Whatever Happens

Kinostart: 30.11.2017

OT: Whatever Happens (Deutschland 2017)
Länge: 101 Minuten
Genre: Drama
Regie: Niels Laupert
Drehbuch: Niels Laupert
Darsteller: Fahri Yardim, Sylvia Hoeks, David Zimmerschied, Amelie Kiefer, Bastian Hagen, Victoria Mayer, Torben Liebrecht, Alexander Beyer, Eckhard Preuß, Helena Prison
Verleih: Universum Film GmbH
Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Die Trennung ist beschlossen: Hannah (Sylvia Hoeks) und Julian (Fahri Yardim) treffen sich noch ein letztes Mal zur Wohnungsübergabe, die kurz und schmerzlos über die Bühne gehen soll. Das ist zumindest der Plan. Doch nichts verläuft wie gedacht: Die beiden sitzen ausgerechnet am Silvesterabend gemeinsam in ihrer ehemaligen Wohnung fest. Dabei müssten sie schon längst auf der Party ihrer besten Freunde sein, um einen letzten gemeinsamen Auftritt hinzulegen. 

Vor sieben Jahren haben sich Hannah und Julian bei einer Wohnungsbesichtigung kennengelernt und wurden zu Mitbewohnern wider Willen. Aus den Mitbewohnern wird ein ungleiches, aber sich liebendes Paar. Während Julian beruflich zurücksteckt, startet Hannah durch. Die beiden entfernen sich immer mehr voneinander und teilen ihren Alltag zunehmend mit anderen. Am Tiefpunkt der Beziehung steht plötzlich ein ungelöster Konflikt aus der Vergangenheit im Raum…

Kritik

„Passt auch Euch auf“ – WHATEVER HAPPENS kommt mit einer starken Botschaft daher und erzählt beinahe im Vorbeigehen eine absolut wunderbare Geschichte. 

Deutsche Dramen sind oftmals unendlich verkopft und überladen mit Bedeutungen und versuchen krampfhaft, immer alles richtig zu machen. Umso erfreulicher daher, dass es Filme wie WHATEVER HAPPENS gibt, die eine relativ einfach Geschichte extrem lebensnah und herzlich erzählen. 

Die Aussage, die WHATEVER HAPPENS vermittelt, könnte in unserer heutigen, hektischen Zeit nicht wichtiger sein: „Passt auf, dass Ihr Euch nicht aus den Augen verliert. Passt auf, dass Ihr miteinander redet. Passt! Auf! Euch! Auf!“

Selbst wenn es in einer Beziehung bereits dafür zu spät zu sein scheint, lohnt es sich, miteinander zu reden und um die Beziehung zu kämpfen. Niels Laupert findet in seinem Film dafür ganz wunderbare Bilder. 

Dabei beginnt sein Film eigentlich dort, wo andere enden: Mit der scheinbar finalen Trennung und der Auflösung der gemeinsamen Wohnung. In geschickten Rückblenden über mehrere Ebenen zeigt WHATEVER HAPPENS dann alle Höhen und Tiefen der Beziehung und bleibt dabei verdammt nah an seinen beiden Protagonisten. Dass der Film zudem immer ehrlich und natürlich bleibt, zählt zu seinen großen Stärken. So unwahrscheinlich diese Liebe auch auf den ersten Blick zu sein scheint, wenn man einmal die Umstände ihrer Anbahnung betrachtet, durch die Glaubwürdigkeit, die Sylvia Hoeks und Fahri Yardim ihren Figuren verleihen, entsteht ein unfassbar faszinierendes und grundehrliches Portrait einer Beziehung.

Lasst uns diesen wunderbaren Film zum Anlass nehmen, über einander nachzudenken. Denn die wichtigsten Entscheidungen im Leben müssen immer wieder neu getroffen, neu überdacht werden. Lasst uns miteinander reden und gemeinsam erkennen, dass das wahre Glück oftmals in der Unvollkommenheit liegt. Und dass ein Ende vielleicht auch einfach nur ein neuer Anfang sein kann. Daher: Passt auf Euch auf!

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 30.11.2017

Coco – Lebendiger als das Leben

Der Teenager Miguel Rivera hat sich selbst das Gitarre spielen beigebracht und eifert als Sänger seinem Idol Ernesto de la Cruz – dem größten Star, den Mexiko je hervorgebracht hat. Doch bei Miguel zu Hause ist Musik strengstens verboten, und das schon seit Generationen. Vor vielen Jahren steckten seine Ururgroßmutter und sein Ururgroßvater in einer Weiterlesen

Flatliners

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Um diesem Mysterium auf den Grund zu gehen, starten fünf Medizinstudenten ein wagemutiges und überaus gefährliches Experiment. Indem sie ihren Herzschlag für kurze Zeit stoppen, lösen sie bei sich eine Nahtoderfahrung aus. Als die Kommilitonen sich mit ihren lebensbedrohlichen Trips ins Unbekannte gegenseitig überbieten möchten, sind die Fünf Weiterlesen

Der Mann aus dem Eis

Vor 5.300 Jahren in der Jungsteinzeit. Eine Großfamilie lebt friedlich an einem Bach in den Ötztaler Alpen. Ihrem Anführer Kelab (Jürgen Vogel) obliegt es, den heiligen Schrein zu verwahren. Während Kelab auf der Jagd ist, wird seine Siedlung überfallen und die gesamte Sippe ermordet, darunter auch Kelabs Frau und sein Sohn. Auch das Heiligtum der Weiterlesen

120 BPM

Paris, Anfang der 90er Jahre. Seit fast zehn Jahren wütet Aids in Frankreich, doch noch immer wird über die Epidemie in weiten Teilen der Gesellschaft geschwiegen. Mitterrands Regierung kümmert sich nicht um sexuelle Aufklärung und die Pharma-Lobby verschleppt die Entwicklung neuer Medikamente. ACT UP, eine Aktivistengruppe von Betroffenen, will auf die Missstände aufmerksam machen. Sie Weiterlesen