The Hate U Give

Kinostart: 28.02.2019

ab12 OT: The Hate U Give (USA 2018)
Länge: 133 Minuten
Genre: Drama
Regie: George Tillman Jr
Drehbuch: Audrey Wells, basierend auf dem Roman von Angie Thomas
Darsteller: Amandla Stenberg, Regina Hall, Russel Hornsby, Lamar Johnson, Issa Rae, Algee Smith, Sabrina Carpenter, Common, Anthony Mackie
Verleih: Twentieth Century Fox of Germany GmbH

Starr Carters (Amandla Stenberg) Leben spielt sich ständig zwischen zwei Welten ab: da ist zum einen das arme, hauptsächlich schwarze Viertel, in dem sie lebt und zum anderen gibt es die reiche, hauptsächlich weiße Privatschule, die sie besucht. Das empfindliche Gleichgewicht zwischen diesen Welten wird erschüttert, als sie Zeugin wird, wie Khalil, ihr bester Freund aus Kindertagen, von einem Polizisten erschossen wird. Nun ist es an Starr, trotz des Drucks, der von allen Seiten auf sie ausgeübt wird, ihre Stimme zu erheben und für Gerechtigkeit einzustehen. 

Kritik

Mit THE HATE U GIVE kommt der New-York-Times-Bestseller endlich auf die große Leinwand – und erzählt eine unfassbar starke Geschichte.

Der Begriff „Thug Life“ wurde maßgeblich vom Rapper Tupac geprägt und ist ein Akronym für den Satz „The Hate U Give Little Infants Fucks Everybody“, was so viel bedeutet wie „Der Hass, den Ihr kleinen Kindern entgegenbringt, schadet allen“. Denn wenn Kinder mit Gewalt und Rassismus aufwachsen, werden sie häufig selbst später gewalttätig. Diese Spirale gilt es zu durchbrechen.

Darauf basierend veröffentlichte die Autorin Angie Thomas 2016 ihren Debütroman, in dem sie von einem sechzehnjährigen Mädchen erzählt, das Zeugin der Erschießung ihres Besten Freundes durch die Hand eines Polizisten wird. Daraufhin reift in ihr der Entschluss, nicht länger schweigend zuzusehen, sondern ihre Stimme zu erheben.

Bereits vor der Veröffentlichung des Romans führten die Verlagshäuser einen Bieterkrieg um das Manuskript. Als der Regisseur George Tillman Jr. darauf stieß, war ihm sofort klar, dass er den Stoff verfilmen wollte. Das Ergebnis können wir nun alle in den Lichtspielhäusern bewundern. Denn Tillman Jr. ist es gelungen, den Stoff so umzusetzen, dass er damit vor allem die Zielgruppe der Jugendlichen erreichen kann – durchaus kein leichtes Unterfangen bei solch einem schwierigen Thema. 

Sei Glücksgriff ist aber die Besetzung von Amandly Stenberg, die durch ihr fein nuanciertes Spiel den inneren Wandlungsprozess ihrer Figur greifbar macht. Sie sorgt so dafür, dass ihre Entscheidungen nachvollziehbar und immer glaubwürdig sind. Lediglich das etwas zu plakativ geratene Ende enttäuscht ein wenig, aber darüber kann man in Anbetracht des Gesamtkunstwerks durchaus hinwegsehen. So ist THE HATE U GIVE ein Playdoyer für weniger Hass und mehr Verständnis untereinander – ein wichtiges Statement, gerade in der heutigen Zeit. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 28.02.2019

Hard Powder

Willkommen in Kehoe! Das Thermometer zeigt Minus 10 Grad in dem glitzernden Skigebiet in den Rocky Mountains. Der Schneepflugfahrer Nels Coxman (Liam Neeson) führt mit seiner Familie ein beschauliches Leben, bis sein Sohn sich mit dem schillernden Drogenboss Viking (Tom Bateman) einlässt – und auf dessen Befehl ermordet wird. Rasend vor Wut legt sich Nels Weiterlesen