Alle Katzen sind grau

Kinostart: 31.03.2016

ab12 OT: Tous les chats sont gris (Belgien 2014)
Länge: 88 Minuten
Genre: Drama
Regie: Savina Dellicour
Drehbuch: Savina Dellicour, Matthieu de Braconier
Darsteller: Bouli Lanners, Anne Coesens, Manon Capelle
Verleih: Film Kino Text – Jürgen Lütz eK

Paul (Bouli Lanners) ist Ende 40 und schlägt sich als Privatdetektiv durchs Leben. Aus der Ferne beobachtet er das Heranwachsen von Dorothy (Manon Capelle). Paul weiß, dass sie seine Tochter ist, mit ihrer Mutter hatte er eine kurze Affäre. Die 15-Jährige durchlebt gerade eine Identitätskrise. Dorothy glaubt, dass der Mann ihrer Mutter nicht ihr Vater ist, aber ihre Mutter ignoriert die Fragen ihrer Tochter. Durch einen Zufall lernt sie Paul kennen. Sie ist von seinem Beruf fasziniert und beauftragt den Detektiv, ihren leiblichen Vater zu suchen. Paul freut sich, auf diese Weise seiner Tochter näher zu kommen. Aber wie soll er ihren Auftrag lösen? 

Kritik

Manchmal dauert es, bis kleine, aber feine Film den Weg in die deutschen Lichtspielhäuser finden. So ist es auch mit ALLE KATZEN SIND GRAU. Das Warten hat sich aber tatsächlich gelohnt!

Eine Vater, der sein Kind nicht sehen darf und ein junges Mädchens, das sich fragt, wer denn wohl ihr leiblicher Vater ist. Eigentlich hat man diese Konstellation schon des Öfteren so oder in abgewandelter Weise auf der Kinoleinwand gesehen. Allerdings wurde sie selten mit so viel Herz erzählt, wie im belgischen Film ALLE KATZEN SIND GRAU. Bouli Lanners (der in einem Monat in ICH BIN TOT – MACHT WAS DRAUS erneut im Kino zu sehen sein wird) überzeugt als etwas mit dem Leben überforderter Privatdetektiv und die junge Manon Capelle zeigt bereits in ihrer ersten Rolle eine beachtliche Leistung.

Besonders macht den Film aber die Beobachtungsgabe der Regisseurin Savina Dellicour, die mit ALLE KATZEN SIND GRAU ihr Debüt vorlegt. Geschickt balanciert sie den Film zwischen Drama und Komödie, ohne sich für eine Seite zu entscheiden. Das muss sie auch nicht, denn so siegt die Menschlichkeit – etwas, das wir in Zeiten seelenloser CGI-Filme bitter nötig haben.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 31.03.2016

10 Cloverfield Lane

Nach einem Unfall wacht eine junge Frau (Mary Elizabeth Winstead) in einem hermetisch abgeriegelten Bunker auf. Wer ist dieser mysteriöse Unbekannte (John Goodman), der sie angeblich zu ihrer eigenen Sicherheit festhält und auf welcher Seite der Tür befindet sich das wahre Monster? Wird es ihr gelingen, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden?

Criminal Activities

Ausgerechnet die Beerdigung eines gemeinsamen Freundes bietet vier ehemaligen Klassenkameraden die Aussicht auf das Geschäft ihres Lebens: Dank eines Insidertipps wollen Zach (Michael Pitt), Warren (Christopher Abbott), Bryce (Rob Brown) sowie Noah (Dan Stevens) aus 200.000 Dollar an der Börse das große Geld machen. Eine glatte Fehlinvestition, an deren Ende sie tief beim berüchtigten örtlichen Weiterlesen