The Farewell

Kinostart: 19.12.2019

ab0 OT: The Farewell (USA 2019)
Länge: 101 Minuten
Genre: Drama
Regie: Lulu Wang
Drehbuch: Lulu Wang
Darsteller: Zhao Shuzhen, Awkwafina, Mayo, Lu Hong, Lin Hong, Tzi Ma, Diana Lin, Yang Xuejian, Becca Khahil
Verleih: DCM Film Distribution GmbH

Als die in New York aufgewachsene Billi (Awkwafina) von ihren Eltern erfährt, dass ihre geliebte Großmutter Nai Nai (Zhao Shuzhen) in China nur noch kurze Zeit zu leben hat, steht ihr Leben Kopf. Die Familie beschließt, Nai Nai im Ungewissen zu lassen und ihr die tödliche Krankheit zu verschweigen. Spontan wird eine Hochzeit für Billis Cousin Hao Hao organisiert, die allein dem Zweck dient, die im Ausland verstreut lebende Familie ein letztes Mal zusammenkommen zu lassen. 

Während Billi versucht, die Familienlüge aufrecht zu erhalten und dabei durch das ständige Minenfeld familiärer Erwartungen steuert, stößt sie auf Dinge, die ihr eigenes Leben verändern. Dabei bietet sich die Chance, sowohl das Land ihrer Kindheit als auch den wundersamen Geist ihrer Großmutter wieder zu entdecken. 

Kritik

Mit THE FAREWELL ist der Regisseurin Lulu Wang etwas schier Unglaubliches gelungen: Sie hat einen US-Film auf chinesisch gedreht und berührt damit die Herzen der Zuschauen…

„Basierend auf einer wahren Lüge“ heißt es auf dem Plakat und gleich zu Beginn des Films, obwohl es eigentlich „Basierend auf einer wahren Geschichte“ heißen müsste. Denn die chinesische Regisseurin und Drehbuchautorin Lulu Wang, die bereits als Kind mit ihren Eltern in die USA immigrierte, erzählt hier eine ganz persönliche Geschichte – die Geschichte über ihre eigene Großmutter, die in China liebevoll Nai Nai genannt wird. Und dabei stellt sie die Frage, ob man seinen nahen Angehörigen die Wahrheit verschweigen darf. „Wer an Krebs erkrankt, stirbt sowieso“, heißt es im Film, „doch meistens sterben die Menschen nicht am Krebs selbst, sondern an der Angst“. Während wir im westlichen Teil der Welt eher dazu tendieren, den Erkrankten die Möglichkeit zu geben, sich verabschieden zu können und gewisse Dinge regeln zu können, sieht man das in China offenbar anders. 

Damit offenbart sich auch genau der Punkt, den Wang in ihrem Film ansprechen möchte. Denn es geht ihr gar nicht so sehr um die Lüge, sondern darum, kulturelle Unterschiede aufzuzeigen. Dass sie genau das ohne einen erhobenen Zeigefinger tut, macht THE FAREWELL so besonders. Der Film verzichtet auf große, emotionale oder melodramatische Wendungen, sondern konzentriert sich vielmehr darauf, diese Familie äußerst genau zu beobachten. Das führt dazu, das wir uns ihr trotz der großen kulturellen Unterschiede am Ende sehr nah fühlen. Genau das ist es dann auch, was den Film so besonders sehenswert macht. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 19.12.2019

The Peanut Butter Falcon

Der 22-jährige Zak (Zack Gottsagen) will raus! Raus aus dem Altenheim, in das er wegen seines Down-Syndroms gesteckt wurde. Aber seine Betreuerin Eleanor (Dakota Johnson) weiß die Fluchtpläne ihres Schützlings immer wieder zu durchkreuzen. Angetrieben von seinem großen Traum, Profi-Wrestler zu werden, gelingt Zak eines Nachts doch noch der Ausbruch. Nur mit einer Unterhose bekleidet, Weiterlesen

Star Wars – Der Aufstieg Skywalkers

Obwohl der Widerstand unter der Führung von Generalin Leia (Carrie Fisher) den Truppen von Kylo Ren (Adam Driver) bislang hoffnungslos unterlegen ist, steht eine noch viel größere Bedrohung ins Haus. Das zumindest offenbart eine geheime Nachricht, die von einem Maulwurf in der Ersten Ordnung zu kommen scheint. Jetzt liegen alle Hoffnungen auf Rey (Daisy Ridley), Weiterlesen