Im Gespräch mit John Carroll Lynch über LUCKY

Am 5. Oktober 2017 hat LUCKY das Filmfest Hamburg eröffnet. Am darauffolgenden Tag stand mir der Regisseur John Carroll Lynch Rede und Antwort: 

» Kritik zum Film LUCKY

Über John Carroll Lynch

JOHN CARROLL LYNCH wurde in Colorado geboren. Seine erste große Filmrolle hatte er 1996 als Norm an der Seite von Frances McDormand als Marge in dem Oscar-gekürten Meisterwerk FARGO der Coen-Brüder. Zu dieser Zeit war er noch Mitglied der Guthrie Theater Action Company in Minneapolis, MN.

Seither hat er beständig in Film, Fernsehen und Theater gearbeitet und eine beachtliche Vielseitigkeit an den Tag gelegt. Wenn es eine Konstante in Lynchs Karriere gibt, dann ist es die außergewöhnliche Band- breite an Figuren, die er spielt. Er ist Zuhause in der Komödie, dem Drama und jedem erdenklichen Genre, von Thriller über Mystery über Melodrama und Horror.

Mittlerweile kann er auf mehr als 50 Kinoarbeiten verweisen, viele davon von namhaften Regisseuren wie Clint Eastwood, Martin Scorsese, David Fincher, John Lee Hancock, Mark Ruffalo, Miguel Arteta, Pablo Larrain, Mick Jackson, Karyn Kusama, Albert Brooks und Seth Macfarlane. Im Fernsehen spielte er in zahl- reichen Serien, wobei sein Auftritt als Twisty the Clown in „American Horror Story“ sicherlich einer der auf- fälligsten Parts war. Darüber hinaus sah man Lynch noch in „The Walking Dead“, „Billions“, „Turn“, „Man- hattan“, „The Americans“, „House of Lies“, „Carnivale“, „Body of Proof“, „Big Love“, „From the Earth to the Moon“, David E. Kelleys „Brotherhood of Poland, NH“ und sechs Staffeln der „The Drew Carey Show“, in der er als Drews Bruder Steve zu sehen war, der gerne Frauenkleider trägt.

Lynch arbeitet weiter mit großem Eifer für das Theater. Höhepunkte umfassen die Hauptrolle als Eddie Carbone in Arthur Millers „A View from the Bridge“ am Guthrie, die Originalproduktion des Pulitzer-Preis- prämierten „Dinner with Friends“ am South Coast Rep, „Under the Blue Sky“ am Geffen sowie Beth Henleys Weltpremiere „Ridiculous Fraud“ am McCarter Theater in New Jersey.

Zuletzt sah man John Carroll Lynch als einen der beiden McDonald-Brüder in THE FOUNDER mit Michael Keaton und JACKIE mit Natalie Portman. In Kürze wird man ANYTHING mit Matt Bomer sehen können. Lynch fühlt sich geehrt, mit LUCKY sein Regiedebüt geben zu dürfen.

Filmographie als Schauspieler (Auswahl)

2018 ANYTHING, Regie: Timothy McNeil
2014-2017 American Horror Story (Serie), Regie: Diverse
2016 THE FOUNDER, Regie: John Lee Hancock
2016 JACKIE: DIE FIRST LADY (Jackie), Regie: Pablo Larraín
2015 The Walking Dead (Serie), Regie: Diverse
2015 TED 2, Regie: Seth MacFarlane
2014 CAMP X-RAY: EINE VERBOTENE LIEBE (Camp X-Ray), Regie: Peter Sattler
2011-2012 Body of Proof (Serie), Regie: Diverse
2011 CRAZY, STUPID, LOVE, Regie: Glenn Ficarra & John Requa
2010 SHUTTER ISLAND, Regie: Martin Scorsese
2009 LOVE HAPPENS. Regie: Brandon Camp
2008 GRAN TORINO, Regie: Clint Eastwood
2007 ZODIAC – DIE SPUR DES KILLERS (Zodiac), Regie: David Fincher
2005 MOZART UND DER WAL (Mozart and the Whale), Regie: Petter Naess
1997-2004 Die Drew Carey Show (Serie), Regie: Diverse
2003 GOTHIKA, Regie: Mathieu Kassovitz
2002 THE GOOD GIRL, Regie: Miguel Arteta
2000 NUR NOCH 60 SEKUNDEN (Gone in Sixty Seconds), Regie: Dominic Sena
1999 DIENSTAGS BEI MORRIE (Tuesdays with Morrie), Regie: Mick Jackson
1996 FARGO – BLUTIGER SCHNEE (Fargo), Regie: Joel & Ethan Coen

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Weitere Interviews

Das etruskische Lächeln

Rory MacNeil (Brian Cox) hat sein ganzes Leben auf der abgelegenen schottischen Insel Vallasay zugebracht. Durch seinen Gesundheitszustand ist er gezwungen, seine geliebte Insel zu verlassen und seinen Sohn in San Francisco zu besuchen. Über die Jahre hat sich Rory von seinem Sohn (JJ Feild) entfremdet und es fällt ihm schwer, einen Zugang zu ihm Weiterlesen

Im Gespräch mit François Ozon

Interviewtermine ähneln nicht selten einer Art von Massenabfertigung. Das muss nicht zwingend etwas Negatives sein, wenn der Interviewpartner entsprechend professionell reagiert, es kann aber schwierig sein, im Interview eine persönliche Beziehung aufzubauen, schließlich hat man nur wenige Minuten zur Verfügung. Bei kleinen Arthouse-Filmen verhält es sich häufig etwas anders. Das Interesse der Medien hält sich Weiterlesen

Im Gespräch mit Scott Morse zu CARS 3

Beim Edinburgh International Film Festival, wo CARS 3 seine Europapremiere feierte, hatte ich die Gelegenheit, mit Scott Morse über den Film zu sprechen, seine Aufgaben dabei und welche Schritte notwendig sind, bevor überhaupt das erste Bild gezeichnet wird. 

Im Gespräch mit Moritz Bleibtreu zu SCHULD

Am kommenden Freitag (22.09.2017) um 20.15 Uhr läuft im ZDF bereits die zweite Folge der neuen Staffel von SCHULD nach Ferdinand von Schirach. Grund genug für uns, ein Gespräch mit Moritz Bleibtreu über seine Rolle an Anwalt Friedrich Kronberg zu führen. 

Marcus Mittermeier im Interview zu SCHULD

Nach der ersten Staffel von „SCHULD nach Ferdinand von Schirach“ hat die Produktionsfirma Moovie vier weitere Geschichten des Bestsellers im Auftrag des ZDF verfilmt. Auch in der zweiten Staffel wird Moritz Bleibtreu als Anwalt Friedrich Kronberg mit Fällen konfrontiert, die nicht nur die rechtliche, sondern vor allem auch die moralische Schuldfrage thematisieren. Denn während die Weiterlesen

Interviews zu SOMMERFEST

Am 29. Juni 2017 startet die Komödie SOMMERFEST in den deutschen Kinos. Wir haben die Hauptdarsteller Anna Bederke und Lucas Gregorowicz, sowie den Regisseur Sönke Wortmann zum Interview getroffen und mit ihnen über den Film, das Ruhrgebiet und ihre eigene Jugendliebe gesprochen. 

Vaiana: Osnat Shurer im Interview

Kurz vor dem Kinostart haben wir die Produzentin des aktuellen Disney Animationsfilms VAIANA, Osnat Shurer, in Hamburg zum Interview getroffen. Zuvor hatte Shurer exklusive Ausschnitte des Films der Presse vorgestellt. 

Olivier Assayas: „Wir alle glauben doch in einem gewissen Maß an Geister“

Im Oktober 2016 stellte Olivier Assayas zusammen mit Lars Eidinger seinen Film PERSONAL SHOPPER auf dem Filmfest Hamburg vor. Wir haben die Gelegenheit genutzt und uns mit dem Regisseur über seine eigene Spiritualität unterhalten und ihn gefragt, ob er nach DIE WOLKEN VON SILS MARIA und PERSONAL SHOPPER seine Trilogie mit Kristen Stewart als persönliche Assistentin Weiterlesen

Lars Eidinger: „Mir gefällt, dass sich Olivier Assayas als Regisseur sehr zurücknimmt“

In PERSONAL SHOPPER spielt Lars Eidinger eine kleine, aber nicht unwesentliche Rolle. Auf dem Filmfest Hamburg hat der Schauspieler den Film zusammen mit seinem Regisseur Olivier Assayas vorgestellt und wir haben uns mit ihm zum Interview getroffen. Dabei haben wir nicht nur über PERSONAL SHOPPER gesprochen, sondern auch über DIE BLUMEN VON GESTERN, der bereits Weiterlesen