Vorwärts immer

Kinostart: 12.10.2017

OT: Vorwärts immer (Deutschland 2017)
Länge: 98 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Franziska Meletzky
Drehbuch: Markus Thebe
Darsteller: Jörg Schüttauf, Josefine Preuß, Jacob Matschenz, Hedi Kriegeskotte, Marc Benjain, Steffen Scheumann, Andre Jung, Alexander Schubert, Stephan Grossmann, Devid Striesow, Johannes Richard Voelkel, Tom Keune
Verleih: DCM Film Distribution GmbH
Candy Mämek, Der Filmaffe gefällt dieser Artikel

Ost-Berlin, am Morgen des 9. Oktober 1989: Der berühmte Schauspieler Otto Wolf (Jörg Schüttauf) steckt in den Proben für ein geheimes Theaterstück mit dem Titel „Vorwärts immer“, in dem er Erich Honecker auf der Bühne verköpert. Von Kontakten erfährt Otto eine schockierende Nachricht: Die für den Abend in Leipzig geplanten Demonstrationen gegen das DDR-Regime sollen mit aller Gewalt niedergeschossen werden – und seine schwangere Tochter Anne (Josefine Preuß) ist gerade auf dem Weg dorthin! Also fassen Otto und seine Kollegen einen waghalsigen Plan: Solange der „echte“ Erich Honecker in Wandlitz auf der Jagd ist, soll Otto als „falscher“ Honecker das Zentralkomitee betreten und den Schießbefehl auf Leipzig zurücknehmen. Ein turbulentes Spiel auf Zeit beginnt, bei dem Otto nicht nur dem Zentralkomitee gefährlich nahekommt, sondern auch der echten Margot Honecker…

Kritik

Darf man eine Komödie über ein Unrechtsregime wie der DDR drehen? Wenn man es so macht wie VORWÄRTS IMMER, dann auf jeden Fall!

Eigentlich ist der Film viel mehr eine Verwechslungskomödie, denn eine DDR-Komödie. Sie spielt eben nur in dieser Zeit und in diesem Land. Dabei setzt Regisseurin Franziska Meletzky auf jede Menge Situationskomik – und hin und wieder auch auf ein wenig Slapstick. Das kommt verdammt gut an und so muss man sich als Zuschauer immer mal wieder zusammenreißen, damit der nächste Gag nicht in schallendem Gelächter untergeht. 

Highlight des Films ist (mal wieder) die wunderbare Josefine Preuß, die gerade erst in der ZDF-Serie SCHULD zu sehen war und uns im Interview dazu von diesem Film vorgeschwärmt hat. Zu recht, wie wir zwischenzeitlich feststellen durften. Wir hier bei nochnfilm.de können jedenfalls gar nicht genug bekommen von der überaus charmanten Darstellerin. 

Wer also mal wieder richtig kräftig über die deutsche Vergangenheit lachen möchte, dem sei VORWÄRTS IMMER wärmstens ans Herz gelegt.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 12.10.2017

What Happened to Monday

In naher Zukunft zwingen Überbevölkerung und Hunger die globale Regierung zu einer drastischen Ein-Kind-Politik. Seit die sieben Settman-Schwestern (Noomi Rapace) heimlich in einem provisorischen Krankenhaus geboren wurden, treiben sie ein Versteckspiel mit dem Kinder-Zuteilungsbüro. Die Behörde, geleitet von der gnadenlosen Nicolette Cayman (Glenn Close), ahndet jeden Verstoß gegen die strenge Familienplanung.

Captain Underpants – Der supertolle erste Film

George und Harold, zwei allzu einfallsreiche Witzbolde, hypnotisieren ihren Schulleiter und lassen ihn glauben, er wäre ein lächerlich enthusiastischer und unglaublich beschränkter Superheld namens Captain Underpants.