Nico, 1988

Kinostart: 19.07.2018

OT: Nico, 1988 (Italien 2017)
Länge: 94 Minuten
Genre: Biographie / Drama
Regie: Susanna Nicchiarelli
Drehbuch: Susanna Nicchiarelli
Darsteller: Trine Dyrholm, John Gordon Sinclair, Anamaria Marinca, Sandor Funtek, Thomas Trabacchi, Karina Fernandez, Calvin Demba, Francesco Colella
Verleih: Film Kino Text – Jürgen Lütz eK

Christa Päffgen – bekannt unter ihrem Künstlernamen Nico, war eines der ersten deutsches Supermodels, einstige Muse von Andy Warhol, sowie Sängerin der Gruppe „The Velvet Underground“. Die „Priesterin der Finsternis“, wie man sie nannte, fand nach ihren allseits bekannten Exzessen mit ihrer Solokarriere wieder zu sich und baute eine neue Beziehung zu ihrem einzigen, fast vergessenen Sohn, den sie mit Schauspieler Alain Delon hatte, auf. 

Kritik

Vielleicht muss man Fan dieser Dame oder der Band Velvet Underground gewesen sein, um diesem Film etwas abgewinnen zu können. Mir ist das bei NICO, 1988 leider nicht gelungen. 

Für mich sind Filme immer dann problematisch, wenn sie keine einzige Identifikationsfigur beinhalten, wenn also alle Protagonisten sich so verhalten, dass man sie nur hassen oder verachten kann. Genauso verhält es sich mit NICO, 1988, in dem wir der Hauptfigur beim langsamen Sterben zusehen. Dass sie sich dabei auch noch arrogant verhält und die Menschen um sie herum immer und immer wieder enttäuscht, macht sie in meinen Augen nicht zwingend zur Hauptfigur eines Filmes. So kann ich nur vermuten, dass die Regisseurin Susanna Nicchiarelli ein Fan gewesen ist und aus irgendwelchen anderen Gründen an der Figur interessiert war. Ich jedenfalls nicht und NICO, 1988 hat daran auch nichts geändert. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 19.07.2018

303

Jan (Anton Spieker) ist davon überzeugt, dass der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Deswegen ist er auch nicht weiter überrascht, als ihn in Berlin seine Mitfahrgelegenheit versetzt. Jule (Mala Emde) hingegen glaubt, dass der Mensch im Kern empathisch und kooperativ ist, und bietet Jan einen Platz in ihrem „303“ Oldtimer-Wohnmobil an. Beide sind unterwegs Weiterlesen

Mamma Mia! Here We Go Again

Sophie (Amanda Seyfried) trauert um den Tod ihrer Mutter Donna (Meryl Streep). Ihr zu Ehren hat sie das ihr Haus auf der griechischen Trauminsel Kalokairi saniert und in ein Luxushotel umgebaut. Sam (Pierce Brosnan) und ihr Hotelmanager Fernando (Andy Garcia) stehen ihr dabei zur Seite. Sky (Dominic Cooper) kann nur aus der Ferne die Daumen Weiterlesen