Berlin Falling

Kinostart: 13.07.2017

ab16 OT: Berlin Falling (Deutschland 2016)
Länge: 91 Minuten
Genre: Thriller
Regie: Ken Duken
Drehbuch: Christoph Mille
Darsteller: Ken Duken, Tom Wlaschiha, Marisa Leonie Bach, Greta Nedelmann, Amelie Plaas-Link, Tim Wilde, Kida Khodr Ramadan
Verleih: NFP Marketing & Distribution GmbH

Als Frank (Ken Duken) auf dem Weg nach Berlin an einer Tankstelle Andreas (Tom Wlaschiha) in sein Auto steigen lässt, kann er nicht ahnen, dass dies verheerende Konsequenzen haben wird. Eine Bombe muss nach Berlin, ein Auftrag muss erfüllt werden, ein Kind ist in Lebensgefahr! Ein intensiver Roadtrip beginnt, in dessen Verlauf mehrfach die Perspektive gewechselt und die Frage nach Gut und Böse aufgeworfen wird. 

Kritik

Endlich! Man mag es kaum glauben, aber endlich gibt es einen deutschen Thriller, der sich nicht vor großen US-Produktionen verstecken muss. Ach Quatsch, er übertrifft sie sogar. Die Rede ist vom sensationellen BERLIN FALLING.

Mit diesem Film liefert Ken Duken sein Regiedebut ab und das gewaltig und eindrucksvoll. BERLIN FALLING ist ein Zwei-Personen-Film, der die meiste Zeit auf engstem Raum stattfindet. Dabei kann Duken einfach mal auf allen Ebenen punkten. 

Beginnen wir mit der Story. Die ist überaus clever konstruiert und weist zudem keinerlei Logiklöcher auf. Ganz im Gegenteil: Wenn man während des Films noch hin und wieder denkt, dass ein paar Dinge nicht passen können, folgt standepede die Wendung, die genau diese Zweifel in Luft auflösen. Und das ohne an der Glaubwürdigkeit zu schrauben. 

Auch die Optik von BERLIN FALLING ist vom allerfeinsten. Mit Ngo The Chau hat sich Duken einen der besten Kameramänner geangelt, die momentan auf dem Markt verfügbar sind. Das spiegelt sich in jedem einzelnen Bild und jeder Kamerafahrt deutlich wieder. Selten sah ein deutscher Film so unfassbar gut aus. 

Sehr häufig kranken Filme, in denen der Regisseur auch noch die Hauptrolle übernimmt, daran, dass es niemanden gibt, der den Hauptdarsteller auch mal zurück pfeift. Davon ist hier zum Glück nichts zu entdecken. Ken Duken und Tom Wlaschiha sind die Idealbesetzung in diesem sensationellen Katz-und Maus-Spiel. 

Der einzige Nachteil ist, dass BERLIN FALLING lediglich für drei Tage ins Kino kommt. Nur am 13., 14. und 15. Juli lässt sich dieses Meisterwerk auf der großen Leinwand bestaunen. Das liegt offnbar daran, dass Sky den Film mitproduziert hat und ihn lieber im Pay-TV verstecken möchte. Dabei hat dieser Film jede einzelne Kinovorstellung und jeden einzelnen Besucher verdient. Also, schaut diesen Film. Ihr werdet in nächster Zeit keinen besseren Thriller im Kino sehen. Garantiert!

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 13.07.2017

Fallen – Engelsnacht

Die 17-Jährige Lucinda „Luce“ Price (Addison Timlin) führt scheinbar ein ganz normales Leben, bis sie nach einem rätselhaften Unfall in das Internat Sword & Cross für schwer erziehbare Jugendliche geschickt wird. Gleich bei ihrer Ankunft trifft Luce auf den rebellischen Cam (Harrison Gilbertson) und den zurückhaltenden Daniel (Jeremy Irvine), zwei Mitschüler, zu denen sie sich auf Weiterlesen

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Eigentlich führt die liebenswerte Chaotin Kati (Jessica Schwarz) mit ihrem Ehemann, dem Arzt Felix (Felix Klare), seit fünf Jahren eine glückliche Beziehung. Aber so langsam schleicht sich der Alltag ein, denn Felix scheint über seine Arbeit die Liebe vergessen zu haben. Als Kati der unangepasste Künstler Mathias (Christoph Letkowski) über den Weg läuft, verknallt sie Weiterlesen

Begabt – Die Gleichung eines Lebens

Der alleinstehende Frank Adler (Chris Evans) hat die Vaterrolle für seine aufgeweckte kleine Nichte Mary (McKenna Grace) übernommen und lebt mit ihr in einem Küstenstädtchen in Florida. Mary ist hochbegabt, doch Frank setzt alles daran, ihr ein normales Leben zu ermöglichen. Dennoch bleibt das mathematische Talent der Siebenjährigen nicht unbemerkt, und so taucht eines Tages Weiterlesen

Paris kann warten

Im Anschluss an einen Geschäftstermin in Cannes, wollen sich der gefragte Hollywood-Produzent Michael Lockwood (Alec Baldwin) und seine Frau Anne (Diane Lane) ein paar freie Tage im Süden Frankreichs gönnen. Doch Michael wird in Budapest verlangt. Anne kann oder will ihn auf diesem Trip nicht begleiten und findet sich plötzlich in Jacques (Arnaud Viard) Cabrio Weiterlesen