Under the Silver Lake

Kinostart: 06.12.2018

ab16 OT: Under the Silver Lake (USA 2018)
Länge: 139 Minuten
Genre: Thriller / Komödie
Regie: David Robert Mitchell
Drehbuch: David Robert Mitchell
Darsteller: Andrew Garfield, Riley Keough, Topher Grace, Callie Hernandez, Don McManus, Riki Lindhome, Zosia Mamet, PAtrick Fischler, Jimmi Simpson, Grace van Patten, India Menuez
Verleih: Weltkino Filmverleih GmbH

Los Angeles. Obwohl die Miete für sein Apartment überfällig ist, hegt Sam keinerlei Ambitionen, einen Job zu finden. Lieber hängt er auf seinem Balkon herum, liest Comics und beobachtet die Nachbarinnen durchs Fernglas. Als ihn die umwerfend schöne Sarah eines Abends zu sich einlädt, kann er sein Glück kaum fassen. Doch am nächsten Morgen ist sie spurlos verschwunden. Sam wittert eine globale Verschwörung, die Millionäre, Celebrities, Hundemörder und urbane Mythen involviert. Seine Suche nach Sarah mutiert zur rauschhaften Odyssee durch den undurchsichtigen Dschungel der Großstadt.

Kritik

Das Problem, wenn man sich auf einen Film wie UNDER THE SILVER LAKE so dermaßen freut? Nun ja, man kann dann eigentlich nur enttäuscht werden…

Vor etwas mehr als drei Jahren erblickte mit IT FOLLOWS ein Genrefilm das Licht der Kinosäle, der sogar mich zu überzeugen wusste – und normalerweise bin ich kein wirklicher Horrorfan. Doch Regisseur David Robert Mitchell hatte hier etwas so Eindrucksvolles geschaffen, dass ich von dem Film vollends begeistert war. Entsprechend heiß war ich auf sein neuestes Werk UNDER THE SILVER LAKE.

Auch die Geschichte klang durchaus interessant und so stieg meine Vorfreude von Tag zu Tag. Aber was soll ich sagen, nach CLIMAX ist das nun schon der zweite Film in dieser Woche – und beim Fantasy Filmfest, auf dem ich beide sichten durfte – der mich so überhaupt nicht erreicht hat. Vermutlich liegt es daran, dass UNDER THE SILVER LAKE einiges an Wissen über die Verschörungstheorien Hollywoods voraussetzt. Ein Wissen, das mir offensichtlich zu fehlen scheint. Mit jeder Minute des Films habe ich mehr und mehr den Faden verloren bis ich ich irgendwann überhaupt nichts mehr verstanden habe. Doch auch durch die Gespräche mit den Kollegen direkt nach dem Film wurde es nicht klarer, daher habe ich UNDER THE SILVER LAKE erst einmal zu den Akten gelegt. Vielleicht versuche ich es irgendwann noch einmal, vielleicht mit ein wenig mehr Vorbereitung. Und wer weiß, vielleicht macht es dann ja „klick“ und ich erkenne auch in diesem Film etwas Wunderbares. Bis dahin schiebe ich die Erinnerungsfetzen der Handlung in die hinteren Regionen meines Hirns und widme mich alle den anderen Filmen, die in diesem Jahr noch in unsere Kinos kommen… 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 06.12.2018

Tabaluga – Der Film

Der kleine Drache Tabaluga (Wincent Weiss) lebt mit seinem besten Freund, dem Glückskäfer Bully (Michael Bully Herbig), und seinem Ziehvater, dem Raben Kolk (Rufus Beck), im idyllischen Grünland. Es könnte alles so schön sein, doch Tabaluga will es nicht gelingen, sein Feuer zu entfachen, ohne das er sich nicht als richtiger Drache fühlt. Auf der Weiterlesen

Climax

21 junge Tänzer sind bereit. Ein Tag noch, dann werden sie auf Tournee gehen, erst in Frankreich, dann in den USA. Vor der Abreise haben sie sich versammelt. Sie wollen zusammen tanzen. Sich näher kommen. Reden und feiern. Unablässig pumpt die Musik Beats in den Raum. Sangria fließt in Strömen. Die Stimmung ist bestens. Bis Weiterlesen

Widows – Tödliche Witwen

Im heutigen Chicago und in einer Zeit des Aufruhrs kommt es zu wachsenden Spannungen, als Veronica (Viola Davis), Alice (Elizabeth Debicki), Linda (Michelle Rodriguez) und Belle (Cynthia Erivo) ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen. Die vier Frauen haben nichts gemeinsam außer einer Schuld, die durch die kriminellen Machenschaften ihrer toten Ehemänner hinterlassen wurde. Also Weiterlesen

Anna und die Apokalypse

Anna (Ella Hunt) sehnt ihren Schulabschluss herbei, um endlich die Kleinstadt Little Haven verlassen und die Welt bereisen zu können, während ihr Vater andere Pläne für sie hat und ihr bester Freund John (Malcolm Cumming) nicht weiß, wie er ihr seine Liebe gestehen soll. Und als ob dies in der Vorweihnachtszeit nicht schon genug wäre, Weiterlesen