Martha Marcy May Marlene

Kinostart: 12.04.2012

ab16 OT: Martha Marcy May Marlene (USA 2012)
Länge: 102 Minuten
Genre: Thriller / Drama
Regie: Sean Durkin
Drehbuch: Sean Durkin
Darsteller: Elizabeth Olsen, Christopher Abbott, Brad Corbet, Hugh Dancy, Maria Dizzia, Julia Garner, John Hawkes, Louisa Krause, Sarah Paulson
Verleih: 20th Century Fox

Martha ist zu Tode erschrocken, weiß nicht wohin, und flüchtet von einer idyllischen Farm, die in den Wäldern nördlich von New York liegt. Sie setzt sich  mit ihrer Schwester Lucy in Verbindung, zu der sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte. So landet sie in einem luxuriösen Sommerhaus an einem See in Connecticut, das Lucy (Sarah Paulson) und ihr Mann Ted (Hugh Dancy) bewohnen. Doch die Schönheit und der Komfort von Marthas neuer Umgebung passen nicht zu ihrem aufgewühlten Inneren und dem Gefühlschaos, mit dem sie seit ihrer geheimnisvollen Flucht konfrontiert ist. Sie hat so lange außerhalb der gesellschaftlichen Regeln gelebt, dass sie nicht mehr in der Lage ist, so zu handeln, wie es ihre Umgebung für normal hält. 

MARTHA MARCY MAY MARLENE erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in eine schwere Identitätskrise gerät, nachdem sie einer kultähnlichen ländlichen Wohngemeinschaft entflohen ist. Erinnerungen aus der Vergangenheit quälen sie, unheilvolle Visionen setzen ihr zu. Ihre Angst wächst und sie verfällt immer mehr in Panik, ohne genau zu wissen warum. Und dann ist da auch noch dieses unerklärliche Schuldgefühl…

Kritik

Eine junge Frau, gefangen in ihren Erinnerungen und nicht in der Lage, sich ohne Weiteres an ein normales Leben zu gewöhnen. Was ist ihr zugestoßen? Was hat sie erlebt? Was hat sie so sehr verstört. All diese Fragen bleiben lange im Verborgenen und die Gründe für Ihre Flucht offenbaren sich erst langsam mit der Zeit. Äußerst fesselnd und psychologisch spannend erzählt Regisseur Sean Durkin die Identitätssuche einer jungen Frau.

Die Präsenz des charismatischen Sektenführers ist ständig spürbar und seine Rückkehr wird nicht nur von Martha befürchtet – nein auch der Zuschauer teilt diese Angst zutiefst. Dabei unterlässt es der Film die ganze Zeit, etwas zu erklären, spart Erklärungen aus. Das macht ihn so unberechenbar und zu einem der ganz wenigen Filme, die ihr Geheimnis auch nach dem Abspann bewahren und so zu Diskussionen anregen.

Ganz eindeutig wird der Film aber von Newcomerin Elizabeth Olsen getragen, ihres Zeichens die drei Jahre jüngere Schwester der Olsen-Zwillinge. Eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht von der Hand zu weisen, doch was Elizabeth hier an schauspielerischer Leistung abliefert, haben die Zwillinge in ihren gefühlt 387 Filmen niemals erreicht. Somit steht sicherlich außer Frage, dass wir in Zukunft noch sehr viel von Elizabeth Olsen sehen werden.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/lcJq10jtKOo

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 12.04.2012

Battleship

Kaum ein Offizier hat je in der US-Navy derart schnell Karriere gemacht wie Alex Hopper (Taylor Kitsch). Aber dann begeht er einen Fehler, der ihn die Laufbahn kosten könnte: Er verliebt sich ausgerechnet in Sam (Brooklyn Decker), die Tochter seines Admirals (Liam Neeson). Ein Problem, bei dem ihm auch sein älterer Bruder Stone (Alexander Skarsgård), Weiterlesen

The Grey

John Ottway (Liam Neeson) ist in Alaska bei einem Ölunternehmen angestellt, um dort die Bohrarbeiter vor wilden Tieren zu schützen. Er und ein Trupp Männer befinden sich auf dem Rückflug in die Heimat, als ihr Flugzeug in einen heftigen Sturm gerät und in der Wildnis abstürzt. Eisige Kälte empfängt die Männer in einer scheinbar unendlichen Weiterlesen

Monsieur Lazhar

Nach einem tragischen Unglücksfall übernimmt der aus Algerien stammende Bazhir Lazhar (Fellag) eine Grundschulklasse in Québéc. Trotz einiger kulturell bedingter Startschwierigkeiten gelingt es M. Lazhar, einen guten Draht zur Klasse aufzubauen und den Kindern beim Verarbeiten der Tragödie zu helfen. Während in der Klasse langsam wieder Ruhe einkehrt, weiß niemand an der Schule etwas von Weiterlesen

Nathalie küsst

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als sich Nathalie (Audrey Tautou) und François (Pio Marmai) kennenlernen. Sie werden schnell ein Paar, heiraten und verleben eine wundervolle Zeit. Doch das Glück ist nicht von Dauer. François kommt bei einem Unfall ums Leben und Nathalies perfekte Welt bricht zusammen. Sie stürzt sich die nächsten Jahre in Weiterlesen