The Raid

Kinostart: 12.07.2012

OT: Serbuan maut (Indonesien / USA 2011)
Länge: 101 Minuten
Genre: Action
Regie: Gareth Evans
Drehbuch: Gareth Evans
Darsteller: Iko Uwais, Joe Taslim, Donny Alamsyah, Yayan Ruhian, Pierre Gruno, Tegar Satrya, Ray Sahetapy
Gitte Frenzel, Cordula Liewke gefällt dieser Artikel

Es klingt alles ganz einfach: Als neues Mitglied eines verdeckt operierenden Sondereinsatzkommandos soll Rama (Iko Uwais) einen brutalen Drogenbaron in dessen heruntergekommenen fünfzehnstöckigen Apartmentblock stellen und dingfest machen. Aber nicht alles ist so, wie es scheint: Die Führung der Elite- einheit verfolgt anscheinend ihre eigenen Ziele mit dem Einsatz, während der Kopf des Kartells, Tama (Ray Sahepaty), offenbar längst auf die Angreifer gewartet hat. Als seine vorgewarnten Wachen die Operation gleich zu Beginn auffliegen lassen, bricht in dem Gebäude die Hölle los. 

Jedem Killer, Gangster und Dieb wird von Tama lebenslange Unterkunft im Austausch gegen die Köpfe der Polizisten angeboten. Und der kriminelle Abschaum lässt sich nicht lange bitten. In brutalen Stellungskämpfen wird Ramas Truppe zunehmend dezimiert, bis nur noch wenige seiner Polizisten einer gegnerischen Übermacht gegenüberstehen. Rama muss für den gefallenen Führer seines Teams einspringen und all seine kämpferischen Fähigkeiten einsetzen – um sich Stockwerk für Stockwerk und Raum um Raum nach vorne zu kämpfen, die Mission zu beenden und trotzdem mit dem Leben davonzukommen.

Kritik

Die Handlung wird bereits im Filmtitel erklärt, mehr Infos werden eigentlich nicht benötigt. Doch spielt das eine Rolle, wenn die Action so stylisch, so elegant, so hart, so perfekt in Szene gesetzt ist, wie in THE RAID? Sicherlich nicht. Der Film zieht die Daumenschrauben konstant über 100 Minuten an, verzichtet auf Nahaufnahmen oder im Computer erstellte Szenerien. Stattdessen gibt es beeindruckend choreographierte Kampfszenen, die ihresgleichen suchen. Der walisische Regisseur Gareth Huw Evans besinnt sich exakt auf die Elemente, die Freunde dieses Genres sehen wollen und übertrifft deren Erwartungen zudem. Zusätzlich wird der Film durch einen äußerst kraftvollen Soundtrack von Mike Shinoda untermalt, seines Zeichens Sänger und Musiker der zweifach Grammy preisgekrönten Multi-Platin-Rocker von Linkin Park. Fazit: THE RAID ist Actionkino at it’s best. Mehr geht nicht.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/riexKioLjIo

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 12.07.2012

babycall

Anna (Noomi Rapace) beginnt mit ihrem achtjährigen Sohn Anders (Vetle Q. Werring) ein neues Leben. Gerade hat sie die schwierige Beziehung zu Anders’ Vater beendet, nun zieht sie gemeinsam mit ihrem Sohn in einen anonymen Wohnblock. Doch die Angst zieht mit. Weil Anna Anders auch nachts nicht unbeschützt lassen möchte, kauft sie ein Babyphon. Damit Weiterlesen

Fast verheiratet

Genau ein Jahr nachdem sie sich bei einer Silvesterparty kennen gelernt haben, überrascht Tom (Jason Segel) seine Freundin Violet (Emily Blunt) mit einem Verlobungsring. Und auch wenn der Heiratsantrag ein wenig anders über die Bühne geht als geplant, sagt sie ohne zu zögern ja. Das gemeinsame Leben als Verlobte gestaltet sich für die beiden nahezu Weiterlesen

Hasta La Vista

Die Freunde Lars, Philip und Jozef verbindet eine gemeinsame Sehnsucht. Obwohl bereits in ihren Zwanzigern, hatten sie noch niemals Sex – und das soll sich schnellstens ändern! Doch dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, ist gar nicht so einfach. Lars sitzt aufgrund einer fortschreitenden Krankheit im Rollstuhl, Philip ist vom Hals abwärts gelähmt und Jozef Weiterlesen