Der seidene Faden

Kinostart: 01.02.2018

OT: Phantom Thread (Großbritannien 2017)
Länge: 131 Minuten
Genre: Drama
Regie: Paul Thomas Anderson
Drehbuch: Paul Thomas Anderson
Darsteller: Daniel Day-Lewis, Vicky Krieps, Lesley Manville, Brian Gleeson, Sue Clark, Harriert Sansom-Harris, Lujza Richter, Julia Davis, Ian Harrod, Gina McKee
Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH

Niemand kann Reynolds Woodcock (Daniel Day-Lewis) in Sachen Mode und Schneiderkunst das Wasser reichen. Unterstützt von seiner Schwester Cyril (Lesley Manville) kleidet er Adlige, Filmstars, Erbinnen, Damen aus der Society und Debütantinnen im London der Nachkriegsjahre ein. Alle reißen sich um die unverwechselbaren Modelle des „House of Woodcock“. Frauen kommen und gehen im Leben des Modemachers, dienen dem überzeugten Junggesellen als Inspiration und leisten ihm Gesellschaft. Bis er Alma (Vicky Krieps) kennenlernt. Eine junge, natürliche und unbefangene Frau mit starkem Willen. Bald schon ist sie aus seinem Leben nicht mehr wegzudenken. Als Muse. Als Geliebte. Und sein maßgeschneidertes Leben, kontrolliert und planvoll, beginnt sich an den Säumen aufzulösen… 

Kritik

DER SEIDENE FADEN soll angeblich Daniel Day-Lewis‘ letzter Film sein. Warum das schade ist, verrate ich in meiner Review.

Dass Daniel Day-Lewis zu den größten lebenden Schauspielern gehört, sollte womöglich jedem klar sein, der sich auch nur im Ansatz für das Medium Film interessiert. Er ist bekannt dafür, sich akribisch auf seine Rollen vorzubereiten und sich voll und ganz dem Method Acting hinzugeben. Und wenn man genau hinsieht, kann man das in beinahe jedem seiner Filme deutlich erkennen. Entsprechend groß war der Aufschrei, als Day-Lewis bekannt gab, dass seine Rolle in DER SEIDENE FADEN gleichzeitig seinen Abschied vom Film darstellen würde. 

Natürlich war auch ich dadurch extrem auf den Film gespannt, obwohl ich bereits in der Vergangenheit so meine Probleme mit Paul Thomas Anderson hatte. INHERENT VICE, THE MASTER oder THERE WILL BE BLOOD blieben mir irgendwie immer verschlossen. Leider ist das auch bei DER SEIDENE FADEN nicht anders. Ich erkenne, was Anderson mir sagen möchte, aber irgendwie tendiert mein Interesse an der Handlung und den Figuren mit jeder Minute der Laufzeit mehr gegen Null. Natürlich ist der Film wunderbar ausgestattet und die Darsteller, allen voran Daniel Day-Lewis, Vicky Krieps und Lesley Manville, liefern einen unfassbar guten Job ab, aber irgendwie will der Funke partout nicht überspringen. Vielleicht, weil ich mit der Welt der Mode generell nichts anfangen kann? Oder weil ich glaube, dass diese Geschichte eine Länge von 131 Minuten nicht braucht?

Ich habe lange darüber nachgedacht und wenn das einem Film gelingt, dann kann er eigentlich so schlecht nicht sein. Trotzdem: Ohne Zugang zur Geschichte oder den Figuren bleibt DER SEIDENE FADEN für mich leider nur ein weiterer Paul-Thomas-Anderson-Film, der mir nicht in voller Gänze zusagt. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 01.02.2018

Die kleine Hexe

Die kleine Hexe (Karoline Herfurth) hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste – und wird sofort ertappt! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres Weiterlesen

Das Leben ist ein Fest

Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich daneben benimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Weiterlesen

Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone

Thomas führt seine Gruppe der entflohenen Gladers auf ihre letzte und gefährlichste Mission. Um ihre Freunde zu retten, müssen sie in die legendäre Last City einbrechen, ein WCKD-kontrolliertes Labyrinth, das sich als das tödlichste von allen entpuppt. Jeder, der es lebendig heraus schafft, wird die Antworten auf die Fragen finden, nach denen die Gladers suchen, Weiterlesen