No Turning Back

Kinostart: 19.06.2014

ab0 OT: Locke (Großbritannien / USA 2013)
Länge: 84 Minuten
Genre: Drama
Regie: Steven Knight
Drehbuch: Steven Knight
Darsteller: Tom Hardy
Verleih: Studiocanal GmbH

Ivan Locke (Tom Hardy), ein hingebungsvoller Ehemann, Vater und hart arbeitender Leiter einer Großbaustelle, steht kurz vor der größten Herausforderung seiner Karriere. Doch dann droht eine einzige, spontan getroffene Entscheidung alles zu zerstören: Ein kleiner, für den sonst pflichtbewussten Ivan völlig untypischer Fehltritt hat ungeahnte Folgen für seinen Job, seine Familie und sein gesamtes Selbstverständnis. Ivan setzt sich ins Auto, beginnt eine Wettfahrt gegen die Zeit und Tempolimits und versucht in einer Serie von Telefongesprächen, das Fundament seines Lebens vor dem Kollaps zu retten. 

Kritik

Ein Mann. Ein Schauplatz. 84 Minuten. Mehr benötigt man nicht, um einen guten Film zu drehen. Tom Hardy, dem bislang ein Platz in der ersten Reihe Hollywoods verwehrt wurde, zeigt in NO TURNING BACK eindrucksvoll, dass er ganz allein durch seine Präsenz und seine Mimik einen Film tragen kann.

Allerdings muss man sich als Zuschauer auch darauf einlassen und akzeptieren, dass hier außer einer langen Fahrt nach London und etlichen Telefongesprächen nichts weiter passiert. Auch ist die Geschichte nicht so tiefgründig, wie uns die Zusammenfassung suggerieren möchte. Doch Tom Hardy weiß schlicht und ergreifend zu überzeugen. So ist und bleibt NO TURNING BACK etwas, dass in unserer heutigen Welt immer mehr in Vergessenheit gerät: ein klares Statement zum Thema Charakterstärke in Krisenzeiten.

Einzig und allein der deutsche Titel führt wieder einmal wieder die unsägliche Tradition fort, englischsprachige Filme mit einem neuen englischen Titel zu versehen. Im Original heißt der Film nämlich LOCKE, was die Simplizität des Filmes wunderbar unterstreicht.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 19.06.2014

Die unerschütterliche Liebe der Suzanne

Die beiden Schwestern Suzanne und Maria halten zusammen wie Pech und Schwefel. Trotz des frühen Todes ihrer Mutter haben die beiden jungen Frauen eine glückliche Kindheit verbracht. Nicolas, ihr manchmal etwas tapsiger, aber sehr liebevoller Vater, schmeißt den Haushalt, so gut er kann, bis zu dem Tag, an dem Suzanne ihre Schwangerschaft verkündet. Mit dem Weiterlesen

Cuban Fury – Echte Männer tanzen

Großbritannien, 1987: Bei den Juniormeisterschaften im Salsa liegt dem 13-jährigen Bruce die Welt zu Füßen. Das Tanzparkett ist seine Bühne, der Salsa seine Passion… bis ein Ereignis ihm jedes Selbstbewusstsein raubt und sein Leben in neue, weit weniger spannende Bahnen lenkt.