The Founder

Kinostart: 20.04.2017

ab0 OT: The Founder (USA 2016)
Länge: 115 Minuten
Genre: Drama
Regie: John Lee Hancock
Drehbuch: Robert D. Siegel
Darsteller: Michael Keaton, Laura Dern, John Carroll Lynch, Nick Offerman, Patrick Wilson, Linda Cardellini
Verleih: Splendid Film GmbH

Ray Kroc (Michael Keaton), Vertreter für Milchshake-Mixer, hat Anfang der 1950er Jahre nur äußerst mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt der charismatische Vollblutverkäufer nicht auf und träumt den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, wittert er die Chance seines Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman), gelingt es Ray durch Hartnäckigkeit und Raffinesse, die Franchise-Rechte zu erwerben. Doch bis daraus ein erfolgreiches Fast-Food-Imperium werden kann, muss Ray noch unzählige Hindernisse aus dem Weg räumen und unliebsame Entscheidungen treffen… 

Kritik

Ein Film über die Entstehungsgeschichte des Fastfood-Giganten McDonald’s, das klingt doch nach einem überlangen Werbespot. Zum Glück ist THE FOUNDER alles andere als das…

Sicherlich haben wir alle schon mal die Geschichte des allerersten McDonals’s-Restaurants in San Bernadino im US-Bundesstaat Kalifornien gehört und dass daraus eine der größten Burger-Ketten der Welt entstanden ist. Dass die Story dahinter jedoch wesentlich komplexer ist, dürfte vermutlich nur den Wenigsten bekannt sein. 

Fünf Jahre lang recherchierte der Produzent Don Handfield für THE FOUNDER. Er traf sich mit den Nachfahren der McDonald’s-Brüder Dick und Mac und erlangte einen Einblick in deren Archive. Schnell entstand die Idee, die Geschichte der Brüder aus der Sicht von Ray Kroc zu erzählen, was sich als äußerst clevere Herangehensweise entpuppt. Für den Drehbuchautor Robert Siegel symbolisiert die Geschichte McDonal’s viele der großen amerikanischen Themen: die Autokultur, die 50er Jahre, den Aufstieg der Vorstädte und der Schnellrestaurants, aber auch den Kapitalismus und die Gier. All dieses Aspekte verarbeitete Siegel zu einem spannenden und aufschlussreichen Film. 

Den Filmtitel THE FOUNDER sieht Don Handfield übrigens als eine Art ironischer Stellungnahme, schließlich wird Ray Kroc immer wieder fälschlicherweise als Gründer von McDonald’s aufgeführt. Handfield stellt klar: „Ray hat McDonald’s nicht gegründet. Er hat sich nicht das ‚Speedee-System‘ ausgedacht. Doch ohne ihn wäre McDonald’s nicht die weltweit verbreitete Schnellrestaurantkette, die sie heute ist. Ray plante im großen Stil. Und als er die Firma kaufte, machte er sich daran, die Firmengeschichte Stück für Stück umzuschreiben, so dass die McDonald-Brüder langsam daraus verschwanden“.

Der ungeschönte Blick auf Ray Kroc ist es dann auch, was THE FOUNDER so sehenswert macht. Der Film bietet eben nicht nur eine unterhaltsame Geschichte mit faszinierenden Figuren, sondern beleuchtet auch die menschliche Seite dieser weltweiten unternehmerischen Erfolgsgeschichte. Regisseur John Lee Hancock unterlässt es, ein Urteil über Ray Kroc oder die McDonald-Brüder zu fällen, sondern überlässt das seinen Zuschauern. Ich bin mir sicher, dass ein Teil der Zuschauer Kroc für einen Helden halten, während die anderen seine durchaus hinterlistige Art kritisieren werden. Und das ist auch gut so, denn nicht jede Story lässt sich in Schwarz und Weiß aufteilen. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 20.04.2017

Alles unter Kontrolle

Für den Polizisten José Fernandez (Ary Abittan) gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht: er wird endlich befördert zu einer Spezialeinheit und darf sich vom unerfreulichen Alltag des Grenzpolizisten verabschieden. Die schlechte Nachricht: ein letztes Mal muss er noch nach Kabul, um den straffälligen Karzaoui (Medi Sadoun) in sein Heimatland abzuschieben. Jetzt heißt es, Weiterlesen

Bleed For This

Der aus dem US-Bundesstaat Rhode Island stammende Box-Champion Vinny Pazienza (Miles Teller) alias „The Pazmanian Devil“ kommt bei einem Autounfall zwar knapp mit dem Leben davon, bricht sich aber das Genick. Die niederschmetternde Prognose: Er wird vielleicht nie wieder laufen können. Doch Vinny schließt sich mit dem Trainer Kevin Rooney (Aaron Eckhart) zusammen und schafft Weiterlesen

Ein Dorf sieht schwarz

Frankreich 1975: Seyolo Zantoko (Marc Zinga) ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um Weiterlesen