Widows – Tödliche Witwen

Kinostart: 06.12.2018

ab16 OT: Widows (USA 2018)
Länge: 130 Minuten
Genre: Thriller / Drama
Regie: Steve McQueen
Drehbuch: Gillian Flynn, Steve McQueen
Darsteller: Viola Davis, Elizabeth Debicki, Michelle Rodriguez, Cynthia Erivo, Carrie Coon, Liam Neeson, Colin Farrell, Robert Duvall, Daniel Kaluuya, Brian Tyree Henry
Verleih: Twentieth Century Fox of Germany GmbH

Im heutigen Chicago und in einer Zeit des Aufruhrs kommt es zu wachsenden Spannungen, als Veronica (Viola Davis), Alice (Elizabeth Debicki), Linda (Michelle Rodriguez) und Belle (Cynthia Erivo) ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen. Die vier Frauen haben nichts gemeinsam außer einer Schuld, die durch die kriminellen Machenschaften ihrer toten Ehemänner hinterlassen wurde. Also schmieden sie einen Komplott, um sich eine Zukunft ganz nach ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen zu erschaffen. 

Kritik

Mit WIDOWS – TÖDLICHE WITWEN legt Steve McQueen sein nächstes Meisterwerk vor und zeigt uns eine Gruppe von Frauen in einer Extremsituation. 

Nach „Hunger“, „Shame“ und „12 Years a Slave“ hat sich Steve McQueen ganze fünf Jahre Zeit genommen, ehe er mit WIDOWS – TÖDLICHE WITWEN auf die Leinwände zurückkehrt – und wieder einmal beweist, warum er zu den besten Regisseuren unserer Zeit zählt.

Der Film basiert auf der TV-Serie „Widows“ von Lydia La Plante aus dem Jahr 1983, die McQueen als Dreizehnjähriger unvermittelt in eine kriminelle Welt versetzte, in der die Frauen die verletzlichsten, am meisten übersehenen Figuren waren. „Sie schienen dazu verdammt zu sein, nur nach ihrem Aussehen beurteilt zu werden. Dennoch nahmen sie die Herausforderung an, stemmten sich gegen ihre stereotype Beurteilung.“, so McQueen. „Sie veränderten sich, wuchsen über sich hinaus, nahmen ihr Schicksal in die eigenen Hände. In jenen Jahren fühlte ich mich jenen Frauen gleich, auch ich wurde ähnlich wie sie beurteilt. Ihre Gegner glauben, dass diese Witwen zu nichts in der Lage sind – und dann beweisen sie das Gegenteil. Das hatte einen nachhaltigen Einfluss auf mich.“

Nun, 35 Jahre später, stellt McQueen seine eigene Version dieser Geschichte vor. Er verlegte die Handlung von London nach Chicago und zeigt uns eine Gruppe von Frauen, die etwas schaffen, was ihnen nie jemand zugetraut hätte. Herausgekommen ist ein starker Film mit einem weiblichen Hauptcast, der in allen Bereichen zu überzeugen weiss. Nicht ohne Grund hat WIDOWS – TÖDLICHE WITWEN im Oktober bereits das BFI London Film Festival eröffnet und dort sowohl Kritiker als auch Zuschauer begeistert. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 06.12.2018

Tabaluga – Der Film

Der kleine Drache Tabaluga (Wincent Weiss) lebt mit seinem besten Freund, dem Glückskäfer Bully (Michael Bully Herbig), und seinem Ziehvater, dem Raben Kolk (Rufus Beck), im idyllischen Grünland. Es könnte alles so schön sein, doch Tabaluga will es nicht gelingen, sein Feuer zu entfachen, ohne das er sich nicht als richtiger Drache fühlt. Auf der Weiterlesen

Under the Silver Lake

Los Angeles. Obwohl die Miete für sein Apartment überfällig ist, hegt Sam keinerlei Ambitionen, einen Job zu finden. Lieber hängt er auf seinem Balkon herum, liest Comics und beobachtet die Nachbarinnen durchs Fernglas. Als ihn die umwerfend schöne Sarah eines Abends zu sich einlädt, kann er sein Glück kaum fassen. Doch am nächsten Morgen ist Weiterlesen

Climax

21 junge Tänzer sind bereit. Ein Tag noch, dann werden sie auf Tournee gehen, erst in Frankreich, dann in den USA. Vor der Abreise haben sie sich versammelt. Sie wollen zusammen tanzen. Sich näher kommen. Reden und feiern. Unablässig pumpt die Musik Beats in den Raum. Sangria fließt in Strömen. Die Stimmung ist bestens. Bis Weiterlesen

Anna und die Apokalypse

Anna (Ella Hunt) sehnt ihren Schulabschluss herbei, um endlich die Kleinstadt Little Haven verlassen und die Welt bereisen zu können, während ihr Vater andere Pläne für sie hat und ihr bester Freund John (Malcolm Cumming) nicht weiß, wie er ihr seine Liebe gestehen soll. Und als ob dies in der Vorweihnachtszeit nicht schon genug wäre, Weiterlesen