Werk ohne Autor

Kinostart: 04.10.2018

ab12 OT: Werk ohne Autor (Deutschland 2018)
Länge: 189 Minuten
Genre: Drama
Regie: Florian Henckel von Donnersmarck
Drehbuch: Florian Henckel von Donnersmarck
Darsteller: Tom Schilling, Sebastian Koch, Paula Beer, Saskia Rosendahl, Oliver Masucci
Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH

Inspiriert von wahren Begebenheiten erzählt WERK OHNE AUTOR über drei Epochen deutscher Geschichte von dem dramatischen Leben des Künstlers Kurt (Tom Schilling), seiner leidenschaftlichen Liebe zu Elisabeth (Paula Beer) und dem folgenschweren Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband (Sebastian Koch), dessen wahre Schuld an den verhängnisvollen Ereignissen in Kurts Leben letztlich in seiner Kunst und seinen Bildern ans Licht kommt. 

Kritik

Mit WERK OHNE AUTOR versucht Florian Henckel von Donnersmarck, den Erfolg seines Erstlings zu wiederholen, wenn nicht gar zu toppen. Ob das klappen mag…?

2006 gewann Henckel von Donnersmarck mit seinem Debutfilm DAS LEBEN DER ANDEREN einen Oscar für den besten fremdsprachigen Film, drei europäische Filmpreise und sieben deutsche Filmpreise. Ein Erfolg, der ihm mit seinem zweiten Film THE TOURIST vier Jahre später verwehrt blieb. Nun greift er mit WERK OHNE AUTOR erneut an und besinnt sich auf das Thema, das ihm offenbar liegt: die deutsche Geschichte. Über gleich drei Jahrzehnte der deutschen Nachkriegsgeschichte spannt sich sein Film, in dem er die Schicksale dreier Menschen auf äußerst interessante Art und Weise miteinander verbindet. 

Das Eindrucksvollste an WERK OHNE AUTOR ist vermutlich, dass er sich trotz seiner 188 Minuten überhaupt nicht zu lang anfühlt. Die Zeit vergeht wie im Flug, so spannend ist die Herangehensweise an das Thema der Kunst, bzw. das Finden einer eigenen künstlerischen Sprache. Selbst wenn man für die Kunst an sich herzlich wenig übrig hat, geschweige denn mit dem Werk von Gerhard Richter vertraut ist, auf dessen Leben der Film lose basiert, fühlt man sich fast magisch in diese Welt hineingezogen.

Das liegt natürlich auch an den eindrucksvollen Darstellern, allen voran Tom Schilling, Paula Beer und Sebastian Koch, die hier wirklich eine ihrer besten Leistungen an den Tag legen. 

WERK OHNE AUTOR ist ein bemerkenswerter Blick auf die deutsche Kunst- und Nachkriegsgeschichte, spannend erzählt und voll von unbändiger Schönheit. Kein Wunder, dass der Film der deutsche Beitrag für den sogenannten „Auslands-Oscar“ ist. Es bleibt also abzuwarten, ob Florian Henckel von Donnersmarck seinen Triumph von 2006 noch einmal wiederholen kann. 

Bildergalerie

Trailer

 

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 04.10.2018

A Star is Born

Auf der Suche nach einem Drink verirrt sich der Country-Musik-Star Jackson Maine (Bradley Cooper) in eine Kneipe, in der vom Auftritt der dortigen Bedienung Ally (Lady Gaga) mehr als begeistert ist. Er entdeckt in der talentierten, aber erfolglosen Musikerin eine Art seelenverwandte und setzt fortan alles daran, ihre Karriere zu fördern. Dass er sich dabei Weiterlesen