Hotel Transsilvanien

Kinostart: 25.10.2012

OT: Hotel Transsylvania (USA 2012)
Länge: 92 Minuten
Genre: Zeichentrick / Animation
Regie: Genndy Tartakovsky
Drehbuch: Peter Baynham, Robert Smigel
Darsteller: Originalstimmen: Adam Sandler, Selena Gomez, Andy Samberg, Kevin James, Fran Drescher, Steve Buscemi, Molly Shannon, David Spade, Cee-Lo Green, John Lovitz, Deutsche Synchronstimmen: Rick Kavanian, Josefine Preuß, Elyas M'Barek, Hans-Eckardt Eckhardt, Kerstin Sanders-Dornseif, Tobias Lelle, Nora von Waldstetten, Tobias Kluckert, Daniel Zillmann, Jeff Davidson
Mathias Wagner, Sabine Wurst gefällt dieser Artikel

Willkommen im Hotel Transsilvanien, dem luxuriösen 5-Sterne-Ressort von Dracula (Rick Kavanian). Hier können Monster und ihre Familien ihre Urlaubsträume verwirklichen und sich ungestört von Menschen die Freiheit nehmen, die Monster zu sein, die sie gerne sein möchten. An einem besonderen Wochenende hat Dracula einige der berühmtesten Monster der Welt eingeladen – Frankenstein und seine Braut, die Mumie, den Unsichtbaren, eine Werwolffamilie (darunter Nora von Waldstätten als Werwolfmama Wanda) und viele andere –, um den 118. Geburtstag seiner Tochter Mavis (Josefine Preuß) zu feiern. Die Bewirtung all dieser legendären Monster stellt für Dracula kein Problem dar. Der Ärger nimmt allerdings seinen Lauf, als erstmals in der Geschichte des Hotel Transsilvanien ein Mensch (Elyas M’Barek) die unheiligen Hallen betritt und ausgerechnet auf Mavis ein Auge wirft…

Kritik

Animationsfilme sprießen in letzter Zeit ja wie Pilze aus dem Boden – da ist es durchaus sinnvoll, die Spreu vom Weizen zu trennen. HOTEL TRANSSILVANIEN gehört glücklicherweise zu den positiven Lichtblicken: Die Geschichte ist interessant, die Charaktere liebevoll gestaltet und im Film wimmelt es nur so von vielen kleinen Details, die man als Zuschauer gar nicht alle bei einem Kinobesuch erfassen kann. Somit ist dieser Animationsfilm prädestiniert für eine Mehrfachbetrachtung. Besonders gelungen – und das ist wirklich eine Seltenheit) – ist die deutsche Synchronfassung. Josefine Preuß spricht Mavis schlicht und ergreifend beeindruckend, aber auch Elyas M’Barek und Rick Kavanian sind eine Wucht. Werte Konkurrenz, schaut her – SO macht man einen gelungenen Animationsfilm!

Verlosung

Wir verlosen drei Fanpakete zum Film, bestehend aus einer Federmappe und einem Kühlschrankmagneten. Um zu gewinnen, bitte einfach bis zum 11. November 2012 den Eintrag zum Gewinnspiel auf unserer Facebook-Seite teilen oder hier auf dieser Seite einen Kommentar hinterlassen. Unter allen geteilten Inhalten und Kommentaren ziehen wir dann im Anschluss die Gewinner. Der Rechtsweg ist dabei selbstverständlich ausgeschlossen und die Gewinner werden im Anschluss benachrichtigt.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/zRNM82KxyLk

httpvh://youtu.be/AX1nO4FWutY

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Filmplakat

Neustarts am 25.10.2012

Die Vermessung der Welt

Carl Friedrich Gauß (Florian David Fitz) und Alexander von Humboldt (Albrecht Abraham Schuch) geben sich nicht zufrieden damit, was sie sind, sondern kämpfen besessen und beseelt für die Erkenntnis, der eine im Urwald, der andere am Schreibtisch. Aus Genies werden Menschen, wenn sie der Liebe begegnen. Gauß kann seinen Gefühlen nachgeben – anders als Humboldt, Weiterlesen

Der Verdingbub

Die Schweiz um 1950. Der zwölfjährige Waisenjunge Max (Max Hubacher) träumt von einer „richtigen“ Familie. Als ihn der Pfarrer (Andreas Matti) auf den Bauernhof der Bösigers verdingt, hofft Max auf Liebe und Zuneigung. Doch der trunksüchtige Bauer (Stefan Kurt) und seine Frau (Katja Riemann) halten ihn wie ein Arbeitstier. Auch der Sohn Jakob (Max Simonischek) Weiterlesen

Robot & Frank

In nicht allzu ferner Zukunft haben echte Büchereien, Autos ohne Elektroantrieb und menschliches Pflegepersonal nur noch nostalgischen Wert. Das gleiche gilt auch für Franks (Frank Langella) „gute alte Zeiten“ als einer der berühmtesten Juwelendiebe Amerikas. Heute ist er ein alter, vergesslicher Eigenbrötler, der aus Spaß höchstens noch geschnitzte Deko-Seifen mitgehen lässt und sich ansonsten auf Weiterlesen