Die fantastische Welt von Oz

Kinostart: 07.03.2013

OT: Oz: The Great and Powerful (USA 2012)
Länge: 127 Minuten
Genre: Abenteuer
Regie: Sam Raimi
Drehbuch: Mitchell Kapner, David Lindsay-Abaire
Darsteller: James Franco, Mila Kunis, Zach Braff, Michelle Williams, Rachel Weisz, Tony Cox

Oscar Diggs (James Franco) ist ein kleiner Zirkusmagier mit fragwürdiger Moral. Als dieser aus dem staubigen Kansas in die vor Leben sprühende, fantastische Welt von Oz geschleudert wird, glaubt er, einen Volltreffer gelandet zu haben: Ruhm und Reichtum scheinen greifbar nah – zumindest, bis er den drei Hexen Theodora (Mila Kunis), Evanora (Rachel Weisz) und Glinda (Michelle Williams) begegnet. Die sind nämlich überhaupt nicht davon überzeugt, dass er der große Zauberer ist, für den ihn alle halten. 

Widerstrebend wird Oscar in die Schwierigkeiten von Oz und seinen Bewohnern hineingezogen und muss herausfinden, wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört, bevor es zu spät ist. Mit Illusionen, Einfallsreichtum und auch ein bisschen echter Zauberei schafft es Oscar schließlich, nicht nur zum großen Zauberer von Oz zu werden, sondern auch zu einem besseren Menschen.

Kritik

Frank L. Baum hat zwischen 1900 und 1920 insgesamt vierzehn Romane geschrieben, die allesamt im dem fantastischen Land Oz spielen. Umso erstaunlicher ist es, dass  nach dem Film DER ZAUBERER VON OZ aus dem Jahre 1939 nie eine weitere Geschichte aus diesem Reich verfilmt worden ist. Sam Raimi, der einst bereits mit der Spiderman-Trilogie cineastische Geschichte geschrieben hat, hat sich nun des Stoffes angenommen und erzählt nun den biographischen Hintergrund des Zauberers von Oz.

Liebhaber des alten Filmes werden es mit Sicherheit als Frevel empfinden, sich an einem solchen Film „zu vergehen“, aber zum Glück ist das keineswegs der Fall. DIE FANTASTISCHE WELT VON OZ ist äußerst liebevoll inszeniert und wartet mit einer unglaublichen Farbenpracht auf. Ein wahres Fest für die Sinne. Hinzu kommt, dass sich die 3D-Effekte nahtlos in die Szenerie einfügen und den Film unterstützen, ja fast wie eine weitere Farbe wirken. Eigentlich kann man sich den Film nur schwerlich in der zweidimensionalen Version vorstellen. Das gelang bislang eigentlich erst zwei Filmen: James Camerons AVATAR und Martin Scorseses HUGO CABRET.

Aber auch die Besetzung trägt ihren Teil zum Gelingen des Filmes bei, allen voran James Franco, der wieder einmal zeigt, wie viel Potential in ihm steckt.

Der Film zollt seinem 74 Jahre alten Vorgänger aber auch jede Menge Respekt. So wird beispielsweise die Vorgeschichte in einem durchaus im ersten Moment befremdlichen 4:3-Format, sowie in schwarz-weiß gezeigt. Erst in Oz wird das Bild breiter und farbiger.

Zugegeben, die bonbonfarbige Atmosphäre muss man mögen und einigen Zuschauern mag das Ganze sicherlich einen Hauch zu künstlich sein. Wenn man sich aber genau darauf einlässt, dann ist DIE FANTASTISCHE WELT VON OZ ein echtes kleines Meisterwerk.

Bildergalerie

Trailer

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Filmplakat

Neustarts am 07.03.2013

Nachtzug nach Lissabon

Raimund Gregorius (Jeremy Irons), von seinen Schülern liebevoll „Mundus“ genannt, Lateinlehrer und Altsprachengenie an einem Gymnasium, trifft auf der Kirchenfeldbrücke in Bern auf eine junge Portugiesin. Als diese sich in die kalten Fluten stürzen will, kann er sie gerade noch festhalten und retten. Doch kurz darauf verschwindet die Frau und zurück bleibt nur ihre Jacke Weiterlesen

Liebe und andere Turbulenzen

Täglich chauffiert Busfahrer Paolo (Vincenzo Amato) Touristen durch Paris und erklärt ihnen dabei voller Inbrunst seine ganz eigene Sicht der Dinge: Paris ist nicht mehr als ein zweitklassiges Rom! Seine wahre Leidenschaft gilt seiner Freundin und großen Liebe Greta (Nora Tschirner), einer deutschen Stewardess, der er heute endlich den langersehnten Heiratsantrag machen wird. 

Safe Haven – Wie ein Licht in der Nacht

In Southport, einem kleinen Küstenstädtchen in North Carolina, will Katie Feldman (Julianne Hough) ein neues, friedliches Leben beginnen. Nach ihrer Ankunft mietet sich die geheimnisvolle junge Frau ein kleines Holzhaus mitten im Wald und findet in einem Lokal einen Job als Kellnerin.

Shootout – Keine Gnade

James Bonomo alias „Jimmy Bobo“ (Sylvester Stallone) ist ein Auftragskiller in New Orleans. Er folgt nur einem Prinzip: Töte niemals einen Unschuldigen. Als aus diesem Grund ein Zeuge überlebt, muss Jimmys junger Partner zur Strafe dafür mit seinem Leben bezahlen. Detective Taylor Kwon (Sung Kang) aus Washington trifft in New Orleans ein, um eine neue Weiterlesen

¡NO!

Chile, 1988. Auf internationalen Druck lässt Diktator Pinochet ein Referendum über die Fortführung seiner Präsidentschaft durchführen: Das SI bestätigt ihn weitere acht Jahre im Amt, das NO öffnet den Weg zu freien Wahlen. Alle Prognosen sagen den Sieg Pinochets voraus, der Staat, Gesellschaft und Medien mit eiserner Hand kontrolliert.

Take This Waltz

Margot (Michelle Williams), 28, ist glücklich verheiratet mit Kochbuchautor Lou (Seth Rogen). Denkt sie. Bis sie im Flugzeug auf Lebenskünstler Daniel trifft, der ihr aufmerksam zuhört – und sie plötzlich nicht mehr weiß, was sie denken und fühlen soll. Als sich herausstellt, dass Daniel ganz in ihrer Nähe wohnt, treffen sie sich häufiger. Wie Diebe stehlen Weiterlesen