Plötzlich Familie

Kinostart: 31.01.2019

ab6 OT: Instant Family (USA 2018)
Länge: 119 Minuten
Genre: Komödie / Drama
Regie: Sean Anders
Drehbuch: Sean Anders, John Morris
Darsteller: Rose Byrne, Mark Wahlberg, Ocatavia Spencer, Tig Notaro, Isabela Moner, Gustavo Quiroz, Julianna Gamiz
Verleih: Paramount Pictures Germany GmbH

Pete (Mark Wahlberg) und Ellie (Rose Byrne) entschließen sich, endlich eine eigene Familie zu gründen, und beschäftigen sich deshalb erstmalig mit dem Thema Adoption. Ergriffen von den treuen Kinderaugen auf der Website einer Agentur sind sie sich schnell einig, dass sie einem Kind ein neues Zuhause geben wollen. Als sie ein Geschwistertrio, darunter auch die fünfzehnjährige rebellische Lizzy (Isabela Moner), kennenlernen, ist es um die beiden endgültig geschehen. Über Nacht werden Pete und Ellie zusammen mit Lizzy und ihren süßen Geschwistern Juan und Lita zu einer echten Großfamilie. Plötzlich steht das Paar vor der Herausforderung, seine neuen Aufgaben als Pflegeeltern von gleich drei Kindern zu meistern, immer in der Hoffnung, schon bald eine richtige Familie zu werden.

Kritik

Es sieht aus wie die nächste Reißbrett-Komödie aus den Staaten, doch PLÖTZLICH FAMILIE entpuppt sich plötzlich als äußerst charmanter Film…

Ich muss zugeben, fast hätte ich diesen Film an mir vorbeiziehen lassen. Alles darin deutete darauf hin, dass die Macher dieselben Klischees und Gags auffahren, wie schon Hunderte von Filmen vor ihnen. Aber irgendetwas zog mich dann doch zur Pressevorführung. Was auch immer es war, ich bin froh darüber. 

Klar, das eine oder andere Klischee wird auch hier nicht ausgelassen, aber Regisseur Seth Anders gelingt es, die beiden gegensätzlichen Meinungen von Rose Byrne und Mark Wahlberg unterhaltsam zu verbinden. Vermutlich kann sich beinahe jeder in deren Gefühlswelt hineinversetzen – entweder man möchte um alles in Welt Kinder haben oder man scheut sich vor der Verantwortung. Wie auch immer man dazu steht, in PLÖTZLICH FAMILIE findet man sein Alter Ego wieder. 

Wenn die Handlung dann zum Ende hin auf das typische Happy End zusteuert, dann fragt man sich nicht, warum, sondern freut sich mit den Figuren des Films. PLÖTZLICH FAMILIE ist tatsächlich eine warmherzige Komödie, die gerade in dieser kalten Jahreszeit mehr als gut tut. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 31.01.2019

Green Book – Eine besondere Freundschaft

Der begnadete Pianist Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) geht 1962 auf eine Konzert-Tournee von New York bis in die Südstaaten. Sein Fahrer ist der Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), ein einfacher Mann aus der Arbeiterklasse, der seinen Lebensunterhalt mit Gelegenheitsjobs und als Türsteher verdient. Der Gegensatz zwischen den beiden könnte nicht größer sein. Dennoch entwickelt Weiterlesen

Weightless

Der introvertierte Joel (Alessandro Nivola) arbeitet auf der Müllhalde in Fulton County, von wo er hin und wieder eine Glasflasche mit nach Hause nimmt. Ansonsten ist sein Leben nicht besonders aufregend. Als seine Exfrau spurlos verschwindet, muss sich der Eigenbrödler plötzlich um den gemeinsamen Sohn Will (Eli Haley, 10 Jahre, 125 kg) kümmern, den er Weiterlesen

Das letzte Mahl

Am Tag der Machtergreifung Hitlers kommt die jüdische Familie Glickstein in Berlin zum gemeinsamen Abendessen zusammen. Dabei tun sich überraschende Gräben auf: Während die neunzehnjährige Leah ihren Eltern eröffnet, dass sie nach Palästina gehen wird, möchte ihr achtzehnjähriger Bruder mit seinen Freunden zum Fackelzug der Nazis, um der neuen Zeit zu huldigen.