DER FILM DER WOCHE

Das neue Evangelium

Es scheint ein aktueller Trend zu sein, alte Vorlagen – ob literarisch oder mythologisch – mit der Flüchtlingsproblematik zu verknüpfen. So machte der deutsche Regisseur Burhan Qurbani in seinem Drei-Stunden-Epos „Berlin Alexanderplatz“ nach dem Roman von Alfred Döblin aus dem Berliner Franz Biberkopf einen afrikanischen Flüchtling, und die kanadische Regisseurin Sophie Deraspe verlegte in ihrem Meisterwerk „Antigone“ (Filmfest Hamburg 2020) das antike Drama von Sophokles ins heutige Montreal, wo in Kanada gestrandete Algerier um ihr Überleben kämpfen.  Weiterlesen