Ocean’s 8

Kinostart: 21.06.2018

ab0 OT: Ocean's 8 (USA 2018)
Länge: 111 Minuten
Genre: Krimi / Komödie
Regie: Gary Ross
Drehbuch: Gary Ross, Olivia Milch
Darsteller: Sandra Bullock, Cate Blanchett, Anne Hathaway, Mindy Kaling, Sarah Paulson, Awkwafina, Rihanna, Helena Bonham Carter, Richard Armitage, James Corden
Verleih: Warner Bros. Entertainment GmbH

Fünf Jahre, acht Monate und zwölf Tage ist es her, seit die sagenhafte, gerade aus der Haft entlassene, Debbie Ocean (Sandra Bullock) mit der Planung ihres größten Coups begonnen hat. Dazu braucht sie das bestmögliche Team – allen voran ihre ehemalige Komplizin Lou (Cate Blanchett). Gemeinsam rekrutieren die beide weitere Spezialistinnen: Juwelierin Amita (Mindy Kaling), Trickbetrügerin Constance (Awkwafina), Hehler-Expertin Tammy (Sarah Paulson), Hackerin Nine Ball (Rihanna) und Modedesignerin Rose Weil (Helena Bonham Carter).

Ihre begehrlichen Augen richten sich auf Diamanten im Wert von 150 Millionen Dollar – diese Diamanten sollen den Hals der weltberühmten Schauspielerin Daphne Kluger (Hathaway) zieren, die den Mittelpunkt des diesjährigen Superevents bildet: die Met Gala. Der Plan scheint hieb- und stichfest – falls er ohne Zwischenfälle über die Bühne geht: Das Team will sich die Klunker einfach schnappen und verduften – vor aller Augen… 

Kritik

Nachdem die Männer zuletzt nichts mehr retten konnten, sind jetzt die Frauen an der Reihe. Doch vom Charme des allerersten Teils ist OCEAN’S 8 leider ein ganzes Stück entfernt.

Mit OCEAN’S ELEVEN gelang Steven Soderbergh 2002 ein echter Hit. Mit einem riesigen Staraufgebot und einer extrem cleveren Story wusste der Film das Publikum zu überzeugen. Als 2004 dann die Fortsetzung OCEAN’S TWELVE kam, nahm die Begeisterung rapide ab. Erst mit OCEAN’S THIRTEEN konnte die Reihe wieder ein wenig Fahrt wieder aufnehmen. 

Nun sind also die Damen an der Reihe. An sich keine schlechte Idee und auch die Besetzung kann sich mehr als sehen lassen. Die Geschichte hingegen ist ein wenig flach und erreicht lange nicht die Cleverness des ersten Teils. Gerade die Einführung der einzelnen Charaktere wirkt stellenweise ein wenig holprig. 

Bis der Film Fahrt aufnimmt, dauert es gefühlt viel zu lange, aber dann entwickelt OCEAN’S 8 doch einen gewissen Sog. Lediglich der letzte Akt nach dem Bruch, in dem James Cordon als Versicherungsermittler auftaucht, wirkt so, als handele es sich um einen vollkommen anderen Film, der noch hinten dran gehängt wurde. 

Auch wenn OCEAN’S 8 zumindest im Grund Spaß macht, glaube ich kaum, dass wir einen OCEAN’S 9 erleben werden… 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 21.06.2018

The Strangers – Opfernacht

Weil sie ihre rebellische Teenager-Tochter auf ein Internat schicken wollen, brechen Cindy (Christina Hendricks), ihr Mann Mike (Martin Henderson) sowie ihre beiden Kinder Kinsey (Bailee Madison) und Luke (Lewis Pullman) mit dem Wagen zu einem Wochenendtrip auf, an dessen Ende die widerwillige Kinsey an ihrer neuen Schule eingeschrieben werden soll. Aber weil das Quartett nicht Weiterlesen

Halaleluja – Iren sind menschlich

Ein Inder in Irland – der junge Ragdan (Nikesh Patel ) hat schon vor einigen Jahren Reißaus genommen vor den traditionellen Heiratsplänen, die sich sein Vater (Art Malik) für ihn ausgedacht hat. In Sligo, einem kleinen irischen Küstenort, hat er bei seinem Onkel (Paul Tylak) ein neues Leben gefunden, neue Freunde, riesige Wellen zum Surfen Weiterlesen

Am Strand

Das Schwierigste am Heiraten ist die Hochzeitsnacht. Jedenfalls für das frischvermählte Ehepaar Florence Ponting (Saoirse Ronan) und Edward Mayhew (Billy Howle), das 1962 am Strand von Chesil Beach im englischen Dorset seine Flitterwochen verbringen möchte. Ihre Gefühle füreinander sind groß und aufrichtig – doch die Erwartungen des jungen Paares an das einschneidende Ereignis in ihrem Weiterlesen

The Rider

Nach einem beinahe tödlichen Rodeo-Unfall muss sich der junge Cowboy Brady Blackburn mit der Tatsache abfinden, dass er nie wieder reiten kann, und stürzt in eine existentielle Identitätskrise: Immerhin definiert ihn nicht nur seine Umwelt, sondern vor allem auch er selbst als Sioux-Nachkomme sich vornehmlich über seine Arbeit mit Pferden. Schwer wiegen der abschätzige Blick Weiterlesen