Willkommen bei Habib

Kinostart: 05.06.2014

OT: Willkommen bei Habib (Deutschland 2013)
Länge: 115 Minuten
Genre: Drama
Regie: Michael Baumann
Drehbuch: Sabine Westermaier, Michael Baumann
Darsteller: Vedat Erincin, Burak Yigit, Thorsten Merten, Klaus Manchen, Teresa Harder, Luise Heyer, Maryam Zaree, Godehard Giese, Aykut Kayacik, Kida Khodr Ramadan, Ilyes Moutaoukkil

Die Müllabfuhr streikt. Und so wie die Stadt mehr und mehr ihr sauberes Antlitz verliert, geraten auch die Leben von vier ihrer Bewohner in Unordnung. Ihre großen und kleinen Lebenslügen drängen an die Oberfläche. Habib (Vedat Erincin) trifft nach vielen Jahren auf seine Jugendliebe, die er in der Türkei zurück ließ. Sein Sohn Neco (Burak Yigit) liebt eine junge Studentin, ist aber verheiratet. Bruno (Thorsten Merten) wird aus seiner Firma geworfen und tritt auf der davor liegenden Verkehrsinsel in Sitzstreik. Ingo (Klaus Manchen) flüchtet aus dem Krankenhaus, um seine Tochter nach 40 Jahren um Verzeihung zu bitten. Allen gemein ist die universelle Frage: „Wozu lebe ich, wie und warum hier?“ 

Kritik

Während die Müllabfuhr streikt und sich mehr und mehr Müll an den Straßen ansammelt, kommen im übertragenen Sinne auch bei den Protagonisten dieses Filmes Altlasten zum Vorschein. Lange vor sich hergeschobene Entscheidungen, alte Lieben und andere Probleme gilt es zu lösen. Traurig und komisch zugleich taucht Regisseur Michael Baumann vier Tage in das Leben rund um den Stuttgarter Wilhelmsplatz ein, verliert dabei aber niemals seine Figuren aus dem Auge. Wenn sich am Ende der vier Tage die Müllberge langsam auflösen, dann finden auch die locker verwobenen Episoden zu ihrem Ende. WILLKOMMEN BEI HABIB ist sicherlich kein Meisterwerk geworden, sehenswert ist der Film aber in jedem Fall.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 05.06.2014

Brick Mansions

Schmelztiegel Brick Mansions, Detroit. Herrschaftsterritorium des Drogenbarons Tremaine (RZA) und Einsatzgebiet von Undercover-Cop Collier (Paul Walker) im Kampf gegen Kriminalität und Korruption. In dem von einer gewaltigen Mauer abgeschotteten Ghetto tobt die tägliche Gewalt. Doch die bekommt eine ganz neue Dimension, als Tremaine in den Besitz einer hochgefährlichen Waffe gelangt, mit der er die ganze Weiterlesen

Boyhood

Vor 12 Jahren, im Jahr 2002, hatte Regisseur Richard Linklater die Idee, einen Film über die Kindheit zu drehen. Dafür wählte er ein einzigartiges cineastisches Experiment: Von 2002 bis 2013 begleitete er den sechsjährigen Mason (Ellar Coltrane) bis zum Eintritt ins College. Kurze, über die Jahre verteilte Episoden aus dem Leben von Mason und seiner Weiterlesen