingway, Greg Erb, Jason Oremland
Darsteller: Anya Taylor-Joy, Gabriel Bateman Deutsche Stimmen: Matthias Schweighöfer, Christian Ulmen, Michael Patrick Kelly, Ralf Schmitz, Beatrice Egli, Felix Neureuther, Oliver Kalkofe, Regina Halmich, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Liam Mockridge, Friedrich Liechtenstein, Sandra von Ruffin, Peter Rütten, Kai Blasberg
Verleih: Concorde Filmverleih GmbH

Als ihr jüngerer Bruder Charlie (Gabriel Bateman) plötzlich in das magische, animierte PLAYMOBIL® Universum verschwindet, muss sich Marla (Anya Taylor-Joy) auf das Abenteuer ihres Lebens begeben, um ihn wieder nach Hause zu bringen. Auf ihrer unglaublichen Reise durch neue aufregende Welten, trifft Marla sehr unterschiedliche, schräge und heldenhafte Weggefährten, darunter den durchgeknallten Foodtruck-Besitzer Del, den unerschrockenen und charmanten Geheimagenten Rex Dasher, einen treuen, liebenswerten Roboter, eine ebenso witzige wie gute Fee und viele mehr. Im Laufe ihres spektakulären Abenteuers erkennen Marla und Charlie, dass man alles im Leben schaffen kann, wenn man an sich glaubt! 

Kritik

Was Lego kann, können wir auch, dachte sich die Firma hinter PLAYMOBIL. Herausgekommen ist jedoch ein eher durchwachsenser Animationsfilm…

Vermutlich hat nicht einmal Lego selbst damals mit dem durchschlagenden Erfolg des ersten Kinofilms gerechnet. Drei Filme später müssen sich die Macher nun einer neuen Konkurrenz stellen – wobei das vermutlich kein Problem sein dürfte. 

Was hatten mich vor der Sichtung bereits für Hiobsbotschaften erreicht. Von „dilettantisch“ bis „Vollkatastrophe“ war da die Rede und von Besuchern, die scharenweise vorab die Kinos verlassen haben sollen. Entsprechend habe ich meine Erwartungen heruntergeschraubt und siehe da, es wird mal wieder viel heißer gekocht als gegessen. 

Klar, an die nahezu geniale Komik der Lego-Filme kommt PLAYMOBIL – DER FILM bei weitem nicht heran, aber ganz so schlimm ist der Film dann auch wieder nicht. Die Grundgeschichte, die um die Abenteuer eines Geschwisterpaares in der Playmobil-Welt als Realfilm angelegt ist, ist durchaus sympathisch. Wenn es dann jedoch irgendwann in die animierte Welt geht, hätte ich mir in erster Linie ein wenig mehr Stringenz gewünscht. Während sich die ersten Schritte von Marla als Playmobil-Figur noch etwas spaßig gestalten, da sie in dem Zustand ihre Knie und Ellbogen nicht mehr bewegen kann, vergisst der Film diesen Umstand sehr schnell wieder. Erst zu einem späteren Zeitpunkt wird dieses Problem wieder aufgegriffen. Warum die Figuren dazwischen wieder normal alle Gelenke bewegen können, bleibt leider schleierhaft. 

Mit dem Abtauchen in die Playmobil-Welt verzichtet der Film zudem darauf, überhaupt eine Handlung zu erzählen, die über die Suche nach einem Ausgang hinausgeht. Stattdessen bewegt sich der Film in einem Rekordtempo durch alle möglichen Welten – fast so, als ob man als einzige Aufgabe die Darstellung aller kaufbaren Playmobil-Welten gemacht hat. Das wirkt am Ende extrem ermüdend und man fragt sich, ob man nicht den Begriff „Dauerwerbesendung“ hätte einblenden müssen.

Von der technischen Seite her ist jedoch an PLAYMOBIL – DER FILM nicht auszusetzen. Die Animationen sind hochwertig und wirken zu keinem Zeitpunkt billig. Im Gegenteil, hätte man sich ein wenig mehr Mühe mit der Story gegeben, wäre dabei durchaus ein sehenswerter Film entstanden.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 29.08.2019

Paradise Hills

Eine ausgesprochen junge Frau namens Uma (Emma Roberts) erwacht eines Morgens in Paradise Hills, einer High-Class- Behandlungseinrichtung auf einer isolierten mediterranen Insel, geleitet von der Herzogin (Milla Jovovich). Hierher schicken die wohlhabende Familien ihre Töchter, um die perfekte Version von sich selbst zu werden.

Angel Has Fallen

Immer an vorderster Front, um sein Leben für den Präsidenten zu geben: Mike Banning (Gerard Butler) ist der loyalste Mann des Secret Service. Zweimal in seiner langen Karriere hat er bereits den US-Präsidenten gerettet – Zeit, einen Gang runter zu schalten und über eine Versetzung in den Innendienst nachzudenken. Doch alles ändert sich nach einem Weiterlesen

Carmine Street Guitars

Ein kleines Geschäft im Herzen von New Yorks Greenwich Village zeigt sich dem fortschreitenden Verdrängungsprozess gegenüber widerständig: Carmine Street Guitars. Gitarrenmacher Rick Kelly und seine junge Auszubildende Cindy Hulej stellen maßgefertigte Gitarren aus ganz besonderem Holz her, das sie aus alten Hotels, Bars, Kirchen und anderen alten Gebäuden in Manhattan retten und sammeln.

Die Agentin

Über ein Jahr lang hat Mossad-Kontaktmann Thomas Hirsch (Martin Freeman) nichts mehr von seiner Agentin Rachel (Diane Kruger) gehört, als er plötzlich einen kryptischen Anruf von ihr erhält. Ihr Vater sei gestorben. Zum zweiten Mal. Dann legt sie auf. Sofort wird Thomas zu einem Krisentreffen beordert. Der Geheimdienst ist alarmiert, denn als ehemalige Mossad-Spionin verfügt Weiterlesen

Golden Twenties

Als Ava (Henriette Confurius) mit Mitte Zwanzig wieder bei ihrer Mutter Mavie (Inga Busch) einzieht, ist nichts mehr, wie es früher war. Ihr Kinderzimmer wurde zum Abstellraum umfunktioniert, ihr alter Freundeskreis hat sich aufgelöst und ihre Mutter hat einen neuen Freund, der kaum älter ist als Ava selbst. Ihr eigenes Leben scheint hingegen nicht so Weiterlesen

Late Night

Seit fast 30 Jahren ist Katherine (Emma Thompson) das Gesicht der Talkshow „Tonight with Katherine Newbury“ – von ihren Kollegen geschätzt und ihrem Publikum verehrt. Doch hinter den Kulissen ist sie eine überhebliche Egomanin. Als ihr vorgeworfen wird, eine „Frauenhasserin“ zu sein, lässt sie spontan die unerfahrene Quereinsteigerin Molly (Mindy Kaling) einstellen – als erste Weiterlesen