Tim & Struppi

Die Abenteuer von Tim & Struppi – Das Geheimnis der Einhorn

Kinostart: 27.10.2011

OT: The Adventures of Tin Tin (USA, 2011)
Länge: 107 Minuten
Genre: Abenteuer / Trickfilm
Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: Steven Moffat, Edgar Wright, Joe Cornish
Darsteller: Jamie Bell, Andy Serkis, Daniel Craig, Simon Pegg, Nick Frost

Der von unstillbarer Neugier getriebene Reporter Tim (JAMIE BELL) und sein überaus loyaler Hund Struppi entdecken ein Schiffsmodel, in dem sich ein explosives Geheimnis verbirgt. Tim wird damit in ein Jahrhunderte altes Rätsel verwickelt und gerät ins Blickfeld des diabolischen Schurken Iwan Iwanovitsch Sakharin (DANIEL CRAIG), der davon überzeugt ist, dass Tim einen unermesslich wertvollen Schatz gestohlen hat, der mit dem niederträchtigen Piraten Rackham der Rote in Verbindung gebracht wird. Aber mit der Hilfe von Struppi, dem etwas grobschlächtigen und stets übellaunigen Kapitän Haddock (ANDY SERKIS) sowie den beiden unbeholfenen Detektiven Schulze & Schultze (NICK FROST und SIMON PEGG) reist Tim um die halbe Welt. Dabei gelingt es ihm, seine Gegner mit Gewitztheit und Schnelligkeit zu übertrumpfen, um in einer atemlosen Hatz den Ort zu finden, an dem das Wrack der Einhorn begraben liegt. In dem Piratenschiff verborgen soll sich der Schlüssel zu unfassbarem Reichtum befinden… und ein uralter Fluch.

Kritik

Wenn sich zwei Meister ihres Fachs zusammentun, um etwas Großes zu schaffen, dann kann eigentlich auch nur ebensolches herauskommen. Und wenn es sich bei den Meistern auch noch um den Oscar®-prämierten Regisseur Steven Spielberg und den Oscar®-prämierten Produzenten Peter Jackson, dann liegt die Messlatte besonders hoch. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nach Sichtung des ersten Trailers durchaus enttäuscht war, wird hier doch das Performance Capture Verfahren eingesetzt, das bereits dem Film DER POLAREXPRESS zu hölzernen Charakteren verholfen hat. Hierbei werden die Schauspieler vor einem Greenscreen aufgenommen und in digitale Charaktere umgewandelt.

Doch siehe da: Die Technik hat sich in den letzten Jahren offenbar so sehr weiter entwickelt, dass hier ein eindrucksvoller Film entstanden ist. Die Charaktere und besonders dessen Mimik wirken so dermaßen echt, dass man zeitweise vergisst, dass das Bild auf der Leinwand animiert ist.

Hinzu kommt eine spannende Geschichte, die charmant erzählt wird. So macht Kino Spaß!

Verlosung

Wir verlosen gemeinsam mit Sony Pictures zwei Comics zum Film. Schicken Sie uns einfach bis zum 09.11.2011 eine E-Mail an timundstruppi@schlaflos-in-hamburg.de. Geben Sie bitte in jedem Fall Ihre Postadresse an, damit wir Ihnen im Falle des Gewinnes die Preise auch zuschicken können.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/iI9qTwfCA38

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 27.10.2011

Es sind keine Artikel in dieser Kategorie vorhanden.