Hereditary – Das Vermächtnis

Kinostart: 14.06.2018

OT: Hereditary (USA 2018)
Länge: 128 Minuten
Genre: Horror
Regie: Ari Aster
Drehbuch: Ari Aster
Darsteller: Toni Collette, Gabriel Byrne, Alex Wolff, Milly Shapiro, Ann Dowd
Verleih: Splendid Film GmbH

Familie Graham führt ein beschauliches Leben: Annie (Toni Collette) ist eine liebevolle Mutter und lebt zusammen mit ihrem Mann Steve (Gabriel Byrne) und den beiden Kindern Peter (Alex Wolff) und Charlie (Milly Shapiro) etwas abgelegen am Waldrand. Als Annies Mutter Ellen, das Oberhaupt der Familie, stirbt, muss sich die Familie mit mysteriösen und grauenhaften Ereignissen auseinandersetzen. Nach und nach kommen die furchterregenden Geheimnisse ihrer Vorfahren ans Licht. Für Annie, Steve, Peter und Charlie beginnt plötzlich ein Wettlauf gegen ihr dunkles und unheilvolles Schicksal, welches ihre Ahnen ihnen hinterlassen haben… 

Kritik

Natürlich bin ich nicht das Mass aller Dinge, wenn es um Horrorfilme geht. Aber warum mich HEREDITARY – DAS VERMÄCHTNIS nicht gepackt hat, hat einen einfachen Grund…

Horror war irgendwie noch nie wirklich mein Genre, aber das bedeutet nicht, dass ich mich diesen Filmen komplett verschließe. Im Gegenteil, ich versuche es immer wieder aufs Neue, dem etwas abzugewinnen. Hin und wieder klappt das auch, so wie bei IT FOLLOWS, der mich vor drei Jahren nachhaltig beeindruckt hat. Auch HEREDITARY – DAS VERMÄCHTNIS sah für mich auf den ersten Blick ziemlich interessant aus. 

In der Tat beginnt der Film auch extrem spannend und die Leistungen der Darsteller sind auch wirklich beeindruckend, allen voran Toni Collette. Doch irgendwie wollte mich der Film auf eine falsche Fährte schicken und das nehme ich ihm in diesem Fall durchaus übel. Im Film baut Toni Collette maßstabsgetreue Häuser und irgendwie deutete für mich zu Anfang alles darauf hin, dass dies auch eine tiefere Bedeutung für die Handlung hätte. Besonders die allererste Einstellung macht das für meine Begriffe mehr als deutlich. Doch Pustekuchen, denn diesen Ansatz verfolgt HEREDITARY – DAS VERMÄCHTNIS überhaupt nicht weiter. Stattdessen mündet der Film in einem wild verschrobenen Ende, dass ich an dieser Stelle nicht verraten möchte. Hier hat mich das Ende des Films dann doch so enttäuscht, dass ich fast schon den gesamten Film verfluchen wollte. Doch angesichts der überragenden Performances der Darsteller wollen wir einmal Gnade walten lassen… 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 14.06.2018

Sternenjäger – Abenteuer Nachthimmel

Der ungetrübte Blick in den Sternenhimmel ist im Zeitalter extensiver Beleuchtung nur in den entlegensten Gegenden möglich. Die international renommierten Astrofotografen zieht es an Orte, an denen das Licht unserer Zivilisation die Sterne nicht verblassen lässt: Sie gehen auf die Jagd nach Meteoritenschauern in den australischen Outbacks, sie reisen über die Ice-Road zu den Polarlichtern Weiterlesen

Die brillante Mademoiselle Neïla

Neïla Salah (Camélia Jordana) hat es geschafft. Sie wurde an der renommierten Pariser Assas Law School angenommen und ist auf dem Weg, sich endlich ihren großen Traum zu erfüllen und Anwältin zu werden. Doch schon am ersten Tag läuft alles schief. Neïla kommt zu spät. Ausgerechnet zur Vorlesung von Professor Pierre Mazard (Daniel Auteuil), der Weiterlesen