Take This Waltz

Kinostart: 07.03.2013

OT: Take This Waltz (Kanada / Spanien / Japan 2011)
Länge: 116 Minuten
Genre: Komödie / Drama
Regie: Sarah Polley
Drehbuch: Sarah Polley
Darsteller: Michelle Williams, Seth Rogen, Luke Kirby, Sarah Silverman, Jennifer Podemski, Vanessa Coelho
Verleih: Kool Filmdistribution

Margot (Michelle Williams), 28, ist glücklich verheiratet mit Kochbuchautor Lou (Seth Rogen). Denkt sie. Bis sie im Flugzeug auf Lebenskünstler Daniel trifft, der ihr aufmerksam zuhört – und sie plötzlich nicht mehr weiß, was sie denken und fühlen soll. Als sich herausstellt, dass Daniel ganz in ihrer Nähe wohnt, treffen sie sich häufiger. Wie Diebe stehlen sie sich aufregende Momente aus dem märchenhaften Sommer in Toronto und bald steht Margot vor der Frage: Soll sie an der Geborgenheit des Gewohnten festhalten oder dem Kitzel des Neuen nachgeben? 

Kritik

Regisseurin Sarah Polley legte 2006 mit AN IHRER SEITE (AWAY FROM HER) ihr Regiedebut vor und überraschte mit einer wundervollen Geschichte über eine Ehepaar im Herbst ihres Lebens. Jetzt begibt sie sich mit ihrer zweiten Regiearbeit in den Übergang vom Frühjahr zum Sommer einer Beziehung. TAKE THIS WALTZ setz dort ein, wo das Abenteuer Beziehung eigentlich erst richtig losgeht – wenn man einander kennengelernt hat, die Verbindung einigermaßen gefestigt hat und sich auf sein Gegenüber verlassen kann. Doch was passiert, wenn man von der sich einkehrenden Routine erdrückt wird, wenn sich ein Blick in die Zukunft nur durch ein nebeneinander her leben zu offenbaren scheint?

Für den Zuschauer ist auf den ersten Blick klar, dass wir hier zwar zwei Menschen gegenüber stehen, die sich lieben, dass beide aber offenbar verschiedene Auffassungen von der gemeinsamen Zukunft haben. Ein Gespräch darüber zwischen den beiden ist eigentlich mehr als überfällig, aber Lou (Seth Rogen) scheint nach der Prämisse zu leben, dass man Probleme am Besten ignoriert – sie werden sich schon irgendwann von selbst erledigen.

Margot hingegen erkennt, dass sie sich zwischen einem (vielleicht langweiligen) Leben mit Lou oder dem Abenteuer mit Daniel (Luke Kirby) entscheiden sollte. Doch ganz so einfach ist das Leben nun mal nicht. Es gibt keine „richtige“ Entscheidung, denn jede birgt das Risiko eines Fehlers in sich. Und so zögert Margot, tastet sich langsam von einem Leben in das Nächste.

Ob die Entscheidungen die sie im Laufe des Filmes trifft, die richtigen sind, dass überlässt Sarah Polley dem Zuschauer selbst – und genau das macht den Reiz des Filmes aus. Egal, ob man sich aus einer gewachsenen Beziehung „befreit“ oder an dieser arbeitet und sich nicht dem potentiell Besseren hingibt – jeder mag sich am Ende des Filmes durch eben diesen in seiner Entscheidung bestätigt fühlen.

Wenn ein Film eine solche Kraft besitzt, dann kann man mit Fug und Recht behaupten, hier ein kleines Meisterwerk vorzufinden. Bleibt nur zu hoffen, dass sich Polley für ihren nächsten Film nicht wieder sechs Jahre Zeit nimmt.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/a2MqZenEw1k

httpvh://youtu.be/41BLXO1tsJw

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 07.03.2013

Die fantastische Welt von Oz

Oscar Diggs (James Franco) ist ein kleiner Zirkusmagier mit fragwürdiger Moral. Als dieser aus dem staubigen Kansas in die vor Leben sprühende, fantastische Welt von Oz geschleudert wird, glaubt er, einen Volltreffer gelandet zu haben: Ruhm und Reichtum scheinen greifbar nah – zumindest, bis er den drei Hexen Theodora (Mila Kunis), Evanora (Rachel Weisz) und Weiterlesen

Nachtzug nach Lissabon

Raimund Gregorius (Jeremy Irons), von seinen Schülern liebevoll „Mundus“ genannt, Lateinlehrer und Altsprachengenie an einem Gymnasium, trifft auf der Kirchenfeldbrücke in Bern auf eine junge Portugiesin. Als diese sich in die kalten Fluten stürzen will, kann er sie gerade noch festhalten und retten. Doch kurz darauf verschwindet die Frau und zurück bleibt nur ihre Jacke Weiterlesen

Liebe und andere Turbulenzen

Täglich chauffiert Busfahrer Paolo (Vincenzo Amato) Touristen durch Paris und erklärt ihnen dabei voller Inbrunst seine ganz eigene Sicht der Dinge: Paris ist nicht mehr als ein zweitklassiges Rom! Seine wahre Leidenschaft gilt seiner Freundin und großen Liebe Greta (Nora Tschirner), einer deutschen Stewardess, der er heute endlich den langersehnten Heiratsantrag machen wird. 

Safe Haven – Wie ein Licht in der Nacht

In Southport, einem kleinen Küstenstädtchen in North Carolina, will Katie Feldman (Julianne Hough) ein neues, friedliches Leben beginnen. Nach ihrer Ankunft mietet sich die geheimnisvolle junge Frau ein kleines Holzhaus mitten im Wald und findet in einem Lokal einen Job als Kellnerin.

Shootout – Keine Gnade

James Bonomo alias „Jimmy Bobo“ (Sylvester Stallone) ist ein Auftragskiller in New Orleans. Er folgt nur einem Prinzip: Töte niemals einen Unschuldigen. Als aus diesem Grund ein Zeuge überlebt, muss Jimmys junger Partner zur Strafe dafür mit seinem Leben bezahlen. Detective Taylor Kwon (Sung Kang) aus Washington trifft in New Orleans ein, um eine neue Weiterlesen

¡NO!

Chile, 1988. Auf internationalen Druck lässt Diktator Pinochet ein Referendum über die Fortführung seiner Präsidentschaft durchführen: Das SI bestätigt ihn weitere acht Jahre im Amt, das NO öffnet den Weg zu freien Wahlen. Alle Prognosen sagen den Sieg Pinochets voraus, der Staat, Gesellschaft und Medien mit eiserner Hand kontrolliert.