Fifty Shades of Grey – Befreite Lust

Kinostart: 08.02.2018

ab16 OT: Fifty Shades Freed (USA 2017)
Länge: 106 Minuten
Genre: Drama / Erotik / Romanze
Regie: James Foley
Drehbuch: Niall Leonard, nach dem Roman von E. L. James
Darsteller: Dakota Johnson, Jamie Dornan, Eric Johnson, Rita Ora, Luke Grimes
Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH

Nach ihrer Hochzeit schweben Ana (Dakota Johnson) und Christian (Jamie Dornan) zwar im siebten Himmel, doch schon bald legt sich ein bedrohlicher Schatten über das Glück der Frischvermählten: Christian wird von seiner mysteriösen Vergangenheit eingeholt, und ein gefährlicher Bekannter bedroht die Ehe und Familie der beiden – verstrickt in kriminelle Intrigen und im Sog dunkler Leidenschaft muss die erstarkte Ana erneut um ihre Liebe kämpfen. 

Kritik

Wieder einmal neigt sich eine Trilogie dem Ende zu. Aber sind wir bei FIFTY SHADES OF GREY – BEFREITE LUST wirklich traurig?

Als im Februar 2015 der erste Teil der skandalträchtigen Romane von E. L. James in die Kinos kam, wusste man beim Verleih offenbar, dass dieser vielleicht beim Zielpublikum ankommen würde, nicht aber unbedingt bei der Filmpresse. Also verzichtete man kurzerhand auf eine Pressevorführung. Die Rechnung ging (leider) auf, denn das Publikum stürmte in die Kinos. Somit waren die Weichen gestellt und es gab grünes Licht für die restlichen beiden Teile. 

Im Februar 2017 startete dann der zweite Teil, aber dieses Mal wurde er vorab auch der der Presse gezeigt. Siehe da, qualitativ war er einen Hauch besser als der erste Teil, brachte aber trotzdem die gleichen handwerklichen Fehler mit, wie sein Vorgänger. Übertriebene Dialoge, die stellenweise bereits ins Lächerliche gingen und eine Handlung, die den Zuschauer immer wieder zu einem Kopfschütteln verleitet. 

Nun, ein weiteres Jahr später, steht also das große Finale vor der Tür. Und siehe da, der Film entwickelt sich vom verklemmten Erotikspiel hin zu einem echten Familienspiel. Eifersucht, Nachwuchssorgen und alte Wunden reißen auf und lassen die Fesselspiele weit in den Hintergrund wandern. Handwerklich hat Regisseur James Foley wieder eine Schippe draufgelegt – man kann seinen Lernprozess förmlich spüren. Trotzdem bleibt auch FIFTY SHADES OF GREY – BEFREITE LUST hinter den Erwartungen zurück. Zwar bietet der Film ein versöhnliches Ende, trotzdem wird man der Reihe mit Sicherheit keine Träne nachweinen. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 08.02.2018

Wind River

Auf der Jagd nach Pumas findet Fährtenleser Cory Lambert (Jeremy Renner) in der schroffen Wildnis des vereisten Indianer-Reservats „Wind River“ die Leiche einer jungen Frau. Sofort fühlt er sich an seine eigene Tochter erinnert, die drei Jahre zuvor unter ähnlichen Umständen ums Leben gekommen ist. Zur Ermittlung schickt die Bundespolizei Jane Banner (Elizabeth Olsen) an Weiterlesen

Dinky Sinky

Frida (Katrin Röver) wünscht sich ein Kind. Doch ihre Sehnsucht erfüllt sich nicht, und dann läuft auch noch der Mann davon. Während um sie herum ein regelrechter Babyboom ausbricht, verläuft ihr eigenes Leben vermeintlich rückwärts. Für Kummer bleibt keine Zeit. Sie ist 36 Jahre alt und der festen Überzeugung: jetzt oder nie. Es muss schnell Weiterlesen