Olivier Assayas: „Wir alle glauben doch in einem gewissen Maß an Geister“

Im Oktober 2016 stellte Olivier Assayas zusammen mit Lars Eidinger seinen Film PERSONAL SHOPPER auf dem Filmfest Hamburg vor. Wir haben die Gelegenheit genutzt und uns mit dem Regisseur über seine eigene Spiritualität unterhalten und ihn gefragt, ob er nach DIE WOLKEN VON SILS MARIA und PERSONAL SHOPPER seine Trilogie mit Kristen Stewart als persönliche Assistentin in einem weiteren Film vollenden wird. Das Interview haben wir auf Englisch geführt. 

Trailer

Über Olivier Assayas

Olivier Assayas (* 25. Januar 1955 in Paris) wurde als Sohn des Drehbuchautors Jacques Rémy geboren, der einer jüdisch-griechischen Familie aus Konstantinopel entstammt. Seine Mutter stammt aus einer kleinadligen, calvinistischen Familie aus Ungarn. Nach dem Abitur besuchte Assayas die École nationale supérieure des beaux-arts de Paris (ENSBA) und die Universität Paris III – Sorbonne Nouvelle, wo er Kunst und Literatur studierte. Bevor er begann Filme zu machen, arbeitete Assayas u.a. als Grafiker und als Filmkritiker – letzteres auch für die renommierten Cahiers du Cinéma. Außerdem verfasste er Drehbücher, u.a. für RENDEZ-VOUS und SCHAUPLATZ DES VERBRECHENS von André Techiné.

Sein Langfilmdebüt LEBENSWUT wurde 1986 bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig prompt mit dem Preis der internationalen Filmkritik ausgezeichnet. Der Durchbruch gelang Assayas 1996 mit IRMA VEP, in dem die chinesische Schauspielerin Maggie Cheung die Hauptrolle übernahm. Seine Filme LES DESTINÉES SENTIMENTALES (2000), DEMONLOVER (2002) und CLEAN (2004) liefen alle im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes. Sein Epos CARLOS – DER SCHAKAL (2010) wurde auch als dreiteilige TV-Miniserie ausgestrahlt und gewann als solche einen Golden Globe in der Kategorie „Beste Mini- Serie oder Fernsehfilm“. Sein Film DIE WILDE ZEIT (2012), in dem er u.a. auch seine eigene Jugend nach den Maiunruhen von 1968 reflektiert, gewann bei den Filmfestspielen von Venedig den Preis für das Beste Drehbuch. Nachdem er 2011 in die Jury von Cannes berufen wurde, zeigte er 2014 mit DIE WOLKEN VON SILS MARIA, in welchem Kristen Stewart an der Seite von Juliette Binoche spielt, erneut einen Film im Wettbewerb von Cannes. Bei den Filmfestspielen von Cannes 2016 gewann Assayas schließlich den Preis für die Beste Regie für seinen Film PERSONAL SHOPPER.

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Weitere Interviews

Das etruskische Lächeln

Rory MacNeil (Brian Cox) hat sein ganzes Leben auf der abgelegenen schottischen Insel Vallasay zugebracht. Durch seinen Gesundheitszustand ist er gezwungen, seine geliebte Insel zu verlassen und seinen Sohn in San Francisco zu besuchen. Über die Jahre hat sich Rory von seinem Sohn (JJ Feild) entfremdet und es fällt ihm schwer, einen Zugang zu ihm Weiterlesen

Im Gespräch mit John Carroll Lynch über LUCKY

Am 5. Oktober 2017 hat LUCKY das Filmfest Hamburg eröffnet. Am darauffolgenden Tag stand mir der Regisseur John Carroll Lynch Rede und Antwort: 

Im Gespräch mit François Ozon

Interviewtermine ähneln nicht selten einer Art von Massenabfertigung. Das muss nicht zwingend etwas Negatives sein, wenn der Interviewpartner entsprechend professionell reagiert, es kann aber schwierig sein, im Interview eine persönliche Beziehung aufzubauen, schließlich hat man nur wenige Minuten zur Verfügung. Bei kleinen Arthouse-Filmen verhält es sich häufig etwas anders. Das Interesse der Medien hält sich Weiterlesen

Im Gespräch mit Scott Morse zu CARS 3

Beim Edinburgh International Film Festival, wo CARS 3 seine Europapremiere feierte, hatte ich die Gelegenheit, mit Scott Morse über den Film zu sprechen, seine Aufgaben dabei und welche Schritte notwendig sind, bevor überhaupt das erste Bild gezeichnet wird. 

Im Gespräch mit Moritz Bleibtreu zu SCHULD

Am kommenden Freitag (22.09.2017) um 20.15 Uhr läuft im ZDF bereits die zweite Folge der neuen Staffel von SCHULD nach Ferdinand von Schirach. Grund genug für uns, ein Gespräch mit Moritz Bleibtreu über seine Rolle an Anwalt Friedrich Kronberg zu führen. 

Marcus Mittermeier im Interview zu SCHULD

Nach der ersten Staffel von „SCHULD nach Ferdinand von Schirach“ hat die Produktionsfirma Moovie vier weitere Geschichten des Bestsellers im Auftrag des ZDF verfilmt. Auch in der zweiten Staffel wird Moritz Bleibtreu als Anwalt Friedrich Kronberg mit Fällen konfrontiert, die nicht nur die rechtliche, sondern vor allem auch die moralische Schuldfrage thematisieren. Denn während die Weiterlesen

Interviews zu SOMMERFEST

Am 29. Juni 2017 startet die Komödie SOMMERFEST in den deutschen Kinos. Wir haben die Hauptdarsteller Anna Bederke und Lucas Gregorowicz, sowie den Regisseur Sönke Wortmann zum Interview getroffen und mit ihnen über den Film, das Ruhrgebiet und ihre eigene Jugendliebe gesprochen. 

Vaiana: Osnat Shurer im Interview

Kurz vor dem Kinostart haben wir die Produzentin des aktuellen Disney Animationsfilms VAIANA, Osnat Shurer, in Hamburg zum Interview getroffen. Zuvor hatte Shurer exklusive Ausschnitte des Films der Presse vorgestellt. 

Lars Eidinger: „Mir gefällt, dass sich Olivier Assayas als Regisseur sehr zurücknimmt“

In PERSONAL SHOPPER spielt Lars Eidinger eine kleine, aber nicht unwesentliche Rolle. Auf dem Filmfest Hamburg hat der Schauspieler den Film zusammen mit seinem Regisseur Olivier Assayas vorgestellt und wir haben uns mit ihm zum Interview getroffen. Dabei haben wir nicht nur über PERSONAL SHOPPER gesprochen, sondern auch über DIE BLUMEN VON GESTERN, der bereits Weiterlesen