RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit

Kinostart: 13.12.2018

ab0 OT: RBG (USA 2018)
Länge: 98 Minuten
Genre: Dokumentation
Regie: Betsy West, Julie Cohen
Drehbuch: Betsy West, Julie Cohen
Darsteller: Ruth Bader Ginsburg, Jane und James Ginsburg, Clara Spera, Gloria Steinem, Nina Totenberg, Lilly Ledbetter
Verleih: Koch Films GmbH

Ruth Bader Ginsburg hat die Welt der amerikanischen Frauen verändert. Die heute 85-jährige Richterin stellt ihr Lebenswerk in den Dienst der Gleichberechtigung und derjenigen, die bereit sind, dafür zu kämpfen. 1993 wurde sie als zweite Frau an den Supreme Court der USA berufen und hält dort eisern die Stellung.  Ihre Laufbahn begann sie als eine von nur neun Studentinnen an der Harvard Law School und als eine der ersten Jura-Professorinnen der USA. In den 70er Jahren erkämpfte Ruth Bader Ginsburg gegen alle Widerstände bahnbrechende Gerichtsurteile zur Gleichstellung der Geschlechter, die sie zu einer Heldin der Frauenrechtsbewegung und zu einer weltbekannten Ikone machten. Inzwischen berühmt und berüchtigt als Notorious RBG entschied sich die Demokratin nach der Wahl Donald Trumps gegen Rückzug und Ruhestand. Bis heute sorgt sie mit ihrer engagierten Agenda für Schlagzeilen und macht dem umstrittenen Präsidenten mitunter das Leben schwer. Mit brillantem Verstand und Leidenschaft bleibt Ruth Bader Ginsburg gerade jetzt eine unverzichtbare Inspiration für die politische Kultur der USA und der Welt.

Kritik

In Deutschland ist sie vermutlich relativ unbekannt, aber jetzt gibt es einen guten Grund, die wunderbare Ruth Bader-Ginsburg kennenzulernen: RBG – EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT erzählt den außergewöhnlichen Aufstieg der stillen, aber unnachgiebigen Kämpferin für die Gleichberechtigung.

Sie war nie diejenige, die sich selbst in den Mittelpunkt gestellt hat, das Gegenteil von einer Selbstdarstellerin. Noch heute wundert sie sich, warum fremde Menschen mit Ihr ein Foto machen möchten. Aber sie war schon immer eine ehrgeizige Kämpferin, die sich für die Gleichberechtigung der Frauen eingesetzt hat. Nicht durch die Teilnahme an Protestmärschen, sondern durch ihre Arbeit als Anwältin. Wenn sie ihre Playdoyers im Gerichtsaal hält, dann kleben in der Regel alle an ihrer Stimme. 

Doch sie hat sich nie ausschließlich für Frauen eingesetzt, sondern generell für diejenigen, die aufgrund ihres Geschlechts benachteiligt wurden. Sie sorgte dafür, dass Frauen die gleichen Pensionsansprüche haben wie Männer, aber auch dass Witwer genau so Müttergeld bekommen wie Frauen. 

Die beiden Regisseurinnen Betsy West und Julie Cohen zeigen in RBG – EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT die außergewöhnliche Lebensgeschichte dieser tollen Frau, die selbst einem Donald Trump Paroli bietet. Dabei lässt der Film auch Kritiker zu Wort kommen, was ihn zu einem besonders ausgewogenen Erlebnis macht. Nach den 98 Minuten kann man als Zuschauer gar nicht anders, als dieser Frau danken zu wollen. Wer weiß, wo wir gesellschaftlich heute ohne sie stehen würden.

Außerdem ist diese Dokumentation der ideale Einstieg, um im kommenden Jahr dann das Biopic ON THE BASIS OF SEX mit Felicity Jones in der Rolle der Ruth Bader Ginsburg zu genießen, das bei uns am 7. März 2019 unter dem Titel BERUFUNG – IHR MAPF FÜR GERECHTIGKEIT in die deutschen Kinos kommen wird. Bis dahin gehen wir aber bitte alle ins Kino und schauen RBG – EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 13.12.2018

Mortal Engines – Krieg der Städte

Vor Hunderten von Jahren verwüstete eine gewaltige Katastrophe die Erde, doch die Menschheit hat sich ihrer neuen Umgebung längst angepasst. Gigantische Metropolen auf Rädern erhoben sich aus den Trümmern der untergegangenen Zivilisation. Auf der Suche nach den letzten Ressourcen fahren sie über die verdorrte Steppe und verschlingen gnadenlos die kleineren Städte. Zu den großen Metropolen Weiterlesen

Die Erscheinung

„Kommen Sie bitte in den Vatikan. Wir möchten dringend mit Ihnen sprechen!“ Dieser geheimnisvolle Anruf wird das Leben des renommierten Journalisten Jacques Mayano (Vincent Lindon) maßgeblich verändern. Im offiziellen Auftrag der Kirche soll er in Erfahrung bringen, was es mit der Marien-Erscheinung auf sich hat, die sich in einem Dorf im Südosten Frankreichs zugetragen haben Weiterlesen

Gegen den Strom

Halla (Halldóra Geirharðsdóttir) ist Chorleiterin, eine unabhängige und warmherzige, eher in sich gekehrte Frau. Doch hinter der Fassade einer gemächlichen Routine führt sie ein Doppelleben als leidenschaftliche Umweltaktivistin. Bekannt unter dem Decknamen „Die Bergfrau” bekämpft sie heimlich in einem Ein-Frau-Krieg die nationale Aluminiumindustrie. Erst mit Vandalismus und letztlich mit Industriesabotage gelingt es ihr, die Verhandlungen Weiterlesen

Spider-Man – A New Universe

Während der Teenager Miles Morales aus Brooklyn versucht, sich in seiner neuen Schule einzufügen, wird sein Leben noch ein wenig komplizierter, als er von einer radioaktiven Spinne gebissen wird. Plötzlich entwickelt er Superkräfte wie einen unglaublichen Hörsinn, Festkleben an Gegenständen und vieles mehr. In de Zwischenzeit hat der Bösewicht der Stadt Kingpin einen ultrageheimen nuklearen Weiterlesen