ParaNorman

Kinostart: 23.08.2012

ab12 OT: ParaNorman (USA 2012)
Länge: 93 Minuten
Genre: Animation
Regie: Sam Fell, Chris Butler
Drehbuch: Chris Butler
Darsteller: Originalstimmen: Kodi Smit-McPhee, Casey Affleck, Tucker Albrizzi, Tempestt Bledsoe, Alex Borstein, Jodelle Ferland, Jeff Garlin, John Goodman, Bernard Hill, Anna Kendrick, Leslie Mann, Christopher Mintz-Plasse, Elaine Stritch, Hannah Noyes Deutsche Synchronstimmen: David Kunze, Andreas Wittmann, Gabrielle Pietermann, Hannes Maurer, Kim Hasper, Klaus Sonnenschein, Julia Stoepel, Olaf Reichmann, Cathleen Gawlich, Dagmar Biener, Gisela Fritsch, Luisa Wietzoreck, Tanja Geke, Frank Otto Schenk
Verleih: Universal Pictures International Germany

Norman ist nicht nur ein von seinem Umfeld missverstandener Außenseiter, sondern hat auch eine Gabe, die ihn von allen anderen Kindern unterscheidet. Denn der Junge kann mit den Toten sprechen. Seine ungewöhnlichen Fähigkeiten erweisen sich als ausgesprochen nützlich, als Normans Heimatstädtchen eines Tages von Zombies belagert wird. Beim Versuch, sein Zuhause und seine Familie von einem Jahrhunderte alten Fluch zu befreien, bekommt der junge Geisterflüsterer es allerdings nicht nur mit Zombies, sondern auch mit Gespenstern, Hexen und nicht zuletzt nervtötenden Erwachsenen zu tun. Bald scheint sein paranormales Können an übernatürliche Grenzen zu stoßen… 

Kritik

Bereits 2009 brachten die Macher dieses Film mit CORALINE einen Stop-Motion-Film in die Kinos, der sich wohlwollend vom Animations-Einheitsbrei abhob: Eine intelligente Story, gepaart mit liebevollen Animationen. Dass daher die Erwartungen bezüglich des neuen Films PARANORMAN entsprechend hoch sind, versteht sich von selbst. Doch trotz diesem hohen Druck beweisen die Regisseure Sam Fell und Chris Butler, dass ihnen die Liebe zu Details nicht abhanden gekommen ist. PARANORMAN überzeugt durch seinen düsteren, gruseligen und skurrilen Look, sowie durch die äußerst hochwertige Stop-Motion-Animation in 3D. Horrorfans finden Anspielungen auf diverse Genrefilme, während alle anderen einfach nur einen richtig guten Animationsfilm erleben. So oder so, der Gang ins Kino lohnt sich allemal.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/s-xFycEdTwc

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 23.08.2012

Total Recall

Obwohl Fabrikarbeiter Douglas Quaid (Colin Farrell) eine wunderschöne Frau (Kate Beckinsale) hat, die er sehr liebt, klingt ein Mind-Trip der Firma Rekall wie der perfekte Urlaub von seinem frustrierenden Alltag. Rekall verspricht, die Träume ihrer Kunden in echte Erinnerungen zu verwandeln. Echte Erinnerungen aus dem Leben eines Superspions könnten genau das sein, was er braucht. 

Die Kirche bleibt im Dorf

Mit der schwäbischen Gemütlichkeit ist es in Oberrieslingen und dem Nachbardorf Unterrieslingen seit Menschengedenken vorbei! Die einen haben die Kirche, die anderen den Friedhof. Das bringt ständigen Verdruss für beide Seiten. Aktuell sorgt ein Schlagloch direkt auf der Gemarkungsgrenze zwischen den beiden schwäbischen Dörfern für Ärger: Keiner fühlt sich für die Reparatur verantwortlich. Die Lage Weiterlesen

Nachtlärm

Livia und Marco haben ein Kind – ein Schreikind: Tim ist acht Monate alt und strapaziert die ohnehin schon krisengeschüttelte Beziehung seiner Eltern mit seinen nächtlichen Schreiattacken vehement. Nur eins kann ihn beruhigen: Das surrende Motorengeräusch des alten Familiengolfs. Also gehen die übermüdeten Eltern Nacht für Nacht mit dem kleinen Quälgeist auf Beruhigungsfahrt. 

Samsara

Das Sanskrit-Wort SAMSARA bezeichnet das sich unaufhörlich drehende Rad des Lebens, den weigen Kreislauf des Entstehens und Vergehens. SAMSARA nimmt die Zuschauer mit auf eine unvergessliche Reise durch traumhafte Landschaften zu buddhistischen Mönchen, balinesischen Tänzern, hinter die Mauern eines Gefängnisses und einer Waffenfabrik, zu heiligen Stätten und zu den von den Menschen und der Industrialisierung Weiterlesen