Unheimlich perfekte Freunde

Kinostart: 04.04.2019

FSK noch unbekannt OT: Unheimlich perfekte Freunde (Deutschland 2018)
Länge: 92 Minuten
Genre: Kinderfilm / Komödie
Regie: Marcus H. Rosenmüller
Drehbuch: Simone Höft, Nora Lämmermann
Darsteller: Luis Vorbach, Jona Gaensslen, Marie Leuenberger, Margarita Broich, Maja Beckmann, Serkan Kaya, Colin Badura, Xari Wimbauer, Max von Thun
Verleih: SquareOne Entertainment GmbH

Emil (Jona Gaensslen) und Frido (Luis Vorbach) sind beste Freunde. Als in einem Spiegelkabinett auf dem Jahrmarkt die Spiegelbilder der beiden zum Leben erweckt werden, glauben die zehnjährigen Jungs, das große Los gezogen zu haben: Die Doppelgänger können nämlich all das, was Frido und Emil selbst nicht so gut können, ihre ambitionierten Eltern aber von ihnen erwarten. Doch als ihre Abbilder plötzlich beginnen, eigene Ziele zu verfolgen, müssen die beiden Freunde einen Weg finden, die unheimlichen Geister, die sie riefen, wieder los zu werden. Das aber gestaltet sich schwieriger als gedacht… 

Kritik

Marcus H. Rosenmüller kommt mit der allseits bekannten Erkenntnis um die Ecke, dass ein Jeder auf seine eigene Art und Weise perfekt ist – aber er verpackt die Botschaft clever in einen gut gemachten Kinderfilm. 

Beinahe jeder hat doch schon mal davon geträumt, wie es wäre, wenn man einen Doppelgänger hätte für all die Dinge, auf die man keine Lust hat oder die man nicht zu können glaubt. Besonders unsere Kleinen dürfte dieser Gedanke nicht fremd sein und so hat sich der Regisseur Marcus H. Rosenmüller („Wer früher stirbt ist länger tot“, „Trautmann“) dieser Idee angenommen und daraus einen erfrischenden Kinderfilm gemacht. Ohne erhobenem Zeigefinger vermittelt Rosenmüller die Botschaft, dass sich Kinder nicht verbiegen lassen sollen – weder von ihren Eltern, noch von ihren Lehrern. 

Dass der Regisseur dabei auf eine ganze Riege von interessanten Nachwuchsdarstellern zurückgreifen kann, kommt natürlich dem Film zugute. Die Kinder – allen voran natürlich die beiden Hauptfiguren – spielen so natürlich, dass es eine Freude ist, ihnen zuzusehen. Sie tragen den Film mit Leichtigkeit, sowohl in den ernsten, als auch in den komischen Szenen. Und wer sich schon immer gefragt hat, was weiß ist und sich den Berg hinaufbewegt, dem sei FAST PERFEKTE FREUNDE ans Herz gelegt. 

Marcus H. Rosenmüller gelingt hier ein herzensguter Kinderfilm mit einer tollen Botschaft und einem spielfreudigen Ensemble, der gerade den jüngeren Zuschauern ein paar hilfreiche Botschaften mit auf den Weg gibt. Und eine Lawine mit Heimweh, um die Frage aus dem letzten Absatz noch schnell aufzuklären… 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 04.04.2019

Another Day of Life

Warschau, 1975. Ryszard Kapuściński (43) ist ein brillanter Journalist und ein Idealist. In der polnischen Presseagentur überzeugt er seinen Chef, ihn nach Angola zu schicken, wo am Vorabend der Unabhängigkeit des Landes ein blutiger Bürgerkrieg tobt. Vor Ort erlebt er die schmutzige Realität des Krieges und entdeckt eine ihm bisher unbekannte Hilflosigkeit. Seine Reise führt Weiterlesen