Bombshell

Kinostart: 13.02.2020

ab12 OT: Bombshell (USA 2019)
Länge: 110 Minuten
Genre: Drama
Regie: Jay Roach
Drehbuch: Charles Randolph
Darsteller: Charlize Theron, Nicole Kidman, Margot Robbie, John Lithgow, Kate McKinnon, Allison Janney, Connie Britton, Mark Duplass, Nazanin Boniardi, Malcom McDowell
Verleih: Wild Bunch Germany GmbH

Megyn Kelly (Charlize Theron) ist das Aushängeschild von Fox News: blond, attraktiv, sexy. Schöne Beine sind bei dem konservativen Nachrichtensender gefragter als investigativer Journalismus und unbequeme Fragen. Als sich die Starmoderatorin vor laufenden Kameras mit Präsidentschaftsbewerber Donald Trump anlegt, hat sie keine Rückendeckung von oben zu erwarten: Senderchef Roger Ailes (John Lithgow) ist mit Trump befreundet, außerdem beschert der Krawallkandidat Fox News Topquoten – so auch mit seiner sexistischen Twitter-Kampagne gegen Megyn. 

Ihre gestandene Kollegin Gretchen Carlson (Nicole Kidman) weigert sich, noch länger die „TV-Barbie“ zu geben. Daraufhin wird ihr Vertrag „wegen enttäuschender Einschaltquoten“ nicht verlängert – während die ehrgeizige Redakteurin Kayla Pospisil (Margot Robbie) nach einem Meeting hinter Roger Ailes‘ verschlossener Bürotür aufsteigt…

Als Gretchen ihren langjährigen Boss wegen sexueller Belästigung verklagt, formiert sich bei Fox News sofort „Team Roger“. Nur Megyn bleibt verdächtig neutral, auch Kayla schweigt. Aber wie lange noch?

Kritik

Lange vor #MeToo gab es bereits einen Skandal bei Fox News. Wirklich bekannt wird der aber erst jetzt durch den Film BOMBSHELL… 

Wenn man als Europäer hört, dass es einen Film über einen Skandal bei Fox News hört, denkt man erstmal daran, dass dieser erzkonservative Sender gerne mal die Wahrheit verdreht und durchaus mitverantwortlich ist für den unglaublichen Aufstieg Donald Trumps. Doch weit gefehlt, denn hier geht es um sexistische Anfeindungen des damaligen Senderchefs Roger Ailes, der seinerzeit glaubte, sich alles erlauben zu dürfen – erst recht gegenüber Frauen. Ein durchaus wichtiges Thema, gerade in der heutigen Zeit, entsprechend gespannt war ich auf den Film.

Aber irgendwie wirkt BOMBSHELL seltsam. Die Story ist zwar interessant und die Darsteller wissen alle zu überzeugen, aber trotzdem gibt es irgendetwas, das stört. Vermutlich ist es schlichtweg die Tatsache, dass Regisseur Jay Roach immer wieder auf diejenigen Mittel zurückgreift, die er Film eigentlich kritisieren will. Frauen sind bei Fox News nicht mehr als „hübsche Dinger“, die für Quote sorgen sollen. Eine eigene Meinung ist verpönt, vor allem dann, wenn die Damen auf Sendung sind. Trotzdem inszeniert Roach seinen Film in Hochglanz-Optik und lässt seine Darstellerinnen nur einmal kurz den Teufelskreis durchbrechen, als er Nicole Kidman für eine Anmoderation ungeschminkt vor die Kamera lässt. Das wäre durchaus ein gutes Zeichen gewesen, wenn er das Ganze nicht gleich wieder konterkariert hätte, in dem er seine Figur selbst sagen lässt, wie unangenehm ihr das sei und dass sie „bloß schnell“ wieder ihr Make-Up auflegen möchte. 

Das wirkt irgendwie, als hätte Roach seinen eigenen Film nicht richtig verstanden. Wie ein dunkler Schleier liegt das fortan über dem ansonsten recht ambitionierten Film. Warum er selbst die Punkte hintergeht, die er kritisieren möchte, bleibt leider ungeklärt. 

So bleibt BOMBSHELL leider ein Film, der zwar zu Recht einen Skandal aufdeckt, dabei aber irgendwie zu den falschen Mitteln greift. Ein sonderbarer, wenn auch trotzdem sehenswerter Film.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 13.02.2020

Sonic the Hedgehog

Sonic (in der deutschen Fassung gesprochen von Julien Bam) ist mit seinen 15 Jahren ein pubertierendes Powerpaket, aber dessen ist er sich selbst noch nicht wirklich bewusst. Zu seiner eigenen Sicherheit soll er sich auf dem Planeten Erde verstecken. Allerdings gibt es hierfür eine Bedingung: Die Welt soll niemals von seiner Existenz erfahren. Doch das Weiterlesen

Nightlife

Der Berliner Barkeeper Milo (Elias M’Barek) und seine Traumfrau Sunny (Palina Rojinsky) begegnen sich auf schicksalhafte Weise im Nachtleben und verabreden sich auf ein Date. Alles scheint perfekt zu laufen, doch als Milos chaotischer Freund Renzo (Frederick Lau) auftaucht, eskaliert der romantische Abend zu einer völlig verrückten Jagd durch das Berliner Nachtleben. Wenn Milo und Weiterlesen