Trolls

Kinostart: 20.10.2016

ab0 OT: Trolls (USA 2016)
Länge: 93 Minuten
Genre: Animation / Trickfilm
Regie: Mike Mitchell
Drehbuch: Jonathan Aibel, Glenn Berger
Darsteller: Original-Stimmen: Anna Kendrick, Justin Timberlake, Christopher Mintz-Plasse, Russell Brand, Zooey Deschanel, Jeffrey Tambor, Christine Baranski, James Corden, Kunal Nayyar, Ron Funches, Icona Pop, Quvenzhané Wallis, John Cleese, Gwen Stefani Deutsche Stimmen: Lena Meyer-Landrut, Mark Forster
Verleih: Twentieth Century Fox of Germany GmbH

Die Trolls, das sind die lustigen, bunten und kleinen Wesen, die immer ein lockeres Lied auf der Zunge haben und zudem extrem kuschelsüchtig sind. Wenn es da nicht die Bergen geben würde, diese unansehnlichen Riesen, die fest davon überzeugt sind, dass sie nur durch da Verspeisen eines Trolls echtes Glück empfinden können. Seitdem die Trolls vor einiger Zeit den bösen Bergen entflohen sind, leben sie ständig auf der Hut. Na gut, eigentlich ist nur einer auf der Hut: Branch (Mark Forster) – vermutlich der einzig miesepetrige Troll, den es gibt. Alle anderen feiern munter vor sich hin, bis sie schließlich doch von den Bergen entdeckt werden. Diese nehmen etliche der knuddeligen Trolls in Gewahrsam und nun liegt es an Prinzessin Poppy (Lena Meyer-Landrut) und – ausgerechnet – Branch, um sie wieder zu befreien. Es beginnt ein Abenteuer, dass die beiden weit über die Grenzen der ihnen bekannten Welt hinausbringt, ihre Stärke auf den Prüfstand stellt und ihre wahre Größe ans Licht bringt… 

Kritik

Wieder einmal kommt Dreamworks Animation mit einem Film um die Ecke, der kaum schöner sein könnte. Und dann bringt TROLLS tatsächlich auch noch eine wunderbare Botschaft mit…

Bereits seit den 1960er Jahren kann man die TROLLS in den Spielzimmern unserer Kinder finden. Als im Jahre 1959 der dänische Fischer und Holzschnitzer eine Figur für seine Tochter erschuf, ahnte er sicherlich noch nichts von ihrem späteren Ruhm. In den 1990er Jahren erlebten die Trolls noch einmal ein Revival, trotzdem gibt es erst im Jahre 2016 einen Kinofilm über diese knuddelsüchtigen und bunten Wesen.

Der Film, den Regisseur Mike Mitchell hier vorlegt, könnte kaum bunter und farbenfroher sein. Es gelingt ihm aber, dass das Ganze niemals zu überbordend wirkt, so dass auch Erwachsene daran ihren Spaß haben werden. Auch die Musikauswahl ist perfekt auf die Geschichte abgestimmt, allerdings verliert der (Wort-) Witz an einigen Stellen in der deutschen Fassung ein wenig. Aber das ist nicht weiter schlimm, schließlich wartet TROLLS mit etwas weitaus Besserem auf: einer Botschaft!

Erfreue Dich an den schönen Dingen und entdecke all die positiven Dinge im Leben. Es geht darum, zu erkennen, dass das Glück aus Dir selbst entspringt und dass es mächtig und ansteckend ist, wenn man es mit anderen teilt. Das ist eigentlich eine recht einfache Botschaft, aber in einer Zeit, in der wir uns mehr und mehr darauf konzentrieren, nur die negativen Dinge zu suchen und darauf herumzupicken, ist diese Botschaft eigentlich gar nicht so verkehrt. Nein, eigentlich ist sie sogar extrem wichtig! Also lasst uns alle etwas fröhlicher und freundlicher sein und uns vermehrt auf die schönen Dinge des Lebens konzentrieren. Beginnen wir es einfach damit, diesen Film im Kino anzusehen.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 20.10.2016

Bridget Jones‘ Baby

Erfolgreich, stilsicher und mittlerweile genau im Leben als TV-Produzentin angekommen… Von wegen! Der Alltag von Bridget Jones (Renée Zellweger) ist natürlich alles andere als geregelt. Und obendrein ist die chaotische Londonerin plötzlich schwanger. Ein Baby – das hat gerade noch gefehlt! Oder vielleicht doch nicht? Wenn sie nur wüsste, wer der Vater ist?! Für ungeahnte Weiterlesen

Das kalte Herz

Der mittellose Peter (Frederick Lau) sucht aus Liebe zu der schönen Lisbeth (Henriette Confurius), die aus gutem Hause stammt, einen Weg, um reich zu werden. In seiner Verzweiflung lässt er sich auf einen Pakt mit dem teuflischen Holländer-Michel (Moritz Bleibtreu) ein, der ihm anstelle seines Herzens einen Stein in die Brust setzt. Befreit von jeglichem Weiterlesen