The Outsiders – The Complete Novel (4K restauriert)

Kinostart: 28.10.2021

ab6 OT: The Outsiders – The Complete Novel (USA 1982)
Länge: 114 Minuten
Genre: Drama / Krimi
Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: Kathleen Rowell
Darsteller: Patrick Swayze, Tom Cruise, Matt Dillon, C. Thomas Howell, Rob Lowe, Emilio Estevez, Ralph Macchio, Diane Lane
Verleih: Studiocanal GmbH

KINO-EVENTAG im Rahmen der BEST OF CINEMA-REIHE nur am 02.11.2021!

Wann erlebt man schon mal das Glück, einen Film, mit dem man vor Jahrzehnten aufgewachsen ist, noch einmal auf der großen Kinoleinwand zu erleben – und das in einer rund 25 Minuten längeren Fassung. Beim sogenannten „Kino-Eventtag“ am 2. November wird im Rahmen der „Best of Cinema“-Reihe Francis Ford Coppolas Klassiker von 1983 unter dem neuen Titel THE OUTSIDERS – THE COMPLETE NOVEL gezeigt. Die erweiterte Fassung hatte Coppola zwar schon 2005 auf DVD präsentiert. Aber erst jetzt gibt es eine brandneue, brillante 4K-Kopie in perfekter Qualität. 

Es war sein Jahrzehnt: Nach „Der Pate“ (1972) und „Der Pate Teil 2“ (1974) sowie „Der Dialog“ (1974) und „Apocalypse Now“ (1979) war Coppola der Nabel des Filmschaffens. Die Kinowelt lag ihm zu Füßen – er konnte damals jedes Projekt verwirklichen, wenn er es nur gewollt hätte. Das war alles Jahre bevor er mit seiner Produktionsfirma „American Zoetrope“ bankrott ging. Zur allgemeinen Überraschung wählte er als nächstes Werk die Verfilmung des Jugendromans „The Outsiders“ (1967) von Susan Eloise Hinton, den sie schon als Teenager begonnen hatte – inspiriert von den rivalisierenden Jugendbanden „The Greasers“ und „The Socs“ aus ihrer Heimatstadt Tulsa in Oklahoma. Jeder denkt dabei natürlich an den James-Dean-Klassiker „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ („Rebel without a Cause“, 1955). Doch Coppola ging einen anderen Weg. Im Nicholas-Ray-Meisterwerk standen James Dean und Natalie Wood im Mittelpunkt – hier ist es eine ganze Gruppe.

Als Schauspieler wählte der Regisseur eine Reihe von unbekannten Akteuren: Matt Dillon, Tom Cruise, Patrick Swayze, Rob Lowe, Emilio Estevez und Diane Lane. Wer kennt sie noch? Hier zeigt eine Garde von Hollywood-Größen, was schon damals in ihnen steckte. Das nennt man wohl Déjà-vu-Erlebnis?

Im Zentrum des Films stehen die Freunde Ponyboy Curtis (C. Thomas Howell) und Johnny Code (Ralph Macchio). Ponyboy wird von seinen älteren Brüdern (Patrick Swayze, Rob Lowe) behütet, er ist noch zu jung für die „Greasers“. Er und Johnny bleiben die Außenseiter, während der Bandenkrieg ausartet. Ponyboy himmelt die bildschöne „Cherry“ (Diane Lane) an, doch sie ist leider zu alt für ihn. Den erbitterten Kampf überlebt nicht jeder der Gruppen, am Ende stehen alle Beteiligten vor einem Scherbenhaufen.

Coppola hat THE OUTSIDERS in einem mitreißenden Rhythmus und in grellen Farben gedreht – hier stimmt jede Sequenz! Auch beim Soundtrack hatte er keine Kosten und Mühen gescheut – die Songs von und mit Elvis Presley sind die Musik jener Zeit!

Wer den Film damals verpasst oder noch nicht gelebt hat, muss ihn jetzt unbedingt nachholen!

Achtung!

THE OUTSIDERS – THE COMPLETE NOVEL läuft nur (!) am 2. November in den Kinos, am 11. November kommt er in diversen Editionen in die Läden. 

Trailer

Über die 4K-Restaurierung

Die umfangreiche 4K Restaurierung von THE OUTSIDERS wurde bei Roundabout Entertainment in Burbank unter der Aufsicht von James Mockoski, Head of Archives and Restorations bei American Zoetrope und langjähriger Mitarbeiter von Francis Ford Coppola vorgenommen. Der Film wurde ursprünglich im Format 2,35:1 gedreht, und um den Film auf 4K-Niveau zu bringen, wurde der Film auf einen Lasergraphics Director 10K übertragen. „Wir haben das Originalnegativ, also die Originalfassung von 1983, gescannt und alle Negative ausfindig gemacht, die für die THE COMPLETE NOVEL – Fassung (2005) benötigt wurden, einschließlich der verschiedenen Layer für die visuellen Effekte“, erläutert Mockoski. „Dafür wurden hunderte von Filmrollen gesichtet, aber das war es wert. Niemand hat diesen Film je so schön und makellos gesehen wie jetzt, und Francis war es wichtig, die neue Veröffentlichung so perfekt wie möglich erscheinen zu lassen.“

Über die Kinoreihe BEST OF CINEMA

Die monatliche Kinoreihe bringt ab dem 2. November an jedem 1. Dienstag im Monat Kultfilme & Evergreens zurück auf die große Leinwand. Erstmals bekommen Klassiker einen festen Platz im Kinoprogramm: Über 300 Kinos haben sich zusammengefunden und präsentieren unter dem Namen BEST OF CINEMA in Kooperation mit STUDIOCANAL großartige Meisterwerke der Filmgeschichte zurück auf der großen Leinwand.

Trailer zur BEST OF CINEMA Reihe

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 28.10.2021

Contra

Sönke Wortmann, einer der erfolgreichsten deutschen Regisseure, liebt das französische Kino. Nach „Der Vorname“ hat er jetzt mit CONTRA erneut einen Erfolgsfilm unseres westlichen Nachbarn mit einheimischen Schauspielern in unserer Sprache nachgedreht – mit überraschendem Erfolg! Weiterlesen

Dear Evan Hansen

Eigentlich hätte DEAR EVAN HANSEN alle möglichen Zutaten, um die perfekte Musical-Verfilmung zu werden. Trotzdem bin ich irgendwie gespalten, wenn auch eher in die positive Richtung tendierend.  Weiterlesen

Antlers

Das Drama „Out of the Furnace“ („Auge um Auge“) mit Christian Bale in der Hauptrolle war für mich einer der besten Filme von 2013, obwohl er sich an den Kinokassen als ein klassischer Flop entpuppte. In seinem Regiedebüt „Crazy Heart“ (2009) gelang Scott Cooper das Kunststück, Jeff Bridges zu seinem verdienten Oscar zu verhelfen. Nach […] Weiterlesen

Borga

Es geht um arm und reich, um die Ausbeutung des afrikanischen Kontinents durch Europäer, um Giftmüll, Flucht, Migration, Drogen und Liebe – alles Themen, die einen großen Film erwarten lassen. BORGA wurde beim Max-Ophüls-Filmfestival sowohl mit dem „Preis der ökumenischen Jury“ als auch dem Publikumspreis ausgezeichnet. Viel Vorschusslorbeeren für das deutsch-ghanaische Filmteam unter der Regie […] Weiterlesen

Ron läuft schief

RON LÄUFT SCHIEF ist der erste Film der 2014 gegründeten Studios Locksmith Animation. Dass der Film überhaupt noch in die Kinos kommt, gleicht beinahe einem kleinen Wunder. Er ist aber auch einfach zu gut, um unter den Teppich gekehrt zu werden.  Weiterlesen

Online für Anfänger

Gleich vorweg: Warum diese total missglückte Satire vor einem Jahr einen Silbernen Bären gewonnen hat, bleibt das Geheimnis der Berlinale-Jury. ONLINE FÜR ANFÄNGER des Regieduos Benoît Delépine und Gustave Kervern ist der gescheiterte Versuch, in ironischer Form die unzähligen Internet-Unsitten bloßzustellen. Doch der Humor geht nach hinten los. Peinlich!  Weiterlesen