Das Hochzeitsvideo

Kinostart: 10.05.2012

OT: Das Hochzeitsvideo (Deutschland 2012)
Länge: 86 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Sönke Wortmann
Drehbuch: Gernot Gricksch
Darsteller: Lisa Bitter, Marian Kindermann, Martin Asekmann, Lucie Heinze, Stefan Ruppe, Christiane Lemm, Michael Abendroth, Susanne Tremper, Matthias Brenner, Jan-David Buerger, Mascha von Kreisler, Christoph Hofrichter, Simon Eckert, Milena Karas, Janina Sachau, Anna Kubin, Elmira Bahrami, Artus-Maria Matthiessen, Rainer Galke

Eigentlich ist für den großen Tag fast alles perfekt und vorbereitet – Pia und Sebastian sind total verliebt, alle Freunde und Familienmitglieder im noblen Schlosshotel einquartiert, das Wetter stimmt, die Stimmung könnte nicht besser sein. Gut, die Namensfrage ist noch nicht ganz geklärt und Pias freigeistige Sippschaft weckt bei Sebastians konservativem „von-und-zu-Clan“ alles andere als Sympathien. aber die beiden sind bereit für ihren schnulzigen Pas de deux der Liebe, immer begleitet (oder besser: gestalked) von Sebastians Freund Daniel, dem Hochzeitsfilmer, der für die Nachwelt/Youtube/Myvideo/Facebook die rosaroten Augenblicke einer großen Liebe festhalten will. Zumindest war das ursprünglich mal der Plan… 

Hartnäckig begleitet Daniel Gäste wie Brautpaar hautnah auf Schritt und Tritt mit seiner Kamera. Was jedoch so rosig beginnt, verselbstständigt
sich zunehmend und schon bald gibt es Ärger im Paradies: Es wird gesoffen bis zum Verlust der Muttersprache, Pias Ex-Lover entpuppt sich als Pornodarsteller „Carlos, die Keule“, ein prominenter Überraschungsgast taucht auf, Eifersucht, Tränen, Sex, Wutausbrüche – die Ereignisse überschlagen sich! Und dank Daniel wird all das protokolliert und dokumentiert – als hübsche Erinnerung für später Mal, versteht sich. Dabei hätte alles so schön sein können!

Kritik

„Bitte kein einziges Hochzeitsklischee auslassen“, so in etwa könnte die Anweisung an den Drehbuchautor Gernot Gricksch (ROBERT ZIMMERMANN WUNDER SICH ÜBER DIE LIEBE) gelautet haben – Denn DAS HOCHZEITSVIDEO lässt wirklich kein einziges davon aus. Ob konservative von-und-zu-Eltern, die den allzu freigeistigen „Öko“-Schwiegereltern gegenüberstehen, ob potente Ex-Lover, die sich natürlich als Pornodarsteller entpuppen, oder „sexuell verwirrte“ Standesbeamte, um nur ein paar zu nennen.

Zudem hört man im Film gefühlte dreihundertachtundsechzig Mal den Satz „Mach doch mal die Kamera aus“. Als Zuschauer wünscht man sich, dass man doch nur ein einziges Mal darauf gehört hätte…

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/76TFo3qrAkY

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 10.05.2012

Dark Shadows

Im Jahr 1752 stechen Joshua und Naomi Collins mit ihrem kleinen Sohn Barnabas im englischen Liverpool in See, um in Amerika ein neues Leben zu beginnen. Doch selbst auf den Weiten des Ozeans gelingt es ihnen nicht, dem geheimnisvollen Fluch der Familie zu entkommen. Zwei Jahrzehnte später: Barnabas (Johnny Depp) erobert die Welt – oder Weiterlesen

21 Jump Street

In der Highschool waren Schmidt (Jonah Hill) und Jenko (Channing Tatum) erbitterte Feinde, jetzt sind sie gemeinsam auf der Polizeiakademie und, unglaublich aber wahr, haben sich angefreundet. Vermutlich sind sie nicht die besten jungen Cops, die man auf Streife schicken kann. Aber jetzt erhält das Duo Infernale eine einmalige Chance: Schmidt und Jenko stoßen zur geheim Weiterlesen

Lockout

50 Meilen von der Erde entfernt befindet sich das ausbruchssicherste Gefängnis der Zukunft: MS One. Hier fristen die 500 gefährlichsten Verbrecher der Welt ihr Dasein im künstlichen Tiefschlaf. Als US-Präsidententochter Emilie (Maggie Grace) auf geheimer humanitärer Mission in das High-Tech-Gebäude reist, gerät sie in Lebensgefahr: Während eines gezielten Komplotts werden die Insassen aus ihren Gefängnis-Kapseln Weiterlesen