Prisoners

Kinostart: 10.10.2013

ab16 OT: Prisoners (USA 2013)
Länge: 153 Minuten
Genre: Thriller
Regie: Denis Villeneuve
Drehbuch: Aaron Guzikowski
Darsteller: Hugh Jackman, Jake Gyllenhall, Viola Davis, Maria Bello, Paul Dano, Terrence Howard, Melissa Leo, David Dastmalchian, Len Cariou, Dylan Minnette, Erin Gerasimovich, Kyla-Drew Simmons
Verleih: Tobis Film GmbH & Co. KG

Keller Dover (Hugh Jackman), raubeiniger Handwerker aus Pennsylvania, liebt seine kleine Tochter über alles. Als sie an Thanksgiving zusammen mit ihrer besten Freundin gekidnappt wird, führt die Spur zu einem heruntergekommenen Wohnmobil. Dessen Besitzer Alex (Paul Dano) ist schnell geschnappt, doch Detective Loki (Jake Gyllenhaal) kann ihm nichts nachweisen. Zähneknirschend muss er den geistig minderbemittelten Alex laufen lassen. Dover dagegen ist fest von Alex‘ Schuld überzeugt – so fest, dass er beschließt, das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen. Er entführt Alex und versucht, ihm mit aller Macht ein Geständnis abzuringen… 

Kritik

Das hätte wahrscheinlich niemand erwartet: Der kanadische Regisseur Denis Villeneuve legt mit seinem Hollywood-Debut mal eben einen der Filme des Jahres hin. PRISONERS ist ein erstklassiger Thriller, der sich problemlos in die Reihe der Meiserwerke des Genres wie DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER, MYSTIC RIVER oder SIEBEN einreiht. Geradlinig erzählt und mit Hugh Jackman, Jake Gyllenhall, Maria Bello, Terrence Howard, Viola Dvis, Paul Dano und Melissa Leo hochkarätig besetzt, weiß der Film den Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln.

Und wenn sich ein Film trotz einer Länge von 153 Minuten wie anderthalb Stunden anfühlt, dann hat der Regisseur alles richtig gemacht. Alles dreht sich um das zentrale Thema „Schuld und Sühne“ und die Frage, ob man unter bestimmten Umständen das Gesetz in die eigene Hand nehmen sollte. Lange lässt Villeneuve offen, worauf PRISONERS eigentlich zusteuert, nur um im Finale noch einmal aus dem Vollen schöpfen zu können.

PRISONERS ist ohne Zweifel einer der stärksten Thriller, die es in den letzten Jahren in Kino gegeben hat und jedem Freund des Genres sei angeraten, sich dieses Meisterwerk nicht entgehen zu lassen.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 10.10.2013

Der Butler

Von der Baumwollplantage ins Oval Office: Basierend auf der wahren Geschichte des Butlers Eugene Allen erzählt DER BUTLER vom außergewöhnlichen Aufstieg von Cecil Gaines, der länger im Weißen Haus arbeitete als jeder seiner Dienstherren. Gaines, von 1957 bis 1986 im Zentrum der Macht, sieht sieben Präsidenten kommen und gehen. Ob Eisenhower, Kennedy, Nixon oder Reagan Weiterlesen

Sein letztes Rennen

Paul Averhoff (Dieter Hallervorden) hat 1956 als Marathonläufer olympisches Gold geholt. Er war eine Legende. Doch jetzt, im Alter, müssen Paul und seine Frau Margot (Tatja Seibt) nach vielen glücklichen Jahren von Zuhause ausziehen und ins Altenheim. Ihre Tochter Birgit (Heike Makatsch) fliegt als Stewardess um die Welt und kann sich nicht mehr kümmern. So Weiterlesen