Angry Birds 2

Kinostart: 19.09.2019

ab0 OT: Angry Birds 2 (USA 2019)
Länge: 97 Minuten
Genre: Animation
Regie: Thurop van Orman
Drehbuch: Peter Ackerman, Eyal Podell, Jonathan E. Stewart
Darsteller: Originalstimmen: Jason Sudeikis, Josh Gad, Leslie Jones, Bill Hader, Rachel Bloom, Awkwafina, Sterling K. Brown, Danny McBride, Peter Dinklage, Pete Davidson, Zach Woods, Dove Cameron, Lil Rel Howery, Brooklynn Prince Deutsche Stimmen: Christoph Maria Herbst, Axel Stein, Axel Prahl, Smudo, Anke Engelke, Ralf Schmitz, Anja Kling, Christiane Paul
Verleih: Sony Pictures Releasing GmbH

Als eine neue Bedrohung auftaucht, die sowohl die Insel der Vögel als auch die Insel der Schweine in Gefahr bringt, rekrutieren Red (Christoph Maria Herbst), Chuck (Axel Stein), Bombe (Axel Prahl) und Mächtiger Adler (Smudo) Chucks Schwester Silver (Anke Engelke) und tun sich mit den Schweinen Leonard (Ralf Schmitz), seiner Assistentin Courtney und dem Technik-Nerd Garry zusammen. Gemeinsam schmieden sie einen wackeligen Waffenstillstand und bilden ein ungewöhnliches Superteam, um ihre Heimat zu retten. 

Kritik

Ich war schon vom ersten Teil wenig angetan. Leider ändert sich das auch bei ANGRY BIRDS 2 nicht. Obwohl…

Mir wirkte die Geschichte um flugunfähige Vögel, die sich mit Zwillen durch die Gegen schießen, schon damals zu weit hergeholt, um daraus einen abendfüllenden Animationsfilm zu machen. Auch wenn die Animationen top waren und auch die deutsche Synchro einen guten Job geliefert hatte, blieb davon am Ende nicht viel übrig. 

Als ich die ersten Stimmen zum zweiten las, keimte in mir so etwas wie Hoffnung auf. Schließlich kam der Film darin im Vergleich besser weg, als sein Vorgänger. Entsprechend entwickelte ich ein wenig positive Vorfreude, doch leider zerplatzte diese innerhalb kürzester Zeit wieder. Klar, es gab schon wesentlich anstrengendere Filme, die man am liebsten komplett aus dem Gedächtnis streichen möchte. Dazu gehört ANGRY BIRDS 2 zum Glück nicht. Das macht ihn aber auch nicht automatisch zu einem guten Film. Dazu wirkt die Geschichte einfach viel zu generisch. Deutlich ist jedoch zu sehen, wo die Macher sich „umgeschaut“ haben. Genauso wie Scrat in ICE AGE gibt es auch hier ein paar niedliche Figuren, die sich – völlig losgelöst von der übrigen Handlung – auf ihre eigene Suche machen. Das ist für kurze Zeit ganz niedlich, doch leider geht dieser Bonus-Geschichte sehr schnell die Puste aus. 

ANGRY BIRDS 2 ist kurzweilige Unterhaltung, die sicherlich nicht weh tut. Aber angesichts der wesentlich besseren Konkurrenz im Animations-Genre gibt es mehr als genug Alternativen, mit denen man besser bedient ist.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 19.09.2019

Ad Astra – Zu den Sternen

Astronaut Roy McBride (Brad Pitt) reist an den äußersten Rand des Sonnensystems, um seinen vermissten Vater zu finden und mysteriöse Vorgänge aufzudecken, die das Überleben auf unserem Planeten bedrohen. Auf seiner Reise enthüllt er Geheimnisse, die die menschliche Existenz und unseren Platz im Universum in Frage stellen. 

Systemsprenger

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni (Helena Zengel) hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch Bianca (Lisa Hagmeister) hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Weiterlesen

Submission

Der Schriftsteller und Professor Ted Swenson (Stanley Tucci) lebt in einer glücklichen wie harmonischen Ehe. Doch als ihm die junge Angela Argo (Addison Timlin), eine ambitionierte Studentin der Literatur, den Kopf verdreht, treten plötzlich alle seine ungelösten persönlichen Konflikte geballt zu Tage. 

Downton Abbey

Aufregung auf Downton Abbey: Der König und die Königin erweisen dem Hause Grantham die Ehre. Es müssen ein royaler Lunch, eine Parade und ein Dinner organisiert werden. Aber wir befinden uns im Jahr 1927 und der Earl of Grantham (Hugh Bonneville) sinnt, ob sie nach all den Veränderungen der letzten Jahre überhaupt noch einem königlichen Weiterlesen