Of Fathers and Sons – Die Kinder des Kalifats

Kinostart: 21.03.2019

ab12 OT: Of Fathers and Sons (Deutschland / Syrien / Libanon / Quatar)
Länge: 99 Minuten
Genre: Dokumentation
Regie: Talal Derki
Verleih: Port au Prince Pictures GmbH

Koranstudium statt Matheunterricht, Kampftraining statt Fußballtraining, militärische Disziplin statt jugendlicher Rebellion – das ist der Alltag für Ayman (12) und Osama (13). Die beiden Brüder wachsen in Syrien auf und sollen islamische Gotteskrieger werden. So jedenfalls erzieht sie ihr Vater, der al-Nusra-Rebellenführer Abu Osama, dessen größter Traum die Errichtung eines Kalifats ist. 

Kritik

Eine Oscar-Nominierung hat OF FATHERS AND SONS – DIE KINDER DES KALIFATS bereits gewonnen – nun kommt die eindrucksvolle Doku in unsere Kinos… 

Man mag sich kaum vorstellen, welchen Gefahren sich der Dokumentarfilmer Talal Derki ausgesetzt hat, um diesen Film zu drehen. Über einen Zeitraum von zwei Jahren gab er sich als Salafist aus und gewann so das Vertrauen einer Familie in seinem Heimatland Syrien. Entstanden ist ein Film, der uns sowohl einen nie gekannten Einblick in eine unbekannte und sonst verschlossene Welt gewährt, als uns auch fassungslos zurücklässt. 

Derki zeigt uns in seinem Film, wie bereits die Kleinsten der Familie zu furchtlosen Gotteskriegern erzogen werden. Dabei spielt ihre persönliche Entwicklung überhaupt keine Rolle, nein, alles was zählt ist die Errichtung des Gottesstaates. Für uns Europäer wirkt das mehr als befremdlich und lässt sich vielleicht am ehesten mit einer mangelden Bildung erklären. Wobei eigentlich jegliche Erklärungsversuche fehlschlagen aufgrund der äußerst wirren Gedankenwelt. 

An manchen Stellen hat man jedoch das Gefühl, der Regisseur würde uns nicht alles zeigen. Ob er bewusst Situationen nicht gefilmt hat, oder für den Film nicht verwendet hat, weil sie vielleicht für unsere Augen zu grausam sind oder um sich selbst zu schützen, wird nicht wirklich deutlich. Vielleicht war er aber bei manchen Gegebenheiten einfach nicht zugegen. Auch wenn dieses Gefühl des Vorenthaltens wie ein Schleier über manchen Szenen liegt, sollten wir Derki jedoch mehr als dankbar für diesen Film sein. Denn OF FATHERS AND SONS – DIE KINDER DES KALIFATS entführt uns in einer Welt, die uns so fremd ist, wie sonst keine andere, die uns aber zumindest ein wenig erklärt, warum dieses krude Gedankengut einfach nicht auszurotten ist. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 21.03.2019

Die Goldfische

Oliver (Tom Schilling) arbeitet hart für seinen Erfolg als Portfolio Manager. Als er sich auf dem Weg zu einem Termin die freie Gegenspur zur privaten Fastlane macht, rast er in einen verheerenden Crash. Diagnose: Querschnittlähmung. Drei Monate Reha sollen ihn auf ein Leben im Rollstuhl vorbereiten. Doch Oliver will möglichst schnell raus aus diesem „Behindertengefängnis“ Weiterlesen

Iron Sky – The Coming Race

20 Jahre nachdem die Nazis vom Mond aus einen Nuklearkrieg begannen, ist die Erde unbewohnbar geworden. Seitdem formieren sich die Überlebenden zu einer großen Kolonie auf der ehemaligen Mondbasis der Braunhemden. Doch der Trabant droht auseinander zu brechen. Die einzig verbleibende Möglichkeit für Wissenschaftlerin Obi Washington (Lara Rossi): Flucht ins Erdinnere. Auf ihrer Mission zu Weiterlesen