Intrigo – Tod eines Autors

Kinostart: 25.10.2018

ab12 OT: Intrigo – Death of an Author (USA / Schweden / Deutschland 2018)
Länge: 106 Minuten
Genre: Drama / Krimi
Regie: Daniel Alfredson
Drehbuch: Ditta Bongenhielm, Daniel Alfredson, basierend auf dem Buch von Hakan Nesser
Darsteller: Ben Kingsley, Benno Fürmann, Tuva Novotny, Veronica Ferres
Verleih: Twentieth Century Fox of Germany GmbH

Ein Husten, nicht irgendein Husten, Evas Husten. Unverkennbar unter Tausenden, Millionen. Er ist sich sicher, sie zu hören – am Ende einer Radio-Konzertaufzeichnung, obwohl Eva schon vor drei Jahren verschwunden ist und für tot erklärt wurde. Doch was, wenn Eva noch lebt? 

Während David (Benno Fürmann) die rätselhaften Erlebnisse in einem Roman verarbeitet und sich Beistand bei dem Autor Henderson (Sir Ben Kingsley) in seinem Haus am Meer sucht, stößt er im Manuskript des berühmten Schriftstellers Germund Rein auf versteckte Hinweise. David wurde beauftragt, das neueste Werk von Rein zu übersetzen. Beigelegt ein Brief, der besagt, dass das Manuskript unter keinen Umständen in der Originalsprache veröffentlicht werden dürfe. Gleichzeitig erfährt David, dass sich Rein auf mysteriöse Art das Leben genommen hat – Manuskript und Brief sind sein Vermächtnis. Doch welcher Zusammenhang besteht zwischen Evas Verschwinden und dem mysteriösen Tod von Rein? Wieso ist Henderson David immer einen Schritt voraus?

Immer tiefer verflechten sich Fiktion und Wirklichkeit, bis sich ein dunkles Geheimnis enthüllt, das alles bisher Geglaubte auf den Kopf stellt.

Kritik

Ein Gastbeitrag von Claudia-Janet Kaller

Wehe, ein Autor trifft auf einen anderen. Die haben sich immer sehr viel zu erzählen und sind sich selten einig. Das ist auch in INTRIGO – TOD EINES AUTORS nicht anders. David (Benno Fürmann) trifft auf den großen Schriftsteller Henderson (Sir Ben Kingsley) und liest ihm aus seinem neuesten Romanprojekt vor. Ein interessantes Katz- und Mausspiel zwischen den Beiden beginnt. Dabei scheint Henderson David seit langem um Längen voraus. Oder doch nicht? Denn auch David hat so seine dunklen Seiten…

Der Schwede Håkan Nesser ist einer der berühmtesten Autoren seines Landes, obwohl seine Romane nicht nur im kühlen Norden Europas spielen. Von 1993 bis 2003 schrieb er zehn Bücher über den Ermittler Van Veeteren, der in der fiktiven Stadt Maardam lebt. Dort gibt es die ebenso fiktive Bar Intrigo, die als zentrales Bindeglied der drei Filme dient, die auf Kurzgeschichten von Nesser basieren.

INTRIGO – TOD EINES AUTORS, der erste Film von insgesamt drei Teilen, wurde sehr unspektakulär verfilmt. Es geht um die handelnden Personen, deren Taten und die Konsequenzen daraus. Die hochkarätige Besetzungsliste liefert eine gediegene Verfilmung ab, die eher auf ruhiges Entsetzen als auf Blut durchtränkte Schocks setzt. Alles sehr schön anzusehen, etwas mehr Action wäre jedoch wünschenswert gewesen…

Interviews

Zum Kinostart von INTRIGO – TOD EINES AUTORS haben wir den Schauspieler Benno Fürmann getroffen und mit ihm über seine Figur, die Dreharbeiten mit Ben Kingsley gesprochen, aber auch über seine Rolle in der TV-Serie BABYLON BERLIN.

Außerdem haben wir noch den Bestsellerautoren Håkan Nesser getroffen und mit ihm über die Verfilmung seines Romans gesprochen.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 25.10.2018

Der Affront

An einem heißen Sommernachmittag in Beirut gerät Toni (Adel Karam) mit Yasser (Kamel El Basha) in eine heftige Auseinandersetzung über ein illegal montiertes Abflussrohr an Tonis Balkon. Toni ist Mechaniker, Christ und gebürtiger Libanese. Yasser ist Vorarbeiter am Bau und palästinensischer Flüchtling. Im Eifer des Gefechts lässt Yasser sich zu einer Beschimpfung hinreißen, die alles Weiterlesen

Halloween

Seit er vor vierzig Jahren mit einer brutalen Mordserie die amerikanische Kleinstadt Haddonfield terrorisierte, sitzt Michael Myers (Nick Castle), abgeschottet von der Außenwelt, in einer psychiatrischen Anstalt in Haft. Als er zusammen mit anderen hochgefährlichen Insassen verlegt werden soll, passiert die Katastrophe: Der Gefangenentransport verunglückt nachts auf offener Straße und er kann fliehen.

Wildhexe

Die 12-jährige Clara (Gerda Lie Kaas) ist wie jedes andere Mädchen. Aber alles ändert sich, als sie eines Tages von einem schwarzen Kater angefallen und gekratzt wird. Clara entdeckt, dass sie plötzlich eine einzigartige Begabung hat: Sie kann mit Tieren sprechen. Schnell findet sie heraus, dass sie eine Wildhexe ist. Noch dazu eine ganz besondere, Weiterlesen

Wuff

Das Leben der vier besten Freundinnen Ella, Cecile, Lulu und Silke wird gehörig auf den Kopf gestellt. Und dabei mischen die Hunde entscheidend mit: Ella (Emily Cox) wird von ihrem Freund verlassen und adoptiert den Mischling Bozer. Dieser bringt zwar ihren Alltag ordentlich durcheinander, führt sie aber auch gegen alle Widerstände in ein neues Glück. Weiterlesen