DER FILM DER WOCHE

Der Mauretanier

Filme über den US-Militärstützpunkt Guantanamo auf Kuba laufen bei Europäern offene Türen ein. Wie kann ein westlicher Staat, der Gerechtigkeit und Glück (!) in seiner Verfassung verankert hat, Menschen ohne Gerichtsurteil jahrelang gefangen halten? Und die Welt schaut dabei zu. In seinem packenden Politdrama „Der Mauretanier – (K)eine Frage der Gerechtigkeit“ hat der Schotte Kevin MacDonald den wahren Fall von Mohamedou Ouid Slahi aufgegriffen, der mehr als 14 Jahre illegal einsaß.  Weiterlesen