Zimmer 205 – Traust Du dich rein?

Kinostart: 04.04.2013

OT: Zimmer 205 - Traust Du dich rein? (Deutschland 2012)
Länge: 100 Minuten
Genre: Horror
Regie: Rainer Matsutani
Drehbuch: Eckhard Vollmar
Darsteller: Jennifer Ulrich, Julia Dietze, Inez Björg David, Marleen Lohse, Florian Jahr, Tino Mewes, Daniel Roesner, Hans Uwe Bauer, André Hennicke, Gitta Schweighöfer

Katrin (Jennifer Ulrich) kann es kaum erwarten, mit ihrem Studium zu beginnen. Endlich weg von zu Hause und der Aufsicht des überfürsorglichen Vaters, endlich weg von einer düsteren Vergangenheit – ein neuer Lebensabschnitt soll beginnen! Sie zieht in ein Studentenwohnheim, stürzt sich ins Uni-Leben und lernt schnell eine Clique aus höheren Semestern kennen. Dass ihre Vormieterin spurlos verschwunden ist, kümmert sie zunächst wenig.

Doch kurz darauf findet sie das Videotagebuch der Vermissten, das ein grausames Licht auf ihre neue Clique wirft. Katrin versucht herauszufinden, was im Zimmer 205 passiert ist und weckt durch ihre Neugier die Dämonen der Vergangenheit. Was versuchen sie zu vertuschen? Ein unerklärlicher Bann zwischen ihr und der Verschwundenen sorgt für mysteriöse Todesfälle, und plötzlich steht Katrin im Zentrum der polizeilichen Ermittlungen. Dabei schwebt sie selbst in größter Lebensgefahr.

Kritik

Was den Zuschauer im ZIMMER 205 erwartet, ist bereits relativ klar, als die Protagonistin sich mit dem Netzwerk StudiVZ auseinandersetzt. StudiVZ? War das nicht mal…? Ist das nicht inzwischen völlig out? Korrekt. Genauso wie dieser Film.

Wieder einmal versucht sich ein deutscher Regisseur am Horrorgenre. Und scheitert. Man mag sich fragen warum. Warum in ZIMMER 205 so dilettantisch aus allen bisherigen Horrorfilmen zusammengeklaut wurde. Warum man sich als Zuschauer an so vielen Stellen am Kopf kratzt und „Wie bitte?“ fragt.

Einzig allein die Hauptdarstellerin Jennifer Ulrich (DIE WELLE) ist so ansehnlich, dass sie (zumindest mich) von der Kinoflucht abgehalten hat. Das rechtfertigt aber leider keinen so vorhersehbaren und banalen Film. Schade eigentlich.

Bildergalerie

Trailer

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Filmplakat

Neustarts am 04.04.2013

Der unglaubliche Burt Wonderstone

Die Zauberkünstler-Superstars Burt Wonderstone (Steve Carell) und Anton Marvelton (Steve Buscemi) beherrschen Las Vegas seit Jahren und scheffeln Millionen, wobei der bombastische Aufwand ihrer zelebrierten Illusionen sehr genau Burts ständig expandierendem Ego entspricht. Aktuell besteht das größte Täuschungsmanöver der beiden allerdings darin, dem Publikum ihre unverbrüchliche Freundschaft vorzugaukeln, denn privat können sie einander schon längst Weiterlesen

Ein freudiges Ereignis

Ein Wunschkind zu bekommen, ist immer noch das schönste Ereignis für glücklich verliebte Paare – oder etwa doch nicht? Für die junge, attraktive Philosophie-Studentin Barbara (Louise Bourgoin), die gerade ihre Abschlussarbeit schreibt, und ihren Freund Nicolas (Pio Marmaï) trifft dies nicht zu. Für beide ist das Leben unbeschwert und voller Glück bis sie eines Tages beschließen Weiterlesen

Dead Man Down

Victor (Colin Farrell) ist der zuverlässigste Mann in der Organisation des New Yorker Unterweltchefs Alphonse (Terrence Howard), die sich einer unheimlichen Bedrohung ausgesetzt sieht: In regelmäßigen Abständen ermordet ein Unbekannter Mitglieder der Gang und lässt Alphonse rätselhafte Nachrichten zukommen. Für Victors besten Freund Darcy (Dominic Cooper) entwickelt sich die Jagd nach dem Killer zur Obsession. 

Beautiful Creatures – eine unsterbliche Liebe

Jede Nacht wird Ethan (Alden Ehrenreich) von demselben Alptraum geplagt. Verzweifelt versucht er ein Mädchen zu retten, das in großer Gefahr schwebt. Doch immer wieder scheitert er und wacht schweißgebadet auf, ohne zu wissen, wer die Unbekannte ist. Umso überraschter ist er, als sie plötzlich als neue Schülerin in seine Klasse kommt. Lena (Alice Englert) Weiterlesen