Beltracchi – Die Kunst der Fälschung

Kinostart: 06.03.2014

ab0 OT: Beltracchi – Die Kunst der Fälschung (Deutschland 2013)
Länge: 102 Minuten
Genre: Dokumentation
Regie: Arne Birkenstock
Drehbuch: Arne Birkenstock
Darsteller: Wolfgang Beltracchi, Helene Beltracchi, Hendrik Hanstein, James Roundell, EHepaar Ommeslaghe, Sofia Komarova, Niklas Maak, René Allonge, Henry Keazor
Verleih: Senator Film Verleih GmbH

Wolfgang Beltracchi ist  Fälscher, zumindest verstand er selbst diese Tätigkeit als seinen Beruf. Beltracchis Bilder sind aber keine Kopien, sondern wurden von ihm erfunden und sind doch eindeutig einem bestimmten Künstler zuzuordnen. Keine Galerie, kein Experte hatte Zweifel an ihrer Authentizität, Beltracchi wurde reich damit. Schließlich beging er den Fehler, der den größten europäischen Kunstfälscher-Skandal der Nachkriegsgeschichte auffliegen ließ. 

Kritik

Eines vorweg: BELTRACCHI – DIE KUNST DER FÄLSCHUNG ist ein sensationell gelungener Dokumentarfilm, der den Zuschauer immer wieder staunend und verblüfft dreinblicken lässt. Obwohl man eigentlich ganz genau weiß, dass das, was der Herr Beltracchi veranstaltet hat, höchst ungesetzlich ist, hegt man ihm gegenüber eine enorme Sympathie. Auch die Tatsache, dass der Mann ziemlich selbstsicher und fast schon arrogant auftritt, nimmt man ihm das nicht übel. Denn das, was er vollbringt, ist eine echte Meisterleistung. Existierende Bilder gefälscht haben sicherlich schon viele, aber sich in jeden beliebigen Künstler hineinversetzen zu können und exakt in dessen Stil malen zu können, als wäre es ein Orignal des jeweiligen Künstlers, ist bereits beeindruckend genug. Doch auch auf alle verwendeten Materialien, von der Leinwand über Rahmen bis hin zu den Farben, so penibel zu achten, dass die weltweit besten Experten die Werke als (lange verschollene) Originalwerke einschätzen und in ihre Kataloge aufnehmen, trifft dann wirklich den Nagel auf den Kopf.

Vielleicht lässt sich die (eigentlich falsche) Sympathie dadurch erklären, dass Beltracchi nur die Reichen hereingelegt hat, die sowieso nicht so recht wissen, für was sie ihr Geld sonst ausgeben sollen. Nichtsdestotrotz ist Regisseur Arne Birkenstock mit BELTRACCHI – DIE KUNST DER FÄLSCHUNG ein beispiellose Dokumentation gelungen, die selbst diejenigen interessieren dürfte, die sonst mit Kunst „nichts am Hut haben“. Diesen Film sollte wirklich niemand im Kino verpassen!

Bildergalerie

We cannot display this gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 06.03.2014

Saving Mr. Banks

Der erfolgsverwöhnte Hollywoodproduzent Walt Disney (Tom Hanks) versucht seit 20 Jahren mit allen Mitteln, das Lieblingsbuch seiner Töchter auf die Leinwand zu bringen. Dann trifft er auf die widerspenstige, australisch-britische Romanautorin P.L. Travers (Emma Thompson), Schöpferin des beliebten Kinderbuches „Mary Poppins“, die ihre geliebte Titelheldin nicht dafür freigeben will. In den zwei entscheidenden Wochen, in denen P.L. Travers Weiterlesen

Im August in Osage County

Nach dem rätselhaften Tod von Beverly Weston (Sam Shepard) kommt die Familie aus allen Himmelsrichtungen zurück nach Osage County. Mutter Violet (Meryl Streep), bissig und verbittert, trauert auf ihre eigene, unversöhnliche Weise. Sie schluckt mehr Schmerzmittel als ihr gut tun und lässt an nichts und niemandem ein gutes Haar. In ihrem Haus im schwülheißen Oklahoma Weiterlesen