Mile 22

Kinostart: 13.09.2018

ab16 OT: Mile 22 (USA 2018)
Länge: 95 Minuten
Genre: Thriller / Action
Regie: Peter Berg
Drehbuch: Lea Carpenter, Graham Roland
Darsteller: Mark Wahlberg, Lauren Cohan, Iko Uwais, Ronda Rousey, John Malkovich
Verleih: Universum Film GmbH

Sie arbeiten außerhalb staatlicher Grenzen, in einer Welt ohne greifbare Gegner. Für die Regierung sind sie „Geister“ – unsichtbar erledigen sie alle Jobs, bei denen Diplomatie und militärische Lösungen versagen. Elite-Agent James Silva (Mark Wahlberg) wird in die Botschaft eines südostasiatischen Landes einberufen, um eine gefährlich hohe Menge an verschwundenem radioaktiven Material wiederzubeschaffen, das mehrere Großstädte weltweit auslöschen könnte. Als plötzlich der mysteriöse Spion Li Noor (Iko Uwais) James Silva und seiner Spezialeinheit einen Deal vorschlägt, beginnt ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit. Denn es gibt eine Bedingung für den Geheimnisaustausch: Li Noor will schnellstmöglich außer Landes gebracht werden. Diese Mission entpuppt sich als hochgradig brisant und ruft zahlreiche Gegner auf den Plan, welche den Weg zum Flughafen zur heißen Kampfzone machen. Vor Silva und seinem Team liegen nur 22 Meilen…

Kritik

In MILE 22 setzt Regisseur Peter Berg bereits zum vierten Mal auf seinen Lieblingsschauspieler Mark Wahlberg… 

Im Gegensatz zu LONE SURVIVOR, DEEPWATER HORIZON und BOSTON ist MILE 22 allerdings der erste Film der beiden, der sich nicht auf eine wahre Begebenheit stützt. Stattdessen könnte der Streifen der Beginn für ein neues Action-Franchise werden. Wahlberg spielt den ständig mies gelaunten Spezialagenten mit einer solchen Süffisanz, dass man zu glauben vermag, er hätte sein Leben lang nur auf diese eine Rolle gewartet. 

Dabei ist die Geschichte eigentlich gar nicht so besonders. Irgendwie hat man das alles schon viele Male zuvor gesehen. Ein wichtiger Zeuge, der unbedingt außer Landes gebracht werden muss, eine gewisse Strecke von 22 Meilen bis zum Flughafen, die überwunden werden muss und jede Menge böser Buben, die das unbedingt verhindern wollen. Das kennen wir doch bereits zur Genüge. Entsprechend niedrig sollte man als Zuschauer daher auch seine Ansprüche an den Film ansetzen. Denn dann kommt zumindest ein solider Actionfilm mit starken Stuntszenen, coolen Martial-Arts-Kämpfen und einer Hauptfigur, die sich keinesfalls scheut, die Finger schmutzig zu machen, dabei heraus. Mehr allerdings auch nicht. Aber manchmal kann das ja bereits ausreichend sein… 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 13.09.2018

Predator Upgrade

Aus den hintersten, mysteriösesten Winkeln des Universums in die unerschlossenen Waldgebiete des südlichen Georgias – hier beginnt die legendäre Jagd von Neuem. Nur sind die todbringendsten Jäger des Universums diesmal stärker, schlauer und blutrünstiger als jemals zuvor. Nur eine bunt gemischte Truppe von Ex-Soldaten und ein Professor der Evolutionsbiologie können die Menschheit vor ihrem sicheren Weiterlesen

Leave No Trace

Die jugendliche Tom (Thomasin Harcourt McKenzie) und ihr Vater Will (Ben Foster), Kriegsveteran, leben seit vielen Jahren unentdeckt in Forest Park, einem riesigen Waldgebiet am Rande von Portland, Oregon. Eine zufällige Begegnung führt zu ihrer Entdeckung und zur Betreuung durch die Sozialbehörde. Sie versuchen sich an ihre neue Umgebung anzupassen, bis eine unerwartete Entscheidung sie Weiterlesen

Styx

Rike – Ärztin aus Europa, 40 Jahre alt – verkörpert eine westliche Vorstellung von Glück und Erfolg. Sie ist gebildet, selbstbewusst, zielstrebig und engagiert. In Köln bestreitet sie als Notärztin ihren Alltag, bevor sie ihren Urlaub in Gibraltar antritt. Dort sticht sie alleine mit ihrem Segelboot in See. Ziel ihrer Reise ist die Atlantikinsel Ascension Weiterlesen