Red Lights

Kinostart: 09.08.2012

OT: Red Lights (USA 2012)
Länge: 119 Minuten
Genre: Thriller
Regie: Rodrigo Cortés
Drehbuch: Rodrigo Cortés
Darsteller: Robert De Niro, Sigourney Weaver, Cillian Murphy, Elizabeth Olson, Toby Jones, Joely Richardson, Leonardo Sbaraglia, Craig Roberts, Eugenio Mira

Dr. Margaret Matheson (Sigourney Weaver) und ihr junger Assistent Tom Buckley (Cillian Murphy) untersuchen als Ermittler für paranormale Vorfälle die unterschiedlichsten metaphysischen Phänomene. Als der legendäre blinde Parapsychologe Simon Silver (Robert De Niro) nach 30 Jahren wieder in die Öffentlichkeit zurückkehrt und einen großen Auftritt ankündigt, sieht Tom seine Chance gekommen, diesen Meister seiner Zunft zu entlarven und öffentlich bloßzustellen. Silvers Erscheinen sorgt für großes Aufsehen auch bei orthodoxen Wissenschaftlern, die seine „übernatürlichen Kräfte“ mit Hilfe akkurater Messungen analysieren wollen. Tom entwickelt eine wachsende Obsession für Silver, dessen Anziehungskraft auf die Massen mit jeder neuen Darbietung unerklärlicher Ereignisse steigt. Als Tom Silver immer näher kommt, wächst die Spannung zwischen den beiden Männern. Toms Leben wird mehr und mehr in seinen Grundfesten erschüttert… 

Kritik

Mit allen Mitteln versuchen die beiden Ermittler, jeglichen paranormalen Hokuspokus zu entlarven. Dies gelingt ihnen auch in der Regel immer, bis der „Erzfeind“ Simon Silver nach 30 Jahren wieder aus der Versenkung auftaucht. Robert de Niro spielt diesen so diabolisch, wie man ihn zuletzt in ANGEL HEART gesehen hat. Ist dieser ein Schwindler oder kann er tatsächlich mit übersinnlichen Kräften aufwarten? Das ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt des Films. Allerdings setzt Regisseur Rodrigo Cortéz die uneingeschränkte Aufmerksamkeit des Publikums voraus. Einmal kurz nicht aufgepasst und die nachfolgende Handlung wirkt ein wenig verwirrend…

Cortéz spielt hervorragend mit der Erwartungshaltung des Publikums und wartet gegen Ende mit einem Twist des Plots auf, der so nicht vorhersehbar gewesen ist – obwohl es im Vorfeld diverse Andeutungen gegeben hat. Das macht RED LIGHTS zu einem erstklassigen Thriller, den man nicht verpassen sollte. Dekne Sie aber im Vorfeld in jedem Fall daran, Ihre Blase zu entleeren – Nichts verpassen ist hier die Devise.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/llqGn-WTLYo

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 09.08.2012

Jeff, der noch zu Hause lebt

Der arbeitslose Jeff (Jason Segel) ist alles andere als ein Durchstarter: mit seinen 30 Jahren sitzt er die meiste Zeit im Wohnzimmer kiffend auf seiner Couch und philosophiert über seinen Lieblingsfilm „Signs – Zeichen“. Dieses Wohnzimmer ist ausgerechnet im Keller des Elternhauses, in dem er und sein ungleicher Bruder Pat (Ed Helms) aufgewachsen sind. Jeff Weiterlesen

Prometheus – Dunkle Zeichen

Im Auftrag von Weyland Industries, vertreten durch Meredith Vickers (Charlize Theron), macht sich eine Forschergruppe und der Androide David (Michael Fassbender) auf eine Reise nach den Ursprüngen menschlichen Lebens. Angeführt wird die Gruppe von den Forschern Elizabeth Shaw (Noomi Rapace) und Charlie Holloway (Logan Marshall-Green), die davon überzeugt sind, dass die mysteriösen Zeichen, die sie Weiterlesen