Manhattan Queen

Kinostart: 17.01.2019

ab0 OT: Second Act (USA 2018)
Länge: 105 Minuten
Genre: Komödie / Drama
Regie: Peter Segal
Drehbuch: Justin Zackham, Elaine Goldsmith-Thomas
Darsteller: Jennifer Lopez, Leah Remini, Vanessa Hudgens, Milo Ventimiglia, Treat Williams, Annaleigh Ashford, Charlyne Yi, Alan Aisenberg, Freddie Stroma, Dalton Harrod, Larry Miller
Verleih: Tobis Film GmbH & Co. KG

Maya (Jennifer Lopez) ist Anfang 40 und ziemlich frustriert. Sie hat sich im größten Supermarkt von Queens bis zur stellvertretenden Filialleiterin hochgearbeitet, doch den Chefposten kann sie sich ohne vernünftigen Schulabschluss abschminken. Da bekommt sie eine zweite Chance: Ohne ihr Wissen poliert der Sohn ihrer besten Freundin Joan (Leah Remini) Mayas Lebenslauf auf und verpasst ihr gleich auch noch den passenden Social Media-Auftritt. Prompt erhält sie eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch nach Manhattan, und ehe sie sich versieht, findet sie sich als Marketing-Beraterin mit eigenem Büro bei einem Kosmetikkonzern wieder. Maya erfindet sich von Grund auf neu, um der Welt zu zeigen, dass Cleverness mindestens so wertvoll ist wie ein College-Diplom. Doch wie lange kann sie ihre falsche Identität aufrechterhalten?

Kritik

Mit einer fragwürdigen Botschaft kehrt Jennifer Lopez in MANHATTAN QUEEN auf die große Leinwand zurück. Doch das ist bei weitem nicht der größte Schock des Films…

Im Kino hat sich Jennifer Lopez in den vergangenen Jahren etwas rar gemacht, wenn man mal von ein paar Animationsfilmen absieht, denen Sie in der Originalversion ihre Stimme geliehen hat. Doch was mit SECOND ACT, wie der Film im Original heißt, auf die Leinwände kommt, hat mich allerhöchstens zu einem Stirnrunzeln veranlasst. Was möchte uns der Regisseur Peter Farelly mit seinem Werk mitteilen? Dass es okay ist, wenn man sich im Leben mit einem gefälschten und aufgepimpten Lebenslauf durchmogelt? Dabei legt er gleich zu Beginn den Grundstein für das, was er uns vermutlich ursprünglich sagen wollte. Dass man mitunter nicht unbedingt ein Diplom benötigt, sondern auch durch gute Arbeit hervorstechen kann. Doch diesen Weg verlässt der Film dann leider ganz schnell wieder. 

Als dann auch noch ein zweiter Handlungsstrang über ein verlorenes Kind hinzukommt, schlägt es dem Fass komplett den Boden aus und der Film wird immer unglaubwürdiger – von seiner Vorhersehbarkeit mal ganz abgesehen. Nein, das war leider mal überhaupt nichts. 

Den größten Schock verpasst uns aber Leah Remini, die man vielleicht noch aus ihrer Rolle als Carry in der Sitcom „King of Queens“ kennt. Hatte die 48-jährigen gerade noch für Aufmerksamkeit und Sympathiepunkte gesorgt, als sie sich öffentlich von der Scientology-Sekte lossagte, überrascht sie nun mit einem neuen Look. Dass sie sich unters Messer gelegt hat, lässt sich an ihrem äußerst künstlich wirkenden Gesicht mehr als ablesen. Das ist schockierend und bemitleidenswert zugleich. Passt aber auch irgendwie zum Film. Leider. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 17.01.2019

Glass

Ob als 9-Jähriger Hedwig oder als Bestie, in SPLIT lebte Kevin Wendell Crumb (James McAvoy) seine multiple Persönlichkeit voll aus. Doch schon bald wird er es mit neuen Gegnern aufnehmen müssen, denn David Dunn (Bruce Willis) verfolgt jeden einzelnen Schritt von Crumbs übermenschlichem Wesen – der Bestie. Dabei drohen die Zusammenstöße von Gejagtem und Jäger immer Weiterlesen

Fahrenheit 11/9

Kaum eine Wahl hat die Öffentlichkeit so stark beschäftigt wie die von Donald Trump zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Als einer der wenigen, die das Ergebnis vorhergesagt haben, offenbart Oscar®-Preisträger Michael Moore die Umstände und Mechanismen, die zur Machtergreifung des umstrittenen Kandidaten geführt haben. Im Fokus seiner Kritik steht dabei nicht nur der Präsident Weiterlesen

Maria Stuart, Königin von Schottland

Maria Stuart (Saoirse Ronan), die bereits im Alter von nur neun Monaten zur Königin von Schottland gekrönt wurde, kehrt mit 18 Jahren nach dem Tod ihres jungen Ehemannes von Frankreich nach Schottland zurück, um rechtmäßig den Thron zu beanspruchen. Dadurch tritt sie in einen Machtkampf mit Königin Elisabeth I., die bis dahin Alleinherrscherin über das Weiterlesen

Der Spitzenkandidat

Im Jahre 1989 war Senator Gary Hart ein großer Hoffnungsträger für junge Wähler und galt bereits als Spitzenkandidat der Demokraten bei der Präsidentschaftsvorwahl galt. Doch dann brachte eine außereheliche Affäre mit Donna Rice seine gesamte Kampagne ins Wanken. Zum ersten Mal verschmolzen Boulevardjournalismus und politischer Journalismus miteinander – und Senator Hart war gezwungen, aus dem Weiterlesen

Capernaum – Stadt der Hoffnung

Zain (Zain Al Rafeea) ist gerade einmal zwölf Jahre alt. Zumindest wird er auf dieses Alter geschätzt. Der Junge hat keine Papiere und die Familie weiß auch nicht mehr genau, wann er geboren wurde. Nun steht er vor Gericht und verklagt seine Eltern, weil sie ihn auf die Welt gebracht haben, obwohl sie sich nicht Weiterlesen