Don – The King is back

Kinostart: 16.02.2012

ab12 OT: Don - The King is back (Indien 7 Deutschland 2010)
Länge: 144 Minuten
Genre: Action
Regie: Farhan Akhtar
Drehbuch: Farhan Akhtar, Ameet Mehta, Ambrish Shah
Darsteller: Shah Rukh Khan, Priyanka Chopra, Boman Irani, Kunal Kapoor, Om Puri, Florian Lukas, Rike Schmid, Wolfgang Stegemann
Verleih: Rapid Eye Movies HE GmbH

Die Unterwelt Asiens liegt dem skrupellosen Drogenboss Don (Shah Rukh Khan) bereits zu Füßen. Doch seine Gier nach Macht und Geld führt ihn nun nach Europa – direkt nach Berlin. Zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor spinnt er sein raffiniertes Netz.  Don stellt ein Team aus alten Weggefährten und Gegenspielern zusammen, mit denen er den Coup seines Lebens durchziehen will: Er plant, in die Deutsche Zentral Bank einzubrechen und die Euro-Druckplatten zu stehlen. Interpol ist ihm dabei dicht auf den Fersen. Insbesondere Agentin Roma (Priyanka Chopra) hat noch eine Rechnung mit dem smarten Mastermind offen. Bei der sorgsam ausgeklügelten Operation stellt sich bald heraus, welches abgründige Spiel Don tatsächlich spielt. Denn eines steht fest: Es ist nicht schwer Don zu fassen… Es ist unmöglich.

Kritik

Er ist DER Superstar Bollywoods und auch jenseits der indischen Landesgrenzen bekannt: Shah Rukh Khan. Und mit DON – THE KING IS BACK wird seine deutsche Fangemeinde sicherlich noch weiter anwachsen. Der Film verbindet gekonnt die indische Leichtigkeit mit dem deutschen Film und muss sich vor großen amerikanischen Produktionen keinesfalls verstecken. Die Action ist solide und rasant, die Handlung durchaus spannend und die Darsteller können sich ebenfalls sehen lassen. Eher untypisch für einen Bollywoodfilm ist die Tatsache, dass es im gesamten Film nur eine einziges Musical-/Tanzszene gibt. Ob das eine Art Zugeständnis an den internationalen Markt ist, sei einmal dahingestellt. Alles in allem mach DON – THE KING IS BACK wirklich eine Menge Spaß.

Bildergalerie

Trailer

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 16.02.2012

Extrem laut und unglaublich nah

Ein Jahr ist vergangen, seit der Vater des aufgeweckten elfjährigen New Yorkers Oskar Schell im World Trade Center umgekommen ist – Oskar nennt dieses Erlebnis den „schlimmsten Tag“ und bemüht sich seitdem, Kontakt zu seinem großen Vorbild zu halten, das ihn immer wieder auf spielerische Art ermuntert hat, seine größten Ängste zu überwinden. Im Nachlass seines Weiterlesen

Yoko

Als Pia (Jamie Bick) eines Tages in ihrem Lieblingsversteck, einem Baumhaus, ein weißes, zotteliges Tier entdeckt, ist sie total aufgeregt. Was – oder besser – wer ist das? Noch ahnt sie nicht, dass ihr Leben durch diese Begegnung komplett auf den Kopf gestellt wird! Yoko ist nämlich weder Hund noch Affe – sondern ein kleiner, Weiterlesen